Galatasaray

Nach Sivasspor-Sieg: Galatasaray-Coach Fatih Terim zum ersten Mal zufrieden in dieser Saison!

Das war wohl offensiv gesehen die beste Vorstellung von Galatasaray in dieser Saison. Der Meister spielte in der noch jungen Süper Lig-Saison am Freitagabend mit den meisten Pässen (537), den meisten gewonnenen Zweikämpfen (78) und vier glasklaren Torchancen, ihre temporeichste Partie. Mit dem 3:2-Sieg über Demir Grup Sivasspor konnten die Gelb-Roten ihre Heimserie von 39 Spielen ohne Niederlage auf 40 ausbauen. Dies ist unter anderem die bis dato längste Serie in der Vereinshistorie. Die Schützlinge von Riza Calimbay hingegen haben mit der knappen Niederlage ihren zweiten Tabellenplatz vorerst an die “Löwen” abgegeben. Interessant: Das letzte Mal als Galatasaray in der Liga zwei Treffer hinnehmen musste hieß der Gegner auch Sivasspor (23. Dezember 2018).

Andone tritt in die Fußstapfen von Hagi

Gleich mit seinem ersten Torschuss konnte Florin Andone bei seinem neuen Arbeitgeber seinen ersten Pflichtspieltreffer bejubeln. Die Leihgabe von Brighton & Hove Albion schnürte gar einen Doppelpack und tritt in die Fußstapfen eines ganz Großen. Der letzte Rumäne, dem ein Doppelpack im Dress der “Löwen” gelang, war Gheorghe Hagi (26. Mai 2001). Dementsprechend groß war die Freude beim 26-jährigen Stürmer: „Diese zwei Tore und die damit verbundenen drei Punkten waren sehr wichtig für mich und uns alle. Durch diese beiden Treffer habe ich mein verlorenes Selbstvertrauen wieder gefunden. Hoffentlich folgen noch weitere Tore.“ Auch Emre Mor, bei dem man eigentlich die Hoffnung schon aufgegeben hatte, konnte durch gute Akzente in der Offensive für Aufmerksamkeit sorgen. Mit neun erfolgreichen Dribblings erreichte der 22-jährige Flügelflitzer die beste Statistik in dieser Saison: „Natürlich spüre ich einen gewissen Druck, der mich aber motiviert. Ich versuche auf dem Feld das Beste zu machen und weiß natürlich um die große Erwartungshaltung. Es ist etwas ganz Besonderes hier bei Galatasaray zu spielen und ich bin sehr glücklich.“

Fatih Terim zum ersten Mal zufrieden

Es waren nicht nur Andone und Mor, die mit dem Sieg zufrieden waren, sondern auch Chefcoach Fatih Terim. In der Pressekonferenz nach der Begegnung im Türk Telekom-Stadion war der 66-jährige vielleicht zum ersten Mal in dieser Saison zufrieden: „Es war ein unterhaltsames Spiel. In der ersten Halbzeit waren wir besser. Man muss hier aber auch Sivasspor gratulieren. Hätten wir im Umschaltspiel etwas besser agieren können, hätten wir am Ende ein ganz anderes Ergebnis erreichen können. Nichtsdestotrotz haben wir heute ein gutes Galatasaray gesehen. Ich bin mit all den Statistiken und dem Spiel an sich sehr zufrieden. Es haben nur die Tore gefehlt. Vor dem Real Madrid-Spiel war es wichtig die drei Punkte zu ergattern. Außerdem muss ich die Leistungen von Emre Tasdemir, Mor und Ömer Bayram hervorheben.“

Auf die Fragen, wie es um die Zustände von Radamel Falcao, Sofiane Feghouli und Mario Lemina aussieht, entgegnete der erfahrene Übungsleiter mit den Worten: „Wir werden gegen Real Madrid mit anderen Spielern auflaufen. Ich habe vor der Partie mit Falcao gesprochen, aber er hat mir gesagt, dass er Schmerzen hat. Er trainiert seit 18 Tagen nicht mit uns. Wenn er fit sein sollte, möchte ich ihn natürlich in der Champions League einsetzen. Sofiane Feghouli hat hingegen Schmerzen am Fuß. Bei Mario Lemina ist es fraglich, ob er rechtzeitig wieder bereit sein wird.“

Sivasspor-Coach Calimbay kritisiert die Gelb-Rote Karte

Auf der Gegenseite war Gästecoach Riza Calimbay ebenfalls mit der Leistung seiner Schüler zufrieden, kritisierte den Platzverweis für sein Team: „In dieser Partie war wirklich alles vorzufinden. Wir haben stets versucht, Fußball zu spielen und nie versucht, das Spiel unschön zu gestalten. Wir kamen sogar nach der Gelb-Roten Karte zu unseren Chancen und hätten den Ausgleichstreffer erzielen müssen. Die Entscheidung des Schiedsrichters war aber etwas hart. Unser Spieler hat den Gegner nicht gesehen und es war keineswegs absichtlich. Ich habe als Trainer nie den Gedanken, dass wir uns hinten reinstellen. Weder zuhause noch auswärts. Angriff ist die beste Abwehr. Das ist unser Motto. Egal welche Mannschaft vor uns steht. Hätten wir die Partie mit elf Mann beenden können, dann hätten wir zumindest nicht verloren.“

Vorheriger Beitrag

Galatasaray schlägt dezimiertes Sivasspor mit 3:2!

Nächster Beitrag

Basaksehir-Boss Gümüsdag: „Ganz Europa beobacht Mert Günok“

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

3 Kommentare

  1. Avatar
    19. Oktober 2019 um 12:20

    Für mich war vor dem Spiel wichtig, dass ein Feghouli, Nagatomo und Mariano nicht in der Startelf stehen. Alle drei haben keine Argumente für einen Einsatz. Dass Emre, Sener und Emre T. gespielt haben, fand ich sehr gut. Alle drei haben sehr gute Leistungen gezeigt, gerade Mor war stark. Auch ein Belhanda verdient keinen Platz in der Anfangself, aber ohne ihn können wir komischerweise auch keine Spiele gewinnen. Leider können wir ihn nicht ersetzen, außer Terim spielt mit einem 4-4-2 oder ähnliches. Wäre Emre Akbaba nicht verletzt, wäre das gestrige Spiel genau für ihn gewesen. Er hätte Platz und mit N’Zonzi einen guten Mann im Rücken. Also ich lege mich fest, ein Akbaba hätte dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt.
    Dennoch macht mich dieser Sieg nicht glücklich. Es ist ein positiver erster Schritt in die richtige Richtung.
    Zu Andone kann ich nicht viel sagen, wann haben wir denn von unserem Stürmer so einen Klasse Treffer gesehen? Das er den Ball behauptet, den Verteidiger schwindelig spielt und dann perfekt in die lange Ecke schießt, habe ich sehr lange nicht mehr bei uns gesehen. Der letzte war wohl Gomis.

    Hätte Sivas seine Chancen in der ersten Halbzeit ausgenutzt, wäre das ein komplett anderes Spiel gewesen, da können wir uns alle sicher sein.
    Gegen Real muss ein besseres Galatasaray auf dem Platz stehen und konzentrierter spielen. Wir müssen gegen dieses schwache Madrid gewinnen und die 3 Punkte holen, ohne wenn und aber. Wenn man zu Hause nicht gewinnt kann man auch direkt die Koffer packen. Mit den Fans werden wir, so hoffe ich, guten Druck aufbauen und gute Leistungen zeigen.

  2. Avatar
    19. Oktober 2019 um 11:30

    das soll ein gutes gs gewesen sein???

    das mariano und nagatomo endlich mal nicht spielen durften war weltklasse… sener war vor allem in der ersten hälfte mega stark… emre war in ordnung…

    aber: warum durfte wieder babel und vor allem belhanda spielen… was machen die, dass die andauernd spielen dürfen??? sind ballverluste für dich wichtig? ist das ausschlaggebend für deine aufstellung??? babel spielt seit wochen schlecht und statt ihm mal eine pause zu gönnen (vor dem cl spiel) setzt du ihn wieder ein… warum hast du dir einen adem geholt? warum hast du letzte saison nach jedem spiel bemängelt, dass du keinen breiten kader hast, wenn du jetzt einen hast und wieder nur die gleichen spielen lässt??? und belhanda??? merkt denn keiner, dass er vorne alles runiert… hier meinten viele zu mir, wenn er nicht spielt, gewinnen wir nicht… was war die letzten wochen??? ^^ er hat gespielt und wir haben nicht gewonnen.. für einen ordentlichen pass, muss man 20 ballverluste ertragen… hoffentlich wird akbaba schnell fit und krallt sich seinne stammplatz…

    mor hat gestern gute anzeichen gegeben… aber noch zu viele ballverluste… andone war mega… nzonzi auch wie immer stark… ömer mit einem starken kampfgeist, lunyindama fand ich auch stark…

    zumindest konnten wir mal in der offensive was machen… aber gegen real wird man mit so einer leistung nicht viel anrichten können… ich hoffe, dass wir mit folgender aufstellung spielen:

    ————————muslera———————–
    sener——luyindama—-marcao—tasdemir
    —————–lemina——-nzonzi—————-
    fegouhli—————————————-babel (mor)
    ——————andone——–falcao————-

  3. Avatar
    19. Oktober 2019 um 10:06

    Wir haben uns zwar besser präsentiert als noch in den Wochen davor dennoch war da auch sehr viel Glück im Spiel. Hätte Sivas die erste Chance genutzt hätte es auch anders ausgehen können zudem hatte Sivas die 1000% um auszugleichen, die Abwehr wackelt einfach gewaltig, zudem ist Real Madrid nochmal eine ganze andere Hausnummer. Warum man einen Ozornwafor ausgeliehen hat mit Kaufoption verstehe ich zudem nicht der Kerl ist jung hat Potenzial da gibt man ihn einfach an gerade in dieser Situation hätte man ihm eine Chance geben können und mal anstatt marcao spielen lassen können.

    Andone hat ein klasse Spiel gemacht hat mir gut gefallen genauso wie Emre Mor wenn er weiter so spielt sehe ich ihn in Zukunft auch wieder in der Nationalmannschaft, hoffe Emre Tasdemir wird in Zukunft auch öfter spielen den Rest der Spieler fand ich eher durchschnittlich.

    Gegen real wird aber definitiv noch ein großer Leistungssprung von Nöten sein