BesiktasSüper Lig

Spielverlegung? Giresun-Coach Keles antwortet auf Besiktas-Antrag


Der kriselnde türkische Meister Besiktas hat kürzlich beim nationalen Fußballverband TFF den Antrag auf eine Spielverlegung der Süper Lig-Partie gegen Aufsteiger GZT Giresunspor gestellt. Aufgrund des kräftezerrenden UEFA Champions League-Spiels am Mittwoch gegen Ajax Amsterdam und der kurzen Regenerationszeit beantragte der BJK-Vorstand die Verschiebung der für Samstag angesetzten Begegnung auf Sonntag (mehr dazu hier).

Keles nimmt Vorschlag positiv auf

Nun meldete sich GZT Giresunspor-Trainer Hakan Keles zu Wort und äußerte sich zum Besiktas-Antrag auf Spielverlegung: „Besiktas hat den Wunsch geäußert, unser Spiel auf Sonntag zu verlegen. Wir haben diesen Antrag positiv aufgenommen. Wir müssen unsere Teams, die im Europapokal im Einsatz sind, unterstützen. Für uns besteht kein Problem. Wir können am Samstag oder am Sonntag spielen“, zitierte „Radyospor“ Keles. Giresun feierte am vergangenen Samstag einen 1:0-Heimsieg gegen Öznur Kablo Yeni Malatyaspor und hat mit 13 Punkten und Rang 16 die Abstiegsränge verlassen. Der Schwarzmeer-Klub hofft auf den Klassenerhalt. Besiktas hingegen hat die letzten drei Ligaspiele in Folge verloren.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Für Prestige und Moral: Besiktas will gegen Amsterdam überraschen

Nächster Beitrag

Trainerverschleiß bei Türkgücü München: Mit Hyballa bereits vierter Coach entlassen

5 Kommentare

  1. 24. November 2021 um 14:35 —

    Grundsätzlich: ich glaube Keles hat es gut gemeint, mit der Unterstützung ALLER türkischen Vereine – Ihm ist mit der Einstellung kein Vorwurf zu machen…

    Aber: das ist ein Sonderfall nur in der Türkei ich habe weder aus Deutschland Frankreich Italien Spanien oder England (deswegen nennt man es auch englische Wochen) gehört, das so etwas auch nur ansatzweise in Betracht gezogen würde – korrigiert mich gerne, falls mir da was entgangen ist. Das ist schlicht Wettbewerbsverzerrung daher auch nicht zu unterstützen geschweige denn zu fordern – auch und gerade nicht von meinem Verein.

    Die sollen nicht jammern sondern gewinnen….

  2. 24. November 2021 um 13:54 —

    Ich kacke auf deine Unterstützung !

    Wenn Besiktas Spiele verlegen darf, dann dürfen das ALLE Vereinen die in Europa die Türkei repräsentieren.

    Bu ne ya ? Wo sind wir hier ? Gleichberechtigung für ALLE !

  3. 23. November 2021 um 17:38 —

    Ich kopier mir aus dem anderen Beitrag:

    Soll BJK einfach nicht mehr in Europa mitmachen.

    Ich mein, erst blamieren die sich bis auf die Knochen und dann reden die von Regenarationszeit? Ist das eine Art Trauerzeit nach 4-0 5-0 klatschen in Europa oder wie?

    Mittwoch bis Samstag sind 2 freie Tage…

    Zum Vergleich:

    Fener hatte bisher 6 Europacup Spiele(inkl. Quali), an allen Spieltagen musste Fener direkt am Sonntag spielen, ergibt 6 Spiele mit 2 tage Regenartionszeit.

    Gala hatte bisher in 5 Eurocup Donnerstagsspiele ein Sonntags Ligaspiel – ergo auch 2 Tage Pause.

    BJK hatte bislang nach 4 Eurocup spielen:
    2 mal 2 Tage „Trauerzeit“
    1 mal 3 Tage „Trauerzeit“
    1 mal 5 , FÜNF !!! Tage „Trauerzeit“

    Und trotzdem Heult wieder nur BJK? Obwohl Fener und Gala das gleiche 3 mal mehr durchgemacht haben?

  4. 23. November 2021 um 13:50 —

    „Wir müssen unsere Teams, die im Europapokal im Einsatz sind, unterstützen. “

    Ehrenmann.

  5. 23. November 2021 um 12:30 —

    Solche billigen Ausreden für Sonderurlaub gibt es nur in der Türkei.

    Während Vereine in der PL fast dauerhaft Sa/Mi spielen heulen unsere türkischen Vertreter wenn sie ab und an mal in Europa ran müssen.

    Frage mich was die Spieler die behaupten in einer europäischen Topliga spielen zu wollen von solchen Maßnahen halten ?

Schreibe ein Kommentar