Trabzonspor

Nach schwachem Europa League-Auftritt: Verletzungsmisere macht Trabzonspor-Coach Karaman zu schaffen!

Die Verletzungsmisere wird Trabzonspor wohl viel mehr zu schaffen machen, als gedacht. Beim UEFA Europa League-Auftaktspiel in Madrid nach vierjähriger Abstinenz im Wettbewerb, taten sich die Bordeauxrot-Blauen extrem schwer und konnten nicht mal einen einzigen Torschuss verbuchen. Dies ist auch Chefcoach Ünal Karaman bewusst, der nach der 0:1-Pleite (zum Spielbericht) auf die fehlenden Spieler aufmerksam machte: „Wenn man drei wichtige Spieler verliert, dann ändert sich natürlich auch die Spielweise. Die verschiedenen Spielertypen machen den Charakter einer Mannschaft aus. Wir können aber zurzeit dagegen nicht viel unternehmen und müssen es so hinnehmen. Es ist gut möglich, dass wir bis zur Rückrunde eine langweiligere Spielweise annehmen, um zumindest die nötigen Ergebnisse zu holen. Heute haben wir wieder gemerkt, dass die Schnelligkeit eine der größten Waffen eines Spielers ist. Wenn mir Spieler wie Abdülkadir Ömür und Caleb Ekuban fehlen, dann entwickelt sich im Spielverlauf ein ständiges Hin und Her.“

Sturridge weiterhin nicht fit genug

Bereits nach dem 2:2-Heimremis in der Süper Lig gegen Genclerbirligi hatte der 53-jährige Übungsleiter den unzureichenden Fitnesszustand von Stareinkauf Daniel Sturridge angesprochen. Nach der heutigen Niederlage beim FC Getafe war dies erneut ein Thema bei den Medienvertretern: „Sturridge hat noch viel nachzuholen und muss stärker werden. Jeder kann zurzeit sehen, dass er nicht fit ist.“

Getafe-Coach Bordalas: „Hätten höher gewinnen müssen“

Jose Bordalas hingegen war im Gegensatz zu seinem Amtskollegen glücklich über den ersten Europapokalsieg seiner Karriere und haderte mit der Chancenverwertung: „Die Partie in Trabzon wird um einiges schwieriger. Heute sind wir aber vorerst glücklich, dass wir die drei Punkte eingefahren haben. Wir waren über die gesamte Partie hinweg besser als unser Gegner und hätten eigentlich höher gewinnen müssen. In den Schlussminuten haben wir uns dann auch aufgrund des knappen Ergebnissen etwas schwer getan, aber das ist normal. Ich bin glücklich, dass wir einen tollen Start hingelegt haben. Mit den lautstarken Fans im Rücken wird es uns Trabzonspor auswärts sicherlich nicht leichter machen.“

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Hasan Ali Kaldirim steigt ins Lauftraining ein

Nächster Beitrag

PFDK gibt Strafen für Elneny und Kayode bekannt

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

1 Kommentar

  1. Avatar
    20. September 2019 um 11:50

    Wir werden in der 5 Jahreswertung weiter abrutschen.

    Basaksehir,Trabzon,Besiktas,Galatasaray werden aus Ihren Gruppen nicht mehr rauskommen.