Türkischer Fußball

Leicester City: Ozan Kabak bald an der Seite von Caglar Söyüncü?


Der englische Erstligist Leicester City soll großes Interesse an einer Verpflichtung des türkischen Innenverteidiger Ozan Kabak von Schalke 04 haben. Das schreibt die Tageszeitung “Daily Mail”. Wie es heißt, will der Premier-League-Meister von 2016 seine Abwehr umbauen. Konkrete Wechselmodalitäten wurden in dem Bericht nicht genannt.


Ein Wechsel des 20-Jährigen auf die Insel macht durchaus Sinn. Bei Leicester würde Kabak gemeinsam mit seinem türkischen Nationalmannschaftskollegen Caglar Söyüncü die Defensivzentrale der Foxes bilden.

Leicester hat genug Geld, Schalke nicht

Leicester verpasste in der vergangenen Saison die Qualifikation für die Campions League und geht nun in der Europa League an den Start. Trotzdem ist genug Geld da, um einen möglichen Kabak-Deal – sein Vertrag auf Schalke läuft noch bis 2024 – zu finanzieren. Der Klub ist auf dem Transfermarkt noch nicht tätig geworden. Zudem steht Linksverteidiger Ben Chilwell kurz vor einem Wechsel zum FC Chelsea für 55 Millionen Euro.

Die Schalker können also hoch pokern, um eine lukrative Ablösesumme für Kabak zu erzielen. Denn die finanziell angeschlagenen Knappen brauchen derzeit jeden Cent. Seit der Corona-Krise sind die Vereinskassen leer. Auf der anderen Seite gehört Kabak zu einem der Leistungsträger, den der Klub nur ungern ziehen lassen will.

Kabak will nächsten Karrieresprung machen

Es ist nicht das erste Mal, dass Kabak mit einem englischen Klub in Verbindung gebracht wird. Zuletzt hieß es, dass der Abwehrspieler von Tottenham Hotspur und sogar vom englischen Meister FC Liverpool heiß umworben wird. Wie auch immer: Ein erneuter Transfer des Youngsters, der erst im vergangenen Sommer vom VfB Stuttgart zu Schalke 04 gewechselt war, scheint durchaus realistisch.

Der Türke will seinen nächsten Karrieresprung machen. Und das ist bei den Schalkern derzeit nicht möglich. Die Königsblauen stecken – mal ganz abgesehen von der finanziellen Misere – sportlich im Mittelmaß und sind in der kommenden Saison international nicht vertreten.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.hürriyet.de

Link: https://www.hurriyet.de/news_leicester-city-will-schalke-star-ozan-kabak-auf-die-insel-locken_143539928.html

Autor: Björn Lücker



Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Süper Lig-Transferticker

Nächster Beitrag

Spielplan ohne Winterpause: Das ist der Süper Lig-Saisonkalender 2020/21

GazeteFutbol

GazeteFutbol

2 Kommentare

  1. Avatar
    27. August 2020 um 11:00

    Das wäre einfach genial wenn beide zusammen spielen würden. Ich denke auch ein Kabak würde seine Chancen bekommen. Ich würde mir hoffen, dass beide zusammen richtig harmonieren, Caglar gehört in die Beste Elf der Saison in England, das schafft man nicht einfach so.
    Kann natürlich auch sein, dass ein Kabak erst einmal auf der Bank Platz nehmen muss wie es Caglar am Anfang musste.
    Kabak wird wechseln, da Schalke einfach Geldnot hat. McKennie ist gerade eben gewechselt, aber nur leihweise mit einer Kaufpflicht bei einer bestimmten Anzahl absolvierten Spielen. Da S04 das Geld aber dringend braucht wird Kabak derjenige sein, der gehen wird. Im Kader gibt es keinen anderen Spieler mit Verkaufspotential wie bei Kabak.
    Also in den nächsten Tagen wird dieser Transfer bestimmt über die Bühne gehen.

  2. Avatar
    27. August 2020 um 8:29

    Leicester hat türkisches Blut geleckt. Und sie möchten mehr!!!!

    Wäre geil, dennoch würde ich mir für Kabak Liverpool wünschen. Ich könnte mir nämlich richtig gut vorstellen, dass Klopp ihn dort fördert. Mit Van Dijk hat Kabak sein direkten Vorbild im Team und könnte eine Menge lernen. Auf der anderen Seite könnte er aber untergehen… Da wäre dann Leicester besser (Als Sprungbrett). Da wäre auch Caglar, sodass er mit der Eingewöhnung keine Probleme hätte…