Besiktas

Neuer Jugendkoordinator bei Besiktas: “Eine neue Ära hat begonnen!”


Besiktas hat in der gestrigen Pressekonferenz im Vodafone Park Jugendkoordinator Mehmet Eksi offiziell vorgestellt. Der 67-Jährige soll in den Jugendabteilungen der Schwarz-Weißen neue Strukturen schaffen und die Förderung von jungen Spielern vorantreiben. „Mehmet Eksi ist unser ehemaliger Spieler und Kapitän. Wir gehen von nun an einen gemeinsamen Weg, der für alle Beteiligten am Ende hoffentlich erfolgsversprechend sein wird“, so Präsident Ahmet Nur Cebi zu Beginn. Neben Nur Cebi und Eksi waren auch Coach Sergen Yalcin sowie die Vereinsfunktionäre Emre Kocadag und Firat Fidan auf der Pressekonferenz mit anwesend.

Eksi voller Elan: „Müssen zu Taten schreiten“

Eksi betonte, dass er auf seiner neuen Mission insbesondere auf die Unterstützung von Trainer Yalcin zähle. Optimistisch sprach der 67-Jährige über die „beste Jugendabteilung des letzten Jahrhunderts“, die in der nahen Zukunft aufgebaut werden soll. „Ich habe die nötige Erfahrung und bin seit 40 Jahren im Geschäft. Gemeinsam werden wir Besiktas wieder nach vorne bringen. Wir müssen die Vergangenheit hinter uns lassen und endlich zu Taten schreiten. Ich trete meinen Job ambitioniert an und sage: Wir werden die beste Jugendabteilung des letzten Jahrhunderts aufbauen.“ Eksi weiter: „Wir werden 1.000 Spielerbeobachter auf der ganzen Welt haben. Der Großteil davon wird ehrenamtlich arbeiten. Die Arbeits- und Sichtungsgruppen wird es weiterhin geben, zudem werden wir BEFAM wieder reaktivieren. Vor allem der Blickwinkel und der Kooperationswille von Sergen Yalcin haben hier eine große Rolle gespielt.“

Yalcin wehrt sich gegen Kritik

Auch Coach Yalcin brachte seine Zufriedenheit über die Zusammenarbeit mit Mehmet Eksi zum Ausdruck. „Ich habe den Anstoß gegeben, Herr Mehmet Eksi liefert den Rest. Wir sind ein Verein, der durch seine Jugendabteilung große Namen ausgebildet hat. Ab jetzt geht es für uns Schritt für Schritt nach oben.“ Die Kritik, dass Besiktas zu wenig auf junge Spieler setze, nahm Yalcin auch in der gestrigen Pressekonferenz wieder auf: „Aktuell haben wir fast elf Spieler zwischen 20 und 21 Jahren im Kader. Gibt es überhaupt Trainer, die zwei 19-Jährige gleichzeitig spielen lassen? In welchem Land leben wir eigentlich? Es ist alles andere als leicht, in solch einer Situation 19-jährigen Spielern zu vertrauen.“ Yalcin erklärte weiter, dass das Projekt mit Eksi auf mindestens fünf Jahre ausgelegt sei. Eine Garantie, dass dadurch junge Spieler bei den Profis regelmäßig zum Einsatz kommen, wollte der Besiktas-Coach jedoch nicht geben. „Die jungen Spieler müssen ein bestimmtes Niveau haben und uns ihr Entwicklungspotenzial zeigen. Den Rest erledigen wir. Daher habe ich auch die Trainer der Jugendabteilungen selbst ausgewählt. Am Ende zählt nur die Tabelle. Was passiert, wenn ich mit jungen Spielern spiele und nach sechs Spielen drei Niederlagen und drei Unentschieden hole? Pocht man dann immer noch auf junge Spieler?“

Vorheriger Beitrag

63. Süper Lig-Saison – Alle Rekorde

Nächster Beitrag

Süper Lig-Saison 2020/21: Eine ganz besondere Spielzeit

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

4 Kommentare

  1. Avatar
    11. September 2020 um 16:41 —

    Kampın ilk gününe, Paok maçına, hazırlık maçlarına, ligin ilk maçına sağ bek ve forveti yetiştiremeyen transfer komitesi, şimdi de 2 haftadır takımla idmanlara çıkan Montero’yu Trabzon maçına yetiştiremiyor. Tek kelime ile BECERİKSİZLİK. Çok yazık.

  2. Avatar
    11. September 2020 um 15:03 —

    Muss Sergen leider Recht geben. Die Journalisten und Fans sind wie Fähnchen im Wind. Sobald es vermeidlich gute junge Spieler im Kadar gibt, sind die Forderungen nach deren Einsatz groß. Aber wenn dadurch ein Paar Punkte liegen bleiben, ist man plötzlich seinen Trainerjob los. Es ist wie eine Gratwanderung. Entweder, oder. Beides geht nicht. Daher wählen Trainer oftmals den einfachen Weg und setzen die junge Garde nur in unwichtigen Pokalspielen ein, die btw auch sehr oft verloren werden.

  3. Avatar
    11. September 2020 um 12:05 —

    Lille sportif Direktörü Campos, Altınordu’nun 2004 doğumlu sağ beki Berke Kılıç, Alanya’nın 2002’li forveti Mustafa Yıldırım, Erzurumspor’un 2003’lü sağ beki Eyüp Oskan ve Fenerbahçe’nin 2002’li forveti Okan Kurtulan’ı takip edecekmiş!

    Bizim scoutlar kimi takip ediyor acaba?

    • Avatar
      11. September 2020 um 12:55

      Kann ich dir genau sagen was unsere Teams scouten, alte Säcke die keiner mehr will. Anstatt sie mal in der Türkei nach guten Talenten ausschau halten, suchen sie lieber nach Leihspielern für eine Saison weil sie kein Geld dafür haben einen Lemina, Elneny oder Seri zu verpflichen.
      Das wir keine schlechten Talente haben, sieht man ja wohl an Caglar, Cengiz und Merih. Es liegt nur daran, diese sinnvoll zu fördern und genau das können wir nicht.
      Würde mich nicht wundern, wenn die oben genannten Spieler von dir in Zukunft in der Nati zum Einsatz kommen. Natürlich nicht jetzt sofort aber in 2-3 Jahren bestimmt.

Schreibe ein Kommentar