Trabzonspor

Nachholspiel: Trabzonspor will Tabellenführung gegen Malatyaspor zurückerobern

Am Mittwochabend um 18:00 Uhr (MEZ) bestreiten Trabzonspor und Ligakonkurrent BtcTurk Yeni Malatyaspor das Nachholspiel vom 19. Spieltag der türkischen Liga. Die Partie wurde aufgrund des schweren Erdbebens der Stärke 6,8 in der Region Elazig-Malatya abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Dies hatte damals den Unmut von Malatyas Klubchef Adil Gevrek erregt (GazeteFutbol berichtete). Nun wird die Begegnung also ausgetragen. Trabzonspor beabsichtigt mit einem Auswärtssieg erneut die Tabellenführung in der Süper Lig zu übernehmen. Mit einem Erfolg in der Fremde würde man mit 52 Punkten mit dem derzeitigen Spitzenreiter Medipol Basaksehir gleichziehen, hätte aber das bessere Torverhältnis, womit man mithin Platz eins erklimmen würde.

Trabzonspor ohne Neuzugänge in Malatya

Bei diesem Unterfangen müssen die Bordeauxrot-Blauen jedoch auf eine Vielzahl von Spielern verzichten. Die Winterneuzugänge Guilherme, Manuel da Costa und Manoel Messias wurden allesamt nach der Spielverlegung verpflichtet und waren zum damaligen Zeitpunkt nicht spielberechtigt für die Partie, so dass sie zuschauen müssen. Außerdem fehlen verletzungsbedingt Yusuf Sari und Ahmet Canbaz. Was einen Einsatz der ebenfalls angeschlagenen Joao Pereira und Majid Hosseini betrifft, wird es wohl erst kurz vor dem Beginn der Begegnung Klarheit geben, ob die Akteure auflaufen können. Auch Kamil Ahmet Cörekci hat mit Blessuren zu kämpfen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Angst vor Coronavirus: Türkei testet gegen Slowenien und Österreich ohne Zuschauer

Nächster Beitrag

Junioren im Einsatz: Türkische Nationalkader der 14, U15, U17 und U19 veröffentlicht

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar