Süper Lig

Gaziantep FK will Erol Bulut als Sa Pinto-Nachfolger


Nachdem Ricardo Sa Pinto nach nur sechs Monaten seinen Abschied aus Gaziantep bekanntgegeben hat, läuft die Trainersuche beim Tabellenachten der Süper Lig auf Hochtouren. Wunschkandidat des Gaziantep-Präsidiums, das bei den Vorstandswahlen am 25. Mai wiedergewählt werden möchte, ist der aktuell vereinslose Erol Bulut. Gegenüber „NTV Spor“ bestätigte der kürzlich bei Fenerbahce entlassene Übungsleiter das Interesse der „Falken“. Allerdings erwäge der 46-Jährige auch ein Auslandsengagement. „Ich warte noch bis die Saison zu Ende ist. Anschließend werde ich die Offerten aus dem In- und Ausland prüfen und meine Entscheidung treffen“, so Bulut heute. Griechischen Medienberichten zu Folge soll der ehemalige Frankfurt-Profi auch bei AEK Athen hoch im Kurs stehen. In der Türkei war Bulut bislang für Helenex Yeni Malatyaspor (2017-2019), Aytemiz Alanyaspor (2019-2020) und Fenerbahce (2020-2021) als Cheftrainer tätig.





Vorheriger Beitrag

Saison-Pause in der Süper Lig: Was jetzt?

Nächster Beitrag

Süper Lig-Abstiegskampf: Wer folgt Denizli in die TFF 1. Lig?