Süper Lig

Niederlage in Alanya: Bursaspor weiter tief in der Krise!

Aytemiz Alanyaspor – Bursaspor 1:0

Im Spiel Alanyaspor gegen Bursaspor ging es für die Krokodile aus Bursa um die sprichwörtliche Wurst. Zumindest ein Punkt musste zwingend her, denn der Mitkonkurrent um einen Abstiegsplatz Göztepe Izmir würde am Sonntag gegen Abstiegsfavorit Nummer eins Akhisarspor spielen. Bursa mühte sich teils auch redlich, aber das Runde wollte nicht ins Eckige. Alanyaspor macht das zuerst auch nicht wesentlich besser und war auch nicht mit Glück gesegnet. In der 68. Minute dröhnte Ozan Tufan das Leder ans Aluminium. Doch vier Minuten später hatte man in der 72. Minute den genialen Moment von Papiss Demba Cisse auf seiner Seite. Lucas Villafanez arbeitete vor und Cisse netzte den Konter blitzsauber ein. Damit war das Thema durch und Bursaspor muss sich wahrlich etwas einfallen lassen, will man kommende Saison weiter erstklassig bleiben. Alanyaspor hat nach dem Sieg mit dem Abstiegstheater in der Süper Lig eher weniger zu tun.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Haydar Yılmaz, Cenk Ahmet Alkılıç (10. Baiano), Welinton, Tzavellas, Nsakala, Ceyhun Gülselam, Ozan Tufan, Efecan Karaca, Djalma Campos (87. Sackey), Sural (58. Villafanez), Cisse

Bursaspor: Muhammed Şengezer, Burak Kapacak, Chedjou, Ertuğrul Ersoy, Umut Meraş (41. Latovlevici), Badji, Aytaç Kara, Yusuf Erdoğan (71. Onur Atasayar), Saivet, Tunay Torun, Umut Nayir (46. Lima)

Tor: 1:0 Cisse (72.)

Gelbe Karten: Efecan Karaca, Ceyhun Gülselam, Sural, Welinton, Tzavellas, Haydar Yılmaz (Aytemiz Alanyaspor) – Chedjou, Latovlevici (Bursaspor)


DG Sivasspor – IM Kayserispor 1:3 

In Sivas war die Messe im Grunde bereits nach den ersten 45 Minuten gelesen. Sivasspor hatte zwar die riesige Chance zur Führung vom Punkt, aber Arouna Kone scheiterte in der 15. Spielminute recht kläglich. So schlecht daneben kann und darf man einen Elfer als Profi eigentlich nicht versemmeln. Danach gaben die Gäste Gas und gingen durch einen Doppelschlag von Tjaronn Chery in der 30. und 33. Minute sowie ein Tor von Hasan Hüseyin Acar in der 45. Minute komfortabel mit 3:0 in Führung. In der zweiten Hälfte verlegte sich Kayseri eher darauf den Vorsprung zu verwalten und Sivas war zu harmlos, daraus Kapital zu schlagen. Das 1:3-Anschlusstor durch Erdogan Yesilyurt war eher ein Zufallsprodukt unter tatkräftiger Mithilfe von Keeper Silviu Lung. Dabei blieb es bis zum Schluss und beide Teams sind eigentlich recht sicher, mit dem Abstieg wenig zu tun zu haben, wenn sie nicht eine fatale Negativserie hinlegen sollten.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Ali Şaşal Vural, Ziya Erdal (46. Uğur Çiftçi), Douglas, Fatih Aksoy, David Braz (59. Torje), Ndinga, Diabate, Hakan Arslan, Emre Kılınç, Özer Hurmacı, Kone (73. Erdoğan Yeşilyurt) 

İstikbal Mobilya Kayserispor: Lung, Kana Bıyık (81. Kravets), Atila Turan, Lopes, Sapunaru, Varela (76. Kucher), Chery, Hasan Hüseyin Acar (66. Levent Gülen), Deniz Türüç, Şamil Çinaz, Umut Bulut 

Tore: 0:1 Chery (30.), 0:2 Chery (33.), 0:3 Acar (45+1), 1:3 Yeşilyurt (84.)

Gelbe Karten: Erdoğan Yeşilyurt, Torje (Demir Grup Sivasspor) – Hasan Hüseyin Acar, Lopes, Chery (İstikbal Mobilya Kayserispor)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Angreifer Nwakaeme läuft zur Höchstform auf

Nächster Beitrag

3:0 - Galatasaray dominiert gegen Malatyaspor

GazeteFutbol

GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar