Besiktas

Knüller: Besiktas will Hamsik holen – Auch Öztekin eine Option

Informationen von “TRT Spor” zufolge habe Besiktas leise und still seine Fühler nach Slowakei-Superstar Marek Hamsik ausgestreckt. Der frühere Topspieler des SSC Neapel spielt derzeit bei Dalian Yifang in der chinesischen Super League. Der 31-jährige Mittelfeldspieler wechselte erst im Februar für 20 Millionen Euro nach China. Wie die Tageszeitung “Hürriyet” berichtet, betrage das Jahressalär des 110-maligen slowakischen Nationalspielers (22 Länderspieltore) stattliche neun Millionen Euro.

Hamsik realistischer als viele meinen?

Natürlich kann Besiktas solch ein Gehalt nicht stemmen. Selbst, wenn der Klub vom Dolmabahce-Palast keine finanziellen Engpässe hätte, wäre diese Summe nicht tragbar für die Türken. Gedacht sei eine Leihe, bei der die Chinesen weiterhin einen großen Teil der Gehaltskosten zahlen und Besiktas den verbleibenden Rest übernimmt. Grund für eine derartige Transferoption sei der Umstand, dass der aus Banská Bystrica stammende Spielmacher unglücklich im Reich der Mitte sei und gerne wieder nach Europa wolle. Daher sei der torgefährliche Mittelfeldregisseur den „Schwarzen Adlern“ angeboten worden. Sollte dieser auf den ersten Blick wirtschaftlich unrealistisch wirkende Transfer tatsächlich gelingen, hätte die Süper Lig ihren ersten Transfer-Hammer in dieser Transferperiode.

Verleiht Öztekin den “Adlern” Flügel?

Öztekin für die Außenbahn

Weniger spektakulär, aber sportlich durchaus nachvollziehbar, ist das angebliche Interesse von Besiktas an Flügelspieler Yasin Öztekin vom Ligakonkurrenten Göztepe. Die Schwarz-Weißen haben Bedarf auf den Außenbahnen und Öztekin bestach in der letzten Saison mit starken Leistungen für den Izmir-Vertreter. Der 32-Jährige erzielte in 26 Ligaspielen acht Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor. Der in Dortmund geborene Linksaußen besitzt beim Ägäis-Verein noch einen Vertrag bis 2020. Für Öztekin habe Besiktas Göztepe im Gegenzug Orkan Cinar und Cyle Larin angeboten, so die Nachrichtenagentur “DHA”. Öztekin spielte in der Türkei zuvor bereits für Trabzonspor, Kayserispor und Galatasaray. Besiktas wäre die fünfte Station Öztekins im Zuge seiner Süper Lig-Karriere.

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce will Janssen erneut von Tottenham ausleihen

Nächster Beitrag

Gaston Campi soll Trabzonspor-Abwehr verstärken

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    6. Juni 2019 um 11:03 —

    Ziemlich realitätsfern, selbst wenn Hamsik weg möchte wird kein Süper lig Verein sein Gehalt stemmen können was einfach überhaupt nicht möglich ist.

    Zu Yasin Öztekin der Junge ist einfach nicht gemacht für die großen istanbuler Vereine dafür fehlt ihm einfach die Qualität verstehe auch nicht was Beşiktaş mit dem will. Habe das Gefühl das alle 3 großen istanbuller Vereine ziemlich großen Müll transferieren werden.

  2. Avatar
    5. Juni 2019 um 23:59 —

    Ich weiß nicht wer dümmer ist. Die Medien,die diese Lügen erfinden oder die Leute,die das glauben.Besiktas hat riesige finanzielle Probleme und soll dann einen Spieler holen,der erst im Winter für 20 Mio gewechselt ist und seine 10 Mio dort verdient??

Schreibe ein Kommentar