Fenerbahce

Valencia wieder fit, Kadioglu verpasst Spitzenspiel – Min-jae Kim sieht „Derby als große Chance“

Trainer Vitor Pereira kann im anstehenden Derby gegen Besiktas am Sonntag (Anpfiff 17.00 Uhr) wieder auf Enner Valencia zurückgreifen. Der 32-jährige Angreifer hat seine Sprunggelenksverletzung überwunden und trainierte zum Wochenabschluss wieder mit dem Team. Auch von Keeper Altay Bayindir gibt es gute Neuigkeiten. Der türkische Nationalspieler ist nach überstandener Schulter-OP ebenfalls wieder auf dem Trainingsplatz zu sehen und soll im Laufe der kommenden Woche wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Getrübt wurde die Laune hingegen wieder durch die Verletzung von Ferdi Kadioglu. Der 22-jährige Offensivspieler verpasst das Derby mit einer Oberschenkelzerrung. Medienberichten zu Folge soll Kadioglu erst im neuen Jahr wieder einsatzbereit sein.

Kim: „Derby großes Gesprächsthema im Team“

Fest mit einem Startelfeinsatz rechnen darf Min-jae Kim. Der Südkoreaner hat nach seiner schwachen Vorstellung gegen Gaziantep FK (2:3) wieder einiges gutzumachen, wie er im Gespräch mit „FBTV“ erklärte: „Ich war schwer enttäuscht nach meinen Fehlern, die ich im letzten Spiel begangen habe. Aber ich trainiere hart und konzentriert, um besser zu werden. Denn ich möchte niemanden enttäuschen. Weder den Verein Fenerbahce noch die Fans.“ Das Derby gegen Meister Besiktas sieht der Abwehrspieler als neue Chance, Hoffnung im Titelkampf zu schöpfen und die Kräfte für die Aufholjagd zu mobilisieren. „Wir als Fenerbahce möchten jedes Spiel gewinnen. Im Team ist das Spiel das ganz große Gesprächsthema. Auch weil es das erste Derby vor unseren Fans ist. Wenn die Fans so sehr an uns glauben, stehen wir in der Pflicht, alles für den Erfolg des Vereins zu tun.“

Crespo freut sich auf erstes Heim-Derby

Eine Stellungnahme zum Topspiel des 17. Spieltages gab es auch von Miguel Crespo. Der Portugiese bestätigte nach seinem Siegtreffer gegen Galatasaray seine ansteigende Form und war trotz der Niederlage in Gaziantep der überragende Mann auf dem Platz. Gegen Besiktas kündigt der 25-jährige Mittelfeldspieler ebenfalls Wiedergutmachung an: „Das gesamte Team hat nichts anderes im Sinn als das Spiel zu gewinnen. Wir glauben an uns, das Vertrauen in die eigene Stärke ist da. Auch wissen wir, dass wir eine gewisse Verantwortung zu tragen haben. Fenerbahce ist der größte Verein der Türkei. Das müssen wir jetzt auf dem Platz zeigen. Und dafür werden wir alles geben. Wir möchten das erste Derby vor unseren Fans unbedingt mit einem Sieg schmücken und unsere Fans glücklich machen.“





Vorheriger Beitrag

Hakan Calhanoglu weiterhin nicht zu stoppen bei Inter Mailand

Nächster Beitrag

180 Grad-Wende: Pinheiro sagt Besiktas ab

2 Kommentare

  1. 18. Dezember 2021 um 12:22

    Ich glaube wir werden gegen Besiktas gewinnen.

  2. 18. Dezember 2021 um 12:07

    Wenn man sich die aktuelle Tabellenkonstellation in der Süperlig vor Augen führt, dann würde ich das Derby aus sportlicher Sicht als völlig bedeutungslos bezeichnen.