Türkischer Fußball

Die Uhr tickt: TV-Mogul Acun Ilicali bestätigt unmittelbar vor Kauf von Hull City zu stehen


TV-Produzent Acun Ilicali bestätigte mit einem Post auf seinem offiziellen Instagram-Account, dass der 52-Jährige kurz vor der Übernahme des englischen Zweitligisten Hull City steht: „Der Countdown läuft. 12. Mai 2021. An diesem Tag betrat ich zum ersten Mal diese schöne Stadt. Ich habe in kurzer Zeit sehr nette Leute kennengelernt und habe nichts außer Glück verspürt. Wenn ich die Spiele verfolge, beobachte ich die Hull City-Fans mit großer Bewunderung. Ich bewundere ihre große Unterstützung bei den Auswärtspartien. Ehab Allam ist ein sehr geschätzter Mensch und er hat uns in dieser Phase sehr geholfen. Ich habe großen Respekt vor ihm und seiner Familie. Ich hoffe dieser Prozess ist in Kürze beendet und mein Traum wird Wirklichkeit“, so Ilicali. Wie die englische Zeitung „Daily Mail“ zuvor berichtete, soll Ilicali umgerechnet 35,4 Millionen Euro für den Kauf des Championship-Klubs geboten haben.




 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Acun Ilıcalı (@acunilicali)

MEHR ZUM THEMA

Türkischer TV-Mogul Acun Ilicali offenbar vor Kauf von Hull City


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Verletzt: Türkei ohne Cengiz Ünder gegen Gibraltar und Montenegro

Nächster Beitrag

Fix: Bundesligist Bielefeld verpflichtet Altinordu-Talent Burak Ince

3 Kommentare

  1. 12. November 2021 um 16:03 —

    Dann kann er auf Halbzeit/Endstand Wetten so viel er will.
    Und nicht nur auf Spiele von Hull City.

    Überlegt mal warum er das macht. Utanmadan !
    Aber ich würde es genauso machen … (auch Utanmadan)

  2. 9. November 2021 um 20:07 —

    Der Klub ist ja abstiegsbedroht und hat möglicherweise Finanzielle Probleme und kaum Fans.

  3. 9. November 2021 um 18:43 —

    Wie kann ein englischer Zweitligist so günstig sein?

Schreibe ein Kommentar