Türkischer Fußball

Hamit Altintop blickt zurück: “Mourinho wollte nie, dass ich gehe!”

Für Schalke 04Bayern München und Darmstadt 98 stand Hamit Altintop in der Bundesliga insgesamt 192-mal auf dem Platz. 2011 wagte er den Schritt zu Real Madrid und wechselte nach vier Jahren in München ablösefrei zu den „Königlichen“. Nur ein Jahr zog Altintop allerdings für 3,5 Millionen Euro weiter zu Galatasaray Istanbul. In einem Interview äußerte sich der frühere Mittelfeldspieler zu seiner kurzen Episode bei Real.

Altintop bat nach lediglich zwölf Einsätzen (ein Treffer) bei seinem damaligen Trainer José Mourinho um die Freigabe für einen Transfer. Der Portugiese reagierte in seinem Büro offenbar überrascht: „Bist du verrückt? Du willst Real Madrid verlassen? Das kann nicht sein. Wie kannst du an so etwas denken?“, gab Altintop gegenüber der „Marca“ (zitiert via „Real Total“) einen Einblick über das damalige Gespräch mit dem aktuell vereinslosen Coach.

Der in Gelsenkirchen geborene Ex-Profi erklärte: „Real Madrid war sehr wichtig für mich, ein entscheidender Schritt in meiner Karriere. Ich liebe den Klub, die Stadt, den Präsidenten, José Ángel (Sánchez; d. Red.), aber ich konnte nicht bleiben.“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Altintop scheiterte bei Real auch am eigenen Körper: „Mein Rücken bremste mich aus“

Altintop verpasste es auch aufgrund von Verletzungsproblemen, bei Real richtig Fuß zu fassen: „Du kommst dort an und siehst Ronaldo, Casillas, Higuaín, Benzema, Khedira… und du fängst an, die Verantwortung zu spüren, einen guten Job zu machen. Du spürst Druck und mein Rücken bremste mich aus. Drei Monate lang war mein Ziel nur, ohne Schmerzen zu trainieren. Ich konnte nicht der wahre Altintop sein.“ Zum Real-Kader von 2011/12 mit Sahin, Altintop & Co.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/altintop-uber-real-abschied-ndash-mourinho-bdquo-bist-du-verruckt-wie-kannst-du-daran-denken-ldquo-/view/news/347555

Autor: PhilippMrq

Vorheriger Beitrag

Albayrak über die Belhanda-Pfiffe: „Sind traurig und enttäuscht“

Nächster Beitrag

U17-Eliterunde: Kampf um die EM-Qualifikation – Türkei mit klarem 4:0 gegen Nordirland

GazeteFutbol

GazeteFutbol