Galatasaray

Nach Basaksehir-Aus: Galatasaray füllt sich in der Champions League kräftig die Brieftasche

Da Medipol Basaksehir aus der Champions League ausgeschieden ist, streicht Galatasaray die gesamte Summe aus dem Einnahmen-Pool der Königsklasse ein, der sonst zwischen den türkischen Vertretern aufgeteilt worden wäre. Im Klartext: Der türkische Meister darf sich über circa 32 Millionen Euro (rund 200 Millionen TL) garantierte Einnahmen freuen. Zudem hat Galatasaray bereits sicher sechs Gruppenspiele in der Champions League. Pro Sieg könnten die „Löwen“ 2,7 Millionen Euro kassieren. Für ein Remis gibt es immerhin 900.000 Euro. Die Prämien wurden nämlich in dieser Saison aufgestockt. Sollte Galatasaray sogar das Achtelfinale erreichen, kämen stolze 9,5 Millionen Euro dazu.

Vorheriger Beitrag

Saisonvorschau Fenerbahce: Vollgas für den 20. Titel!

Nächster Beitrag

GazeteFutbol-Tipprunde zum Süper Lig-Start

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

5 Kommentare

  1. Avatar
    16. August 2019 um 20:05

    kriegen die elfer… war doch nur ein fusstritt… drecks cimbom -.-

  2. Avatar
    15. August 2019 um 16:35

    So macht man Kohle, in dem man sich in der Liga Mühe gibt und nicht in dem man seine eigenen Fans wie ein Obdachloser anbettelt. Cheers!

    • Avatar
      15. August 2019 um 16:50

      @galatasaray28

      Erstmal, Galatasaray wurde nicht durch “Mühe” geben Meister, Yusuf Namoglu, Bülent Yildirim und Serkan Cinar haben sich “Mühe” für Galatasaray gegeben.
      Bei Yusuf Namoglu war es sogar der dritte Titel, den er mit Galatasaray gewonnen hat.

      Zweitens, dieses “eigene Fans wie ein Obdachloser anbetteln” hat Galatasaray erfunden, mehrfach angewandt, eine menge Kinder um ihr Taschengeld gebracht.
      Gerade als Galatasarayli sollte man bei dieser Thematik lieber schweigen, bevor man auf die Idee kommt, hier ohne Grund gegen Fenerbahce zu schießen 😉

    • Avatar
      15. August 2019 um 20:19

      Toraman for President 👍🏽. Cheers!

    • Avatar
      16. August 2019 um 16:46

      Ich wünschte man könnte Kommentare wieder melden. Denn das was du da gerade sagst, ist ein erheblicher Vorwurf. Das ist ein Märchen, das ihr Vögel euch vor dem schlafen gehen erzählt, damit ihr nachts gut schlafen könnt. Anstatt euch an die eigene Nase zu fassen, beschäftigt ihr euch mit Schiedsrichterentscheidungen und Galatasaray. Währenddessen gewinnen wir weiter Pokale und auf eurem Pokalschrank sammelt sich Staub an.

      Neyse, wir spielen nächsten Monat CL mit Falcao und Nzonzi während ihr euch das Zuhause anschauen könnt. Läuft übrigens auf DAZN.