Fenerbahce

Kämpferischer Ali Koc kandidiert erneut als Präsident: „Hier ist die Wahlurne und die Gelegenheit“

Für den 12. und 13. Juni sind die Präsidentschaftswahlen bei Fenerbahce anberaumt worden. Bislang hielt sich Amtsinhaber Ali Koc bedeckt, was seine Kandidatur für eine weitere Amtszeit betrifft. Doch nun brach der 54-jährige Geschäftsmann sein Schweigen und gab offiziell bekannt, dass er sich erneut zur Wahl aufstellen lässt. Dabei richtete der Klubchef auch eine Kampfansage an die Opposition im Verein: „Von Zeit zu Zeit konnten wir unsere Pläne nicht umsetzen. Und gelegentlich mussten wir uns den zeitlichen Gegebenheiten fügen und anpassen. Doch sollten meine Vorstandsmitglieder und ich erneut gewählt werden, haben wir unsere Lehren gezogen. Die zweite Amtszeit wird eine komplett andere.“




Koc fordert Kritiker auf: Stellt Euch offen als Herausforderer

Koc weiter: „Manchmal erfuhren wir konstruktive Kritik, aber zeitweise ernteten wir auch ungerechtfertigte Angriffe. Selbst auf unserem eigenen Sender Fenerbahce TV gab es Kritik von unseren Kommentatoren. Es gibt im Klub diese heimlichen Agenten, die nur unsere Arbeit untergraben wollen. Das sind diese Personen, die man nie sieht, wenn es gut läuft. Dann hört man sie nie. Aber sobald es mal negativ läuft, sind sie die ersten die davon profitieren wollen und sich zu Wort melden. Hört auf über die sozialen Netzwerke zu wettern und zu manipulieren. Wenn Ihr wirklich Fenerbahce dienen wollt, dann führt dieser Weg nur über die Wahlurne. Hier ist die Wahlurne und die Gelegenheit. Zeigt Euch, lasst Euch aufstellen und wir haben eine Rivalität. Hört auf hinter den Kulissen zu sprechen. Auch ich habe einiges zu sagen. Möge uns die Generalversammlung und Wahl nur Gutes bringen“, so Koc.


Vorheriger Beitrag

Erol Bulut wird neuer Trainer von Gaziantep FK

Nächster Beitrag

Galatasaray erzielt Einigung mit Alpaslan Öztürk

13 Kommentare

  1. 22. Mai 2021 um 14:54

    Wie ihr alle wisst, muss nächste Saison auch der Süperlig Meister aufgrund der UEFA 5 Jahreswertung durch die CL Qualifikation und da ist es absolut sinnlos für die Süperlig Mannschaften insbesondere aus Istanbul weiterhin zig Millionen Euro für Spielertransfers oder Gehälter auszugeben.

    Wenn man trotz Süperlig Titel in die CL Qualifikation muss und dort mit 99,99 prozentiger Wahrscheinlichkeit ausscheidet macht es in meinen Augen absolut keine Sinn zuvor soviel Geld in Spieler und Transfer zu stecken oder?

    Bei FB müssen wir in der kommenden Saison das Budget klar nach unten ziehen, da türkische Teams durch die nicht mögliche CL Qualifikation einfach keine CL Millionen mehr verdienen werden.

    Wenn ich am Saisonanfang 5 Euro ausgebe und am Ende nur 2 zurückbekomme, dann sollte ich auch zuvor maximal nur 2 Euro ausgeben, da ich sonst einfach nur weiter die Schulden in die Höhe treibe, ich meine das zu verstehen kann doch nicht so schwer sein oder?

    Achso, kommt mir jetzt bitte nicht mit dem Argument „ja dann reicht uns doch ein Emre Belözoglu für die Süperlig völlig aus, wozu brauchen wir dann noch einen teueren ausländischen Startrainer“

    Den ausländischen Startrainer brauchen wir um Millionen von FB Anhänger vom langjährigen Krebsleiden zu heilen, mit einem türksichen Trainer ohne Pro Lizenz ist eine Heilung nun mal nicht möglich, bilmiyorum anlatabildim mi? 😉

  2. 21. Mai 2021 um 21:58

    Diese Erfolgslosigkeit zieht sich schon seit vielen Jahren wie ein roter Faden durch FB, betrachten wir mal die nackten Zahlen wie Transferausgaben & Einnahmen und Tabellenplatzierung der letzten 10 Jahre etwas genauer an um die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen.

    Ära Aziz Yildirim…..

    Saison 2010/11 : Tabellenplatzierung: 1
    Transferausgaben: 23,60 Mio. / Einnahmen: 0 / Gesamtbilanz: -23,60 Millionen Euro

    Saison 2011/12 : Tabellenplatzierung: 2
    Transferausgaben: 35,30 Mio. / Einnahmen: 27,50 Mio. / Gesamtbilanz: -7,80 Millionen Euro

    Saison 2012/13 : Tabellenplatzierung: 2
    Transferausgaben: 33,90 Mio. / Einnahmen: 4,0 Mio. / Gesamtbilanz: -29,90 Millionen Euro

    Saison 2013/14 : Tabellenplatzierung: 1
    Transferausgaben: 30,25 Mio. / Einnahmen: 5,15 Mio. / Gesamtbilanz: -25,10 Millionen Euro

    Saison 2014/15 : Tabellenplatzierung: 2
    Transferausgaben: 0 Mio. / Einnahmen: 5,90 Mio. / Gesamtbilanz: +5,90 Millionen Euro

    Saison 2015/16 : Tabellenplatzierung: 2
    Transferausgaben: 42,68 Mio. / Einnahmen: 20,65 Mio. / Gesamtbilanz: -22,03 Millionen Euro

    Saison 2016/17 : Tabellenplatzierung: 3
    Transferausgaben: 7,10 Mio. / Einnahmen: 8,50 Mio. / Gesamtbilanz: +1,40 Millionen Euro

    Saison 2017/18 : Tabellenplatzierung: 2
    Transferausgaben: 20,68 Mio. / Einnahmen: 17,36 Mio. / Gesamtbilanz: -3,32 Millionen Euro

    Ära Ali Koc…..

    Saison 2018/19 : Tabellenplatzierung: 6
    Transferausgaben: 24,64 Mio. / Einnahmen: 25,05 Mio. / Gesamtbilanz: +410 Tsd Euro

    Saison 2019/20 : Tabellenplatzierung: 7
    Transferausgaben: 18,51 Mio. / Einnahmen: 16,37 Mio. / Gesamtbilanz: -2,14 Mio. Euro

    Saison 2020/21 : Tabellenplatzierung: 3
    Transferausgaben: 19,81 Mio. / Einnahmen: 23,70 Mio. / Gesamtbilanz: +3,89 Mio. Euro

    Jetzt fassen wir all diese Zahlen einmal zusammen und sehen uns die Einnahmen und Ausgaben und den erzielten sportlichen Erfolg der letzten 10 Jahren etwas genauer an.

    Transferausgaben Gesamt: 256,47 Millionen Euro
    Transfereinnahmen Gesamt : 154,18 Millionen Euro
    Gesamtbilanz: -102,29 Millionen Euro

    Tabellenplatzierungen:

    Platz 1: 2 Mal
    Platz 2: 5 Mal
    Platz 3: 2 Mal
    Platz 6: 1 Mal
    Platz 7: 1 Mal

    Das sind die nackten Zahlen Leute, die Interpretation dieser Zahlen überlasse ich eurer Expertise.

    Ich bin jedoch der Meinung, dass das ganze ziemlich selbsterklärend ist oder?

    • 22. Mai 2021 um 12:02

      Das sind aber nur die Ablösesummen die an Vereine gezahlt wurden.

      Jede Menge Spieler sind auch Ablösefrei zu uns gewechselt, die aber ein Handgeld kassiert haben.
      Es ist natürlich nicht bekannt, welcher Spieler wieviel Handgeld kassiert hat,

      Aber bei Diego waren es lt. türkischen Medien z.B. 5 mio Euro, oder Serdar Aziz für 2 Mio Euro.

      Bei den Transferausgaben können wir ruhig 50 mio Euro Minus draufpacken, die als Handgelder geflossen sind für die 10 Jahre.

    • 22. Mai 2021 um 14:10

      Natürlich können wir bei den ganzen „Startransfers“ wie RvP, Nani, Valbuena, Slimani, Ayew, Diego Ribas, Luis Gustavo und wie sie alle heißen insbesondere unter der Ära Aziz Yildirim noch ettliche Millionen Euro an Handgelder dazuzählen, da geb ich Dir vollkommen Recht.

      Wenn man soviel Geld wie wir ausgegeben hat und in 10 Jahren nur 2 Mal den Titel in der Süperlig gewinnen konnte, dann ist das eine katastrophale sportliche Bilanz vor allem, wenn du dann trotzdem nicht an der CL teilnehmen kannst.

      Die ganzen 2. Plätze in der Süperlig berechtigen zwar die Teilnahme an der CL Qualifikation, sind aber nüchtern betrachtet total nutzlos, da der 2. der Süperlig einfach nicht an der CL teilnehmen kann.

      Wenn man insbesondere die Zahlen unter Aziz Yildirim betrachtet, dann hat der Vogel das Geld ohne Sinn und Verstand nur so aus dem Fenster rausgehauen unter Ali Koc können wir hier zwischen Einnahmen und Ausgaben eine deutliche Besserung sehen.

      Was Ali Koc betrifft, so hat er eine Mannschaft wie FB die unter Aziz Yildirim fast immer unter den ersten 2 der Tabelle stand auf Platz 6 und 7 geführt, nach dieser Saison mit dem 3. Tabellenplatz haben wir ungefähr wieder annähernd das sportliche Niveau erreicht das wir unter Aziz Yildirim hatten, das bedeutet, dass wir uns in den 3 Ali Koc Jahren ganz eindeutig sportlich zurückentwickelt haben.

      Das muss man bei aller Liebe zu Ali Koc auch mal erwähnen oder?

      Übrigens bin ich der Meinung, dass ab nächster Saison die Süperlig Meisterschaft total sinnlos wird, da man nicht mehr direkt an der CL teilnehmen kann, sondern in die Qualifikation muss.

      Da braucht man dann als türkische Mannschaft auch keine zig Millionen Euro mehr für Transfers und Spielergehälter ausgeben nur um die Süperlig zu gewinnen oder?

  3. 21. Mai 2021 um 19:07

    Von den 7 Jahren erfolgslosen Jahren ohne Meisterschaft werden 4 Jahre Erfolgslosigkeit an Aziz Yildirim zugeschrieben. Das vergessen wir Mal nicht.

    Zudem weiß auch jeder das Ali Koc den Verein unter den schlechtesten Bedingungen übernommen hat, wie z.B. Auflagen der UEFA und die Mount Everest Euro Schulden.

    Nichtsdestotrotz müssen wir auch ein Blick in die Akte der anderen Vereine wie zum Beispiel unseren Rivalen Besiktas, Galatasaray und Basaksehirspor werfen.

    Unsere Gegner um die Meisterschaftsrennen der letzten 3 Jahre, sind finanziell genauso unter Volllast. Auch Sie haben horrende Bergschulden die in Euronen oder Dollars abzubezahlen sind.

    Aber dennoch wurden Galatasaray, Basaksehirspor und jetzt Besiktas Meister.

    Und das mit weniger finanziellen Mitteln als wir.

    Und das ist hier einfach der springende Punkt, Arkadaslar.

    Es ist wieder Mal nicht Verhältnismäßig. Wir betreiben seid dem 21. Jahrhundert den größten Aufwand ernten aber im Gegensatz sehr wenig.

    Unsere Gegner holen die bessere Spieler und bieten Ihnen auch weniger Gehalt.

    Beispielsweise Irfan Can Kahveci.

    Galatasaray wollte nicht mehr als 6 Mio Euro Ablöse bezahlen, und Sie wollten ihm auch nicht mehr als
    1,4 Mio Euro Gehalt pro Jahr bieten.

    Was macht Fenerbahce ?

    Wir geben 7 Mio Euro Ablöse PLUS zwei Spieler Ablösefrei,

    und haben Irfan Can Kahveci einen Jahressalär
    von 1,7 mio Euro angeboten.

    Rezmen gleich Sidik Yarışı was Fenerbahce hier betreibt.

    Und das machen wir ständig so.
    Die Konkurrenz dagegen bietet nicht mit, bewahrt einen Kühlen Kopf, und holt dann einen besseren Spieler mit besserer Konditionen.

    Ich habe sogar langsam das Gefühl das die Konkurrenz mit Absicht als erstes an einem Spieler Interesse zeigt, wo sie eigentlich überhaupt gar kein Interesse haben und uns einfach damit locken. Dann bieten Sie 1-2 Mal mit und lassen Fenerbahce dann in die Falle schnappen.

    Ich habe wirklich nichts dagegen, dass wir 3 Jahre nicht Meister geworden sind. Ehrlich. Fenerbahcenin ve Yönetimin Canlari Sağolsun.

    Mir geht es hier einfach nur um die Art und Weise und was man alles Investiert hat um Krampfhaft in den 3 Jahren Meister zu werden.

    Victor Moses, Reyes, Andre Ayew, Slimani, Gustavo,
    Adil Rami, Max Kruse, Diego Perotti, Cisse, Özil, Sosa,

    sind Namenhafte Spieler die Ali Koc verpflichtet hat, teils mit horrender hohen Gehaltszahlungen, Prämien und Handgelder. Gebracht hat uns das aber nichts.

    Hätte Ali Koc in den letzten 3 Jahren, so wie er es gesagt hätte, auf die Zukunft von Fenerbahce gesetzt, bedeutet radikal auf die Jugend gesetzt, nur noch junge Talente verpflichtet und die Transfereinnahmen nicht so auf diese Art und Weise aus dem Fenster rausgeschmissen für einen Ü30 Spieler nach dem anderen,

    dann wäre ich heute immer noch glücklich. Dann würde ich es nämlich akzeptieren, dass wir gerade beim Aufbauen sind. Das wir gerade für die „Zukunft“ von Fenerbahce arbeiten und später eben den Erfolg ernten werden.

    Selbst wenn es Kritiker gegeben hätte, dass man dadurch nicht Meister wird,

    so ist man auf diese Ü30 Transferpolitik auch nicht Meister geworden in den letzten 3 Jahren.

    Einfach nur erbärmlich Ali Koc, einfach nur erbärmlich.

  4. 21. Mai 2021 um 11:33

    Ich lasse mir von keinen einreden, weder von der türkischen Sportpresse und schon gar nicht von diesem Ali Koc, dass Emre Belözoglu ein professioneller Sportdirektor oder gar Fussballtrainer ist, da es einfach nicht der Wahrheit entspricht.

    Jemand der keine Trainer Pro Lizenz besitzt und auch keinerlei Fort.- und Weiterbildungskurse vorzuweisen hat und noch letzte Saison als aktiver Spieler dem FB Kader anghört hat, ist nun mal weder ein professioneller Sportdirektor geschweige denn Fussballtrainer.

    Und wenn mir jemand diesen Emre Belözoglu ohne die nötigen Qualifikationen trotzdem als FB Trainer aufs Auge drücken will, dann ist derjenige für mich auch kein professioneller FB Präsident, sondern nur ein ahnungsloser Vollpfosten und Schwachmat.

    Also ich denke, dass ich mich hier klar und unmissverständlich zur FB Trainerfrage ausgedrückt habe oder?

  5. 21. Mai 2021 um 9:15

    Bei FB gibts nun mal viel Küngelei und Vitamin B ( türkce: kankacilik) und dafür ist zu 100% dieser Ali Koc verantwortlich, da gibts für mich nichts zu diskutieren.

    Bei normalen Fussballvereinen ist es den Fans total egal, wie der Trainer heißt oder welche Spieler auf den Platz geschickt werden, weil dort in der Regel nach dem Leistungsprinzip entschieden wird.

    Da FB aber kein normaler Fussballverein ist und dort viel Vetternwirtschaft, Küngelei und Vitamin B an der Tagesordnung sind müssen sich zwangsläufig die eigenen Anhänger in die Transfer.- und Spielerpolitik bzw. Trainerfrage einmischen.

    Wenn ich so Leute wie Emre Belözoglu und all seine Freunde in Samandira sehe, die m.M.n. einfach nicht die nötige fachliche Qualifikation und Erfahrung aufweisen (fehlende Pro Lizenz und etc.) dann fühle ich mich geradezu genötigt, fast schon provoziert hier etwas dazu zu sagen bzw. zu schreiben, da mir der Verein wie Millionen anderer FB Anhänger nun mal am Herzen liegt und ich nicht einfach dabei zusehen kann das dort so eine absolute Scheiße betrieben wird.

    Und wenn man mich und viele andere FB Anhänger dafür als Nestbeschmutzer, Verräter oder schlimmeres beschimpft, weil ich diese Themen offen und ehrlich anspreche, dann ist das eben so, deshalb fällt mir noch lange kein Ei aus der Hose… 🙂

  6. 21. Mai 2021 um 7:51

    Ich bin echt gespannt, wer da die Wahlen gewinnen wird. Ich kenne keinen Gegenkandidaten, gehe aber davon aus, dass Koc gewinnen wird.
    Die Amtszeit von Koc liest sich nicht gut, mit viel Spannung und Enthusiasmus gekommen aber nach 3 Jahren kommt dann eben die Ernüchterung. Ständige Trainerwechsel ohne Ende, schlechte Platzierungen in der Tabelle, etliche (falsche) Transfers, viele Versprechungen gebrochen, keine richtige Antwort auf die Trainerfrage und und und.
    Das einzig positive, was ich als nicht FB’li sagen kann, ist, dass er immerhin viele Spieler für gutes Geld verkauft hat, aber dann wiederum das Geld in die falschen Ecken investiert hat. Da genügt der Name Özil. Und das allerschlimmste ist wohl für jeden FB’li, dass man nach 8 Jahren immer noch keinen einzigen Pokal gewonnen hat, obwohl sie zum Saisonstart von den Medien als Favorit erklärt wurden.

    Ich gehe fest davon aus, dass Koc gewinnt und dann weitere 4 Jahre den Verein leiten wird. Als Schlusssatz kann ich nur schreiben, wenn man sich von Belözoglu, Demirel, Erkin und Co nicht trennt, wird man nie auf die positive Schiene kommen.

  7. 21. Mai 2021 um 7:22

    Ich sehe bei ihm keinerlei Selbstkritik oder sonst was. Anstatt sich über die Kritiker bei fbtv zu äußern und die als Spione zu bezeichnen , solltest du mal andere Leute zum bei Spiel sie mhk oder sonst was angreifen während der Saison und nicht nur tatenlos zu sehen wie sie uns mit Fehlentscheidungen überhäufen.
    Er sagt zwar, dass er und sein Team seine Lehren gezogen haben, aber das kaufe ich ihm einfach nicht ab. Er wird genau so weiter machen wie bis jetzt. Emre wird bei ihm auf jeden Fall zum Cheftrainer ernannt. Davon können wir alle ausgehen.
    Ich hab heute geträumt, dass lucien favre bei fenerbahce Trainer wird ^^

  8. 20. Mai 2021 um 22:57

    Ich fand die Rede von Ali Koc äußerst schwach, und die Selbstkritik nach seinen ersten 3 Amtsjahren bestand aus einem einzigen Satz, als er nebenbei sagte, das die letzten 3 Jahre nicht gut gelaufen sind und sie es hätten besser machen können.

    Das finde ich persönlich krass untertrieben, da die ersten 3 Jahre unter Ali Koc aus sportlicher Sicht katastrophal gelaufen sind und dafür reicht dieser einzige Satz von ihm für mich nicht ansatzweise aus.

    Ich bin außerdem der Meinung, dass es bei FB keine starke Opposition gibt, dass es keine gibt, dafür hat m.M.n. Aziz Yildirim in seinen 20 Amtsjahren gesorgt, der hat jeden mit einer anderen Meinung als Verräter und schlimmeres beschimpft und Ali Koc führt diese absolut undemokratische FB Tradition einfach fort.

    Wenn es bei einem Verein keine starke Opposition gibt, dann gibts m.M.n. auch keine starke Vereinsführung und genau das sehen wir doch bei FB und Ali Koc. Ich bin klar der Meinung, dass FB eine äußerst schwache Vereinsführung hat, die sich weder gegen den TFF, noch MHK die Medien oder sonst wen durchsetzen kann.

    Und diese Romantik, von wegen alle 21 türkischen Süperligisten müssen Händchen halten und beste Freunde sein ist total naiv von ihm, da jeder in der Süperlig bis auf Ali Koc in erster Linie auf seinen eigenen Vorteil aus ist und jeden schmutzigen Trick benutzt um sportlich davon zu profitieren wie wir alle in der abgelaufenen Saison gesehen haben oder?

    Mich haben als FB Anhänger nur 2 Fragen beschäftigt, wird Ali Koc eine weitere Amtszeit als FB Präsident kandidieren und wer wird der zukünftige FB Trainer sein?

    Ich habe hier nur auf eine Frage eine Antwort bekommen, in der wichtige Trainerfrage konnte er immer noch keine Entscheidung treffen, was ich absolut schwach von ihm finde.

    Übrigens ist eine PK zu veranstalten total schwachsinnig, wenn keine Fragen der anwesenden Journalisten zugelassen sind, ich meine da brauche ich doch dann auch keine Pressevertreter zu der Veranstaltung einladen oder? Da kann er doch einfach auf FBTV eine entprechende Ankündigung ohne Pressevertreter machen oder etwa nicht?

  9. 20. Mai 2021 um 22:02

    Also man kann Herrn Koc dann nur mehr Erfolg für eine mögliche zweite Amtszeit bei und mit Fenerbahce wünschen. Bin gespannt, ob es überhaupt Gegenkandidaten geben wird.

  10. 20. Mai 2021 um 21:56

    Ali Koc du laberst mir einfach zu viel und kannst nichts leisten.

    Siehe den Tatsachen ins Gesicht das du 3 Jahre hattest und in diesen 3 Jahren keinen einzigen Pokal nachweisen konntest.

    Du hast ! Ja du hast 49 Spieler verpflichtet in diesen 3 Jahren !

    Du hast ! Ja du hast ganze 63 Millionen Euro an Ablösegelder bezahlt !

    Du hast ! 65,12 Millionen Euro an Spielerverkäufen eingenommen !

    Du hast ! 8 Mal den Trainer gewechselt in diesen 3 Jahren ! Bedeutet alle 4,5 Monate ein neuer Trainer !

    63 Millionen Euro hat kein einziger SüperLig Verein in 3 Jahren für Spielerkäufe ausgegeben und trotzdem werden andere Vereine Meister statt wir.

    Somit spricht die Bilanz, die Statistik, einfach alles gegen dich Ali Koc.

    Das einzige was du gemacht hast, ist das du Geld aus eigener Tasche reingesteckt hast.

    Wahrscheinlich willst du dein Geld jetzt nicht so einfach da lassen und willst unbedingt noch dein Profit aus der Sache raushaben.

    Weißt du was ? Geh einfach, nimm deine Investitionen in Höhe von 150 Mio US Dollar und geh.

    Biz Bize Yeteriz.

    Fenerbahce hat 30 Millionen Fans auf dieser Welt.
    Von jedem Fenerli 20 € und wir haben Fener Schuldenfrei gemacht.

    Fenerbahcenin camiasi en büyüktür ve hic kimseye ihtiyaci olmaz.

    Ganz im Gegenteil, sizin bize zarariniz var !

    Bize 21 senedir zarar veriyorsunuz !

    • 21. Mai 2021 um 9:59

      du sprichst uns aus der Seele Bruder. Wir haben euch und eure Lügen und Handlungsweise satt!!!!!!!!!!!!!!

      Komme aus der Schweiz. selbst hier wird besserer Fussball gespielt als in der Heimat. es wird wenigstens versucht fussball zu `spielen`. Die Vereine sind durch sehr proffessionelle Leute geführt. im gegensatz zu unseren spassties (doppelte Wortbedeutung).