Galatasaray

Knappes 1:0 gegen Konya: Emre Akbaba hält Galatasarays Titelträume am Leben


Mit einem knappen 1:0-Heimsieg über Ittifak Holding Konyaspor hält Galatasaray den Anschluss an das vor ihm platzierte Spitzenduo Fenerbahce und Besiktas. Das einzige Tor des Abends in einer unansehnlichen und ereignisarmen Partie erzielte der eingewechselte Emre Akbaba. Vor dem Duell mit Genclerbirligi am Wochenende hat der türkische Rekordmeister noch (mathematische) Chancen auf den Titelgewinn, während sich die Gäste aus Konya nach sechs sieglosen Spielen in Folge wieder dem Abstiegskampf widmen müssen.

Keine Highlights in Aslantepe – Akbaba staubt Babel-Schuss ab

Die Geschichte des Spiels im Türk Telekom-Stadion ist schnell erzählt. Konyaspor mauerte, verteidigte mit Mann und Maus und blieb in der Offensive gänzlich unsichtbar. Und Galatasaray fiel über die gesamten 90 Minuten nichts Gewinnbringendes ein um das Abwehrbollwerk zu knacken. Die Mannschaft von Trainer Fatih Terim präsentierte sich in einer erschreckend ideenlosen Verfassung, bis auf zwei Fernschüsse von Gedson Fernandes und Ryan Babel erlebte Gäste-Keeper Ibrahim Sehic einen beschäftigungslosen Abend. Doch genau das wurde dem 32-jährigen Schlussmann anscheinend zum Verhängnis. Einen erneuten Fernschuss von Babel drei Minuten vor dem Ende wehrte der Bosnier dilettantisch ab, Emre Akbaba war gedankenschnell zur Stelle und sorgte somit für den insgesamt verdienten Sieg der „Löwen“.




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Galatasaray: Muslera, Sener Özbayrakli (68. Linnes), Donk, Marcao, Ömer Bayram, Etebo (46. Taylan Antalyali), Emre Kilinc (46. Emre Akbaba), Gedson Fernandes, Kerem Aktürkoglu (76. Falcao), Halil Dervisoglu, Mostafa Mohamed (46. Babel)

Ittifak Holding Konyaspor: Sehic, Baris Yardimci (83. Volkan Findikli), Adil Demirbag, Ahmet Calik, Guilherme, Hadziahmetovic, Diomande (72. Musa Cagiran), Sekidika, Rahmanovic, Shengelia (72. Bytyqi), Kravets (54. Cikalleshi)

Tor: 1:0 Akbaba (87.)

Gelbe Karten: Kravets, Yardimci (Konyaspor)


Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Rechtzeitig in EM-Form? Enes Ünal mit Doppelpack

Nächster Beitrag

Spitzenreiter Besiktas siegt 3:2 in Rize: Ghezzal mit Traumtor & Vorlage!

2 Kommentare

  1. 29. April 2021 um 9:24

    @kubinho74 wäre auch dafür dass Konya für diesen Anti Fußball minuspunkte erhält 😀

    Selten soo ein langweiliges Spiel gesehen, am Ende dennoch 3 Punkte geholt, manchmal ist es ebenso…

    Bis Babel sein ersten Schuss dachte ich mir so: Ich bin mal auf beinsports´s “Özet” gespannt. Weis gar nicht was die da rein bauen würden… naja gegen Ende gab es dann doch noch Torabschlüsse aus weiter Ferne, und auch für Konya, zB die feste flache Flanke in den 5meter raum, da dachte ich oh shit 0-1… aber der Typ am 5meter raum hat mit dem Ball nicht gerechnet.

  2. 29. April 2021 um 6:04

    Wie ich gestern geschrieben hatte, Konya wird alles was sie haben hinten reinpacken und für ein langweiliges Spiel sorgen. Es standen phasenweise 11 Konya Spieler vor dem eigenen 16er!
    Es ist ihr gutes Recht so zu spielen, wie sie wollen. Aber welcher Konya-Fan hat das gestrige Spiel denn bitte gefallen?
    Es wäre ein viel besseres Spiel gewesen, wenn Konya mitgemacht hätte. Wir haben versucht viel Druck auszuüben und Chancen zu kreieren, das geht aber schlecht, wenn alles rausgehauen wird.
    Da gibt es nur noch eine Möglichkeit und dies sind Distanzschüsse und darauf zu hoffen, dass der Torwart den nach vorne abprallen lässt, so wie es gestern passiert ist. Anders kann man solche Spiele leider nicht gewinnen, da jede Flanke rausgehauen und jeder Pass weggegrätscht wird.
    Am Ende haben wir hinten den Laden aufgemacht, hätte Konya einfach mal nach vorne gespielt, hätten sie einige gute Chancen gehabt. Da sie aber nur 2 Schüsse abgegeben haben auf unser Tor, verdienen sie eigentlich noch weniger als 0 Punkte. Übrigens kamen die beiden Schüsse in der 84. und 92. Minute!

    Wie gesagt war es kein tolles und ansehnliches Spiel, da habe ich ja gestern alle hier gewarnt. Dennoch nehmen wir die 3 Punkte einfach mit und hoffen, dass FB heute ausrutscht.