Besiktas

Neuer Vizepräsident für Besiktas

Am 16. September stehen die vorgezogenen Präsidentschaftswahlen beim 15-maligen türkischen Meister Besiktas an. Dabei wird der aktuelle Amtsinhaber Fikret Orman ohne Konkurrenz in die Wahl gehen. 

Nur die Hälfte bleibt 

Ohne weiteren Kandidaten ist die Bestätigung von Klubchef Orman für eine weitere Amtszeit nur noch Formsache. Es geht mithin lediglich um einen neuen Vorstand und der dürfte wohl deutlich anders aussehen als der bisherige. Wenn man übereinstimmenden Berichten Glauben schenken kann, wird Orman die Arbeit mit Deniz Atalay, Umut Güner, Ahmet Ürkmezgül, Ahmet Cihat Kumusoglu, Hüseyin Mican, Safak Mahmutyazicioglu sowie Erdal Karacan fortsetzen. 

Allianz mit Adali? 

Dafür werden neben dem derzeitigen Vizepräsidenten Ahmet Nur Cebi auch Hakan Kalkavan, Erdal Torunogullari, Metin Albayrak, Emre Kocadag und Candas Tolga Isik nicht mehr zum zukünftigen Vorstand gehören. Hartnäckigen Spekulationen zufolge wird ausgerechnet Ex-Konkurrent Serdar Adali als neuer Vizepräsident von Besiktas gehandelt. Der 54-Jährige übte diese Position bereits zwischen 2009-2012 aus und war auch Leiter der Fußballabteilung. Neben Adali werden auch Ugur Fora, Dogan Kücükemre, Melih Esen und Gökhan Sari als potenzielle Vorstandsmitglieder genannt. 

Karius schraubt Trikotverkäufe hoch 

Daneben gibt es auch die aktuellen Zahlen zu den Ticketverkäufen der Schwarz-Weißen. Demnach seien laut „beIN SPORTS“ innerhalb von vier Wochen 135.000 Trikots verkauft worden sein. Am beliebtesten sei diese Saison der schwarze BJK-Dress. Die Ankunft von Torhüter Loris Karius habe zudem die Verkäufe bei den Torwart-Trikots angekurbelt, hieß es.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Lucescu: „Spieler brauchen Einsatzzeit!“

Nächster Beitrag

Akbaba: „Ich wollte nur zu Galatasaray“