Süper Lig

Hatayspor lässt Karagümrük keine Chance – Kasimpasa und Altay mit wichtigen Siegen im Abstiegskampf


Atakas Hatayspor – VavaCars Fatih Karagümrük 3:0

Die Gastgeber waren von Beginn an die überlegene Mannschaft und sorgten über das Offensivtrio Ayoub El Kaabi, Mame Diouf und Saba Lobzhanidze für viel Betrieb im gegnerischen Strafraum. Letzterer erwischte einen Fehlpass von Lucas Biglia am Strafraumrand und netzte in der 29. Minute mit einem platzierten Schuss zur Führung ein. Nur fünf Minuten später erhöhte El Kaabi mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel auf 2:0. Hatayspor hatte weitere Möglichkeiten die Führung zu erhöhen, doch es blieb bei der 2:0-Pausenführung. Die Gastgeber kontrollierten das Geschehen und ließen Ball und Gegner laufen. In der 58. Minute wurde El Kaabi im Strafraum in Szene gesetzt und der Marokkaner besiegelte mit seinem Doppelpack den 3:0-Endstand.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Atakas Hatayspor: Munir – Cörekci, Sackey (88. Kurucuk), Öksüz, Adekugbe – Ergün, Boudjemaa (88. Temel) – El Kaabi (78. Saint-Louis), Ribeiro (70. Benzia), Lobzhanizde (88. Kahraba) – Diouf

VavaCars Fatih Karagümrük: Viviano – Dursun, Biraschi, Balkovec, Erkin – Biglia (46. Pesic) – Bistrovic, Ugur, Touré (46. Mercan), Salibur (65. Durmaz) – Musa (46. Karamoh)

Tore: 1:0 Saba Lobzhanidze (29.), 2.0 Ayoub El Kaabi (34.), 3:0 Ayoub El Kaabi (58.)

Gelbe Karten: Keine


Kasimpasa – Caykur Rizespor 3:1

In einem die unteren Ränge betreffenden Spiel erwischte Kasimpasa den deutlich besseren Start in die Partie. Die Gäste fanden kaum ins Spiel und konnten überhaupt nicht für Gefahr sorgen. In der 27. Minute war es Awer Mabil, dessen Flanke sich hinter Gästekeeper Gökhan Akkan ins Tor senkte. Kasimpasa hatte über Jackson Muleka und Mamadou Fall weitere Torchancen. In der 66. Minute konnte Selim Ay nach einem Durcheinander im Strafraum zum Ausgleich treffen. Die Freude hielt nicht lange, denn der eingewechselte Umut Bozok traf nur fünf Minuten später zur erneuten Führung. Drei Minuten später verbuchte Haris Hajradinovic seinen zweiten Assist, als Fall seine Hereingabe zum 3:1 nutzte. In der 86. Minute wurde Fabricio Baiano nach einem groben Foulspiel des Feldes verwiesen. Rizespor konnte für keine ernsthafte Gefahr mehr sorgen.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Kasimpasa: Taskiran – Hadergjonaj, Donk, Serbest, Mabil (64. Bozok) – Haspolat (90.+6. Torun) – Fall (90.+6. Engin), Hajradinovic, Eysseric (87. Aabid), Ben Ouanes – Muleka

Caykur Rizespor: Akkan – Baiano, Ay, Holmen, Albayrak (46. Sertel) – Phiri, Fernandes (80. Sabo) – Boyd, Boldrin (77. Hümmet), Bolasie (64. Sari) – Cissé (77. Pohjanpalo)

Tore: 1:0 Awer Mabi (27.), 1:1 Selim Ay (66.), 2:1 Umut Bozok (71.), 3:1 Mamadou Fall (74.)

Rote Karten: Baiano (Rizespor)

Gelbe Karten: Serbest (Kasimpasa)


Altay – Öznur Kablo Yeni Malatyaspor 1:0

Im Kellerduell zwischen Altay und Yeni Malatyaspor gingen beide Teams kontrolliert in die Partie. Die Gastgeber waren in der Offensive etwas aktiver und konnten mehr Akzente setzen. In der 44. Minute entschied Schiedsrichter Erkan Özdamar nach Intervention des VAR auf Elfmeter für Altay. Marco Paixao trat an und scheiterte an Gästekeeper Ertac Özbir. Doch der VAR intervenierte erneut und der Strafstoß wurde wiederholt. Paixao trat abermals an und traf dieses Mal zur 1:0-Führung. Die Gäste hatten zwar zwei große Chancen in der ersten Halbzeit, doch sie konnten diese nicht verwerten. Im zweiten Durchgang konnte die Elf von Cihat Arslan keine zwingenden Chancen mehr erspielen. Damit behält Malatyaspor weiterhin die rote Laterne und muss ernsthaft um den Klassenerhalt bangen.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Altay: Lis – Karayel, Öztürk, Akca, Karatas – Thaciano – Kappel, Poko, Pinares (77. Rayan), Rodriguez (90. Gülselam) – Paixao (77. Yildirim)

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Özbir – Zeffane, Haddadi, Campi (56. Basdas), Hafez – Nshmirimana (45.+1. Donsah), Azubuike – Eskihellac, Özer (56. Tetteh), Chouiar – Dicko

Tore: 1:0 Marco Paixao (44., Handelfmeter)

Gelbe Karten: Pinares, Akca, Rayan, Gülselam (Altay) – Nshimirimana, Azubuike, Hafez, Basdas (Yeni Malatyaspor)


Vorheriger Beitrag

Muhsin Bayrak: "Haben von Chelsea und dem Handelsministerium eine Mail für den Kauf des Klubs erhalten"

Nächster Beitrag

Ahmet Nur Cebi:" Galatasaray ist nicht der einzige Klub, der zur Fünfjahreswertung beigetragen hat"