Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Söyüncü gewinnt Duell gegen Kabak – Kökcü trifft für Feyenoord

GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in England, Spanien, Portugal, Belgien, der Niederlande und Italien!


Sinan Bolat (KAA Gent): Gent ist erst heute Abend gegen Royal Excel Mouscron im Einsatz. Vergangene Woche Donnerstag feierte Gent mit einem 3:1-Sieg über Sporting Charleroi den Viertelfinaleinzug im belgischen Pokal. Bolat musste schon in der ersten Minute den Gegentreffer hinnehmen, Gent drehte das Spiel dann in der Schlussviertelstunde. Note: 3,0

Berke Özer, Atabey Cicek, Baris Alici (KVC Westerlo): Das Spiel gegen Lommel SK findet erst heute Abend statt (Anpfiff 20.00 Uhr). Note: –

Yusuf Mert Tunc (Varzim SC): Bei der Nullnummer gegen FC Arouca 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Die vermeintliche Pflichtaufgabe gegen Aufsteiger Spezia Calcio ging mit dem 0:2 gründlich daneben. Milan präsentierte sich extrem schwach und ohne jegliche Torgefahr. Calhanoglu stand 83 Minuten auf dem Platz und trat die Standards – mehr aber auch nicht. Note: 5,0

Merih Demiral (Juventus Turin): Verfolgte die 0:1-Pleite in Neapel 90 Minuten von der Bank aus. Note: –

Koray Günter & Mert Cetin (Hellas Verona): Verona empfängt heute Abend ab 20.45 Uhr Parma Calcio. Note: –

Tolgay Arslan (Udinese Calcio): Bei der AS Roma gab es für Arslan und Udinese nichts zu holen. Unauffällige 74 Minuten vom Deutsch-Türken gegen das heimstärkste Team der Liga. Note: 5,0

Kaan Ayhan (US Sassuolo Calcio): Gegen Tabellenschlusslicht Crotone gab es einen 2:1-Auswärtssieg. Ayhan wurde allerdings erst nach 88 Minuten eingewechselt. Note: –

Mert Müldür (US Sassuolo Calcio): Mert Müldür stand hingegen 88 Minuten auf dem Platz und scheint sich bei den Grün-Schwarzen vorerst einen Stammplatz erobert zu haben. Grundsolider Auftritt auch gegen Crotone. Im Übrigen der erste Sieg für Sassuolo nach fünf Spielen. Note: 3,0

Ilkay Gündogan (Manchester City): GazeteFutbol berichtete bereits: Beim jüngsten 3:0-Sieg am Samstag gegen die Tottenham Hotspurs schnürte der 30-jährige Mittelfeldspieler erneut einen Doppelpack. Es ist bereits sein dritter für die “Citizens” in der laufenden Spielzeit. Damit kommt der gebürtige Gelsenkirchener nach den ersten sechs Spielen ohne Torbeteiligung in der Liga auf elf Tore und zwei Assists in den letzten zwölf Premier League-Partien. Note: 1,0

Caglar Söyüncü (Leicester City): Am Samstag stand das Aufeinandertreffen mit Ozan Kabak und dem FC Liverpool an. Die „Foxes“ gewannen trotz 0:1-Rückstand noch mit 3:1. Söyüncü zeigte eine ordentliche Vorstellung und sah nur beim 0:1 von Salah schlecht aus, als Firmino mit einem Traum-Assist die gesamte Leicester-Hintermannschaft narrte. Note: 2,0

Cengiz Ünder (Leicester City): In der Premier League hat Ünder aktuell keine Chance auf Einsätze. Auch gegen die „Reds“ nur 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Ozan Kabak (FC Liverpool): Gab gegen die „Foxes“ sein Premier League-Debüt. Spielte eine starke erste Hälfte mit sehr guten Statistiken. Doch nach dem Seitenwechsel machte sich auch bei Kabak Verunsicherung breit. Der unglückliche Zusammenprall mit Keeper Alisson führte zum 1:1, zudem lief er beim 1:3 Torschütze Harvey Barnes erfolglos hinterher. Note: 4,0

Okay Yokuslu (West Bromwich Albion): Auch hier berichtete GazeteFutbol bereits: Yokuslu zeigte eine starke Partie gegen Manchester United (1:1). Der 26-jährige Mittelfeldspieler gewann 66 Prozent seiner regulären Zweikämpfe und 100 Prozent in der Luft. Die Passquote des gebürtig aus Izmir stammenden Profis lag bei 75 Prozent, während er zwei torgefährliche Schlüsselzuspiele produzierte, selber vier gefährliche Bälle entschärfte und sieben herrenlose Bälle eroberte. Note: 2,0

Enes Ünal (FC Getafe): Wurde nach überstandener Oberschenkelverletzung gegen Real Sociedad (0:1) nach 73 Minuten eingewechselt, blieb aber wirkungslos. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Emre Mor (Celta Vigo): Gegen Elche CF (3:1) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Melih Ibrahimoglu (Heracles Almelo): Nicht im Kader gegen Ajax (0:2). Note: –

Sinan Bakis (Heracles Almelo): Erst nach 80 Minuten eingewechselt, konnte sich Bakis gegen Ajax nicht mehr in Szene setzen. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Ahmed Kutucu (Heracles Almelo): Für Kutucu sprang immerhin ein 25 Minuten-Einsatz heraus. Aber auch für die Schalker-Leihgabe war es ein unauffälliger Abend. Note: 4,5

Orkun Kökcü (Feyenoord Rotterdam): Kökcü wurde beim 5:0-Sieg gegen Willem II nach 67 Minuten für Leroy Fer eingewechselt und erzielte 15 Minuten später das 5:0. Für den türkischen Nationalspieler nach überstandener Knöchelverletzung und fast zwei Monaten Pause der erste Saisontreffer. Note: 3,0

Görkem Saglam (Willem II): Gegen Feyenoord (0:5) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Naci Ünüvar (Ajax Amsterdam II): Jong Ajax ist erst heute Abend ab 18.45 Uhr gegen Dordrecht im Einsatz. Note: –

Erkan Eyibil (Go Ahead Eagles): Gutes Spiel von Eyibil beim 1:0-Sieg gegen Telstar. Hatte ein Torabschluss, 44 Ballkontakte und gewann vier von sieben Zweikämpfen. Auch überraschend stark in der Luft (vier von fünf Luftduellen gewonnen). Note: 2,0


Vorheriger Beitrag

Besiktas mit 3:0-Sieg in Ankara: Doppelpack von Cenk Tosun bei Süper Lig-Comeback!

Nächster Beitrag

503. Ligaspiel gegen Antalyaspor - Umut Bulut neuer Rekordhalter in der Süper Lig

3 Kommentare

  1. 16. Februar 2021 um 11:56

    Ozan Kabak’s Statistiken in der ersten Halbzeit waren sehr gut. In der zweiten Halbzeit wurde Liverpool regelrecht überrannt. Mit seinen 21 Jahren ist Kabak sehr jung und aber auch sehr unerfahren. Ein Caglar zum Beispiel musste erst einmal bei Leicester 1 Jahre auf der Bank Platz nehmen und die englische Sprache lernen, damit eben solche Zusammenstöße mit dem Torwart wie bei Ozan nicht passieren.
    Der Leicester Trainer meinte, Caglar kann zwar super Fußball spielen aber kann kein Wort Englisch und versteht im Training nichts ohne Dolmetscher.
    Ich hoffe Liverpool und Klopp haben einen langfristigen Wechsel von Kabak im Kopf, denn in diesen 6 Monaten wird er den einen oder anderen Fehler machen und daraus lernen müssen.

  2. 16. Februar 2021 um 11:27

    Ozan wurde eher Hardcore gedisst…. kp wo das GF her hat…

  3. 16. Februar 2021 um 10:50

    Wo habt ihr das bitte her das Ozan Kabak zum Man of the Match von den Fans gewählt wurde? Auf der Liverpool Seite konnte ich nichts finden.

    Also das Liverpool- Leicester Spiel hatte ich mir angeschaut und Ozan gehörte leider zu den schlechtesten, in der ersten Hälfte hatte Ozan kaum was zu tun da Leicester kaum nach vorne spielte. In der zweiten Halbzeit als auch Leicester nach vorne spielte kam er mit dem Tempo überhaupt nicht hinterher seine Gegenspieler liefen ihm immer wieder davon beim 3:1 sah er nicht gut aus auch beim 2:1 macht er eine unglückliche Figur auch wenn das Tor zum Großteil auf die Kappe von Allison geht.

    Ozan muss sich unbedingt zusammenreißen, hoffe der Junge findet in die Spur zurück, er hat Talent aber das alleine reicht eben nicht und wenn er Pech hat spielt er nächste Saison 2. Liga.

    Für die EM sehe ich momentan schwarz, Cengiz spielt auch nicht so oft wie er sollte obwohl er eigentlich unser wichtigster Spieler in der Offensive ist, hoffe er wird jetzt in den nächsten Monaten genug spielpraxis sammeln um fit zur EM zu fahren.