GazeteFutbol

Internationaler Vergleich: Die beliebtesten Fußball-Trikots

Fußball-Trikots der Lieblingsmannschaft oder eines anderen sympathischen Teams sind eine tolle Möglichkeit, seine Präferenzen des Fußballs nach außen zu tragen. Bei immer sportlich werdender Kleidung nimmt die Beliebtheit von Trikots auch im Alltag stetig zu. Doch nicht jedes Trikot verkauft sich gleichermaßen gut. Es kommt dabei nicht nur auf den Verein und seine Anhängerzahlen an, sondern auch etwa auf die Beliebtheit und Bekanntheit der entsprechenden Fußball-Liga und vor allen Dingen auf die entsprechenden Spieler. So verkaufen sich Trikots aus der englischen Premier League insgesamt betrachtet besonders gut.

Juventus vor Barcelona – Premier League mit 5 Mannschaften stark vertreten

Kommen wir nun zur Übersicht der zehn beliebtesten internationalen Fußball Trikots. An der Spitze der Tabelle steht dabei der italienische Verein Juventus Turin. Auch der 10. und damit letzte Platz im internationalen Vergleich wird durch einen italienischen Verein belegt, dem AC Mailand. Weiterhin finden sich in den Top Ten Vereine aus der Primera División, der Ligue 1 und nicht zu vergessen der Premier League. Dass alleine fünf der zehn Teams aus der englischen Premier League stammen, zeigt nochmals deutlich den großen Einfluss, den die “Königsklasse” unter den europäischen Ligen auch auf die Zuschauer ausübt.


Das Duell: Ronaldo vs. Messi

Ein Duell, das sich bereits seit Jahren beim Trikotverkauf abspielt, ist der Vergleich zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Im direkten Trikotvergleich hat Ronaldo die Nase vorn. Dies zeigt sich auch im Vergleich der beiden Vereine: Juventus Turin belegt den 1. Platz im Ranking, der FC Barcelona liegt auf dem 2. Platz knapp dahinter. Der Unterschied zwischen den beiden Vereinen beträgt dabei ungefähr zehn Prozent. So zeigt es sich, dass die Verkaufszahlen von Trikots nicht unbedingt nur vom Verein abhängen, sondern natürlich auch vom Beliebtheitsgrad bestimmter Spieler. Der 3. Platz wird beispielsweise durch Paris Saint-Germain belegt, was unter anderem auch am brasilianischen Fußball-Künstler Neymar liegen könnte.

Manchester Derby: City vor United

Die hinteren Plätze hingegen werden eher durch die englischen Teams belegt. Lediglich der FC Liverpool schaffte es in die obere Hälfte der Tabelle auf den 4. Platz. Beim Derby Manchester United gegen Manchester City, liegt das Team von Pep Guardiola vorn und sichert sich den 5. Platz.

Es bleibt gespannt abzuwarten, wie sich die internationalen Verkaufszahlen in den nächsten Monaten und Jahren weiterentwickeln. Je nach spielerischen Leistungen oder auch Transfers kann sicherlich mit der einen oder anderen Überraschung gerechnet werden.

Vorheriger Beitrag

Kolumne: Wieso Galatasaray den Sieg mehr braucht als Fenerbahce

Nächster Beitrag

U17-Föderationspokal: Türkei schlägt Lettland und beendet Turnier als Zweiter

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar