Türkischer Fußball

Liverpool-Interesse an Ozan Kabak wächst


Nach dem Kreuzbandriss von Abwehrchef Virgil van Dijk hat sich beim FC Liverpool nun auch Joe Gomez während der Länderspielphase verletzt. Dieser Umstand befeuerte in den englischen Medien erneut die Spekulationen um Ozan Kabak. Dem Vernehmen nach wolle Liverpool den Schalker Innenverteidiger im Januar auf die Insel lotsen, um in der Defensive nachzurüsten. Der Premier League-Meister sei neben Kabak allerdings auch an Dayot Upamecano, Ben White und Conor Coady interessiert, hieß es weiter. Obwohl Kabak erst 20 ist, hat der gebürtig aus Ankara stammende Verteidiger in seinen 66 Pflichtspielen schon die Begehrlichkeiten vieler europäischer Topklubs geweckt. Der FC Schalke 04 verlange offenbar mindestens 20 Millionen Euro als Ablöse für den viermaligen türkischen Nationalspieler. Kabak wechselte 2019 für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach Gelsenkirchen und hat bei den „Knappen“ noch einen Vertrag bis 2024. In der laufenden Saison kommt Kabak bislang auf drei Bundesliga-Einsätze.





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor: Abdullah Avci das erste Mal auf dem Trainingsplatz

Nächster Beitrag

Nach positivem Corona-Test bei Vida: Länderspiel Türkei gegen Russland in Gefahr?