Süper Lig

Nach Adebayor drei weitere Vertragsauflösungen bei Kayserispor

Die prophezeite Abwanderungswelle nach dem Abschied von Stürmerstar Emmanuel Adebayor (GazeteFutbol berichtete) ist beim türkischen Erstligisten Istikbal Mobilya Kayserispor eingetreten. Wie die Zentralanatolier offiziell bekanntgaben, trennte man sich im beiderseitigem Einvernehmen vom Brasilianer Adryan Tavares. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kehrt nach seinem frühzeitigen Leihende zu seinem Stammverein FC Sion in die Schweiz zurück.

Präsidentin Gözbasi spart Kayseri Geld ein

Obwohl der ehemalige brasilianische U20-Nationalspieler noch Gehaltsforderungen in Höhe von 300.000 Euro besaß, habe man sich nach den letzten Verhandlungen auf einen Summe von 60.000 Euro bei der Vertragsauflösung einigen können. 50.000 Euro seien bereits gezahlt worden. Die restlichen 10.000 Euro würden in einem Monat überwiesen werden. Die finalen Gespräche habe Kayseris Vereinspräsidentin Berna Gözbasi geführt.

Turan weg – Ntep fast

Zwar fehlt es noch an einer offiziellen Stellungnahme von Kayserispor, doch wie übereinstimmenden türkische Berichte besagen, verlassen zudem Linksverteidiger Atila Turan und Linksaußen Paul-Georges Ntep das Tabellenschlusslicht der Süper Lig. Turan habe seinen Vertrag bereits einseitig aufgelöst. Ntep soll es ihm gleichgetan haben, allerdings versuche der Vorstand von Kayserispor sich weiterhin mit dem Offensivspieler aus Kamerun zu einigen, hieß es. Auch der zuvor suspendierte Bilal Basacikoglu (mehr dazu hier) stünde vor einer Vertragsauflösung, melden diverse türkische Quellen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce mit überzeugendem 5:2-Heimsieg gegen Genclerbirligi

Nächster Beitrag

Besiktas zwei Wochen ohne N’Koudou

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion