Besiktas

Loris Karius: Rückkehr zum FC Liverpool gilt als wahrscheinlich

Der deutsche Torhüter Loris Karius wechselte 2016 von Mainz nach Liverpool und hoffte, sich bei den „Reds“ zu etablieren und mittelfristig Stammtorhüter beim englischen Traditionsverein zu werden. Allerdings konnte er sich in der Premier League nicht durchsetzen. Unvergessen bleiben seine zwei Patzer im Champions League-Finale 2018, welches Liverpool gegen Real Madrid verlor. So war es nur logisch, dass sich der Club von Trainer Jürgen Klopp vom Goalkeeper trennte und ihn in die Türkei zu Besiktas verlieh.

Bleibt Karius über das Saisonende hinaus?

Seit seinem Wechsel in die türkische Süper Lig hat sich der 26-Jährige allerdings gefestigt, auch wenn er bei den Türken alles andere als unumstritten ist. Ob er über das Saisonende hinaus in der Türkei verbleibt, ist fraglich. Laut Medienberichten möchten die Clubverantwortlichen Karius nicht über das Saisonende hinaus halten, da sich der Verein schwer tut, eine permanente Verpflichtung des Deutschen zu finanzieren. Die festgeschriebene Kaufoption über acht Millionen Euro ist für den türkischen Verein, der aktuell auf Platz 7 in der heimischen Liga steht, zu hoch. Da sein Marktwert auf fünf Millionen Euro geschätzt wird, ist es nachvollziehbar, dass die Verantwortlichen zögern, die Kaufoption zu ziehen – neben den sportlich schwankenden Leistungen.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


Alisson als Nummer 1 bei Liverpool unumstritten

Da Liverpool mit dem Brasilianer Alisson einen Toptorhüter zwischen den Pfosten hat, der 2019 sogar als Welttorhüter ausgezeichnet wurde, wird Karius in Liverpool nicht gebraucht. Er würde nicht über die Reservistenrolle hinauskommen und hat wohl auch kein großes Interesse nach Anfield zurückzukehren. Zwar könnte er mit Liverpool, das aktuell die Tabelle der Premier League mit deutlichem Abstand anführt und wohl kaum noch im Titelrennen zu schlagen ist, einige Titel gewinnen, doch wäre er als Nummer 2 zum Zuschauen verdammt.

Verhandelt Besiktas nach?

So fühlt sich Besiktas im Grunde genommen in einer guten Verhandlungsposition und hat die Chance, die Leihe von Karius, dessen Vertrag in England noch bis 2021 läuft, neu zu verhandeln. Der türkische Verein müsste so nicht die hohe Ablösesumme zahlen und würde sich trotzdem die Dienste des Keepers für ein weiteres Jahr sichern. Ob Liverpool bereit ist, auf so einen Deal einzugehen, ist noch nicht bekannt. Als Stammtorhüter für den FC Liverpool kommt Karius, der immer mal wieder für einen groben Schnitzer gut ist, wohl nicht mehr in Frage und so würden die „Reds „sich wohl gerne endgültig von ihm trennen.

Rückkehr nach Liverpool immer noch möglich

Zahlt Besiktas nicht die Kaufoption und findet sich kein anderer Verein, mit dem sich Karius und Liverpool über einen Wechsel einig werden können, ist es aber durchaus im Bereich des Möglichen, dass der tragische Held vom Champions League-Finale 2018 nach Anfield zurückkehrt und versucht, sich in der kommenden Saison erneut in England zu beweisen.


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

"Burger King" sponsort auch Trabzonspor - Neuer Vertrag und Co-Trainer für Cimsir!

Nächster Beitrag

Statistik zum Titelkampf: Galatasaray und Besiktas laufen einem Wunder hinterher!

GazeteFutbol

GazeteFutbol