Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Calhanoglu glänzt gegen Lecce!

Überraschend kommt es nicht mehr: Auch am vergangenen Spieltag war Caglar Söyüncü die große Stütze seines Teams. Ebenfalls für Aufsehen gesorgt hat auch Hakan Calhanoglu. GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in Italien, Frankreich und England!


Cengiz Ünder (AS Rom): Laboriert weiterhin an einer Verletzung des Beinbeugermuskels. Fehlt dem AS Rom noch bis Ende des Monats. Note: –

Mert Cetin (AS Rom): Saß bei der Nullnummer bei Sampdoria Gena 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Ein sehr gelungener Auftritt des türkischen Nationalspielers im Heimspiel gegen Lecce. Mit einem satten Rechtsschuss traf Calhanoglu zum 1:0, anschließend bereitete er das 2:1 von Piatek vor. Für einen Sieg hat es aber dennoch nicht gereicht. Calderoni erzielte in der 90. Minute den 2:2-Ausgleich für die Gäste. Mit zehn Punkten aus acht Spielen befindet sich Milan aktuell im Niemandsland der Tabelle (12). Note: 1,5

Merih Demiral (Juventus Turin): Ohne Einsatz im Spiel gegen FC Bologna (2:1) Note: –

Emre Can (Juventus Turin): Auch Can blieb gegen Bologna 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Sinan Gümüs (FC Genau): Weiterhin eine enttäuschende Saison für Gümüs. Auch gegen Parma (1:5) nicht im Kader. Note: –

Koray Günter (Hellas Verona): Beim SSC Neapel gab es für Verona nichts zu holen. Angreifer Milik traf doppelt, die Hausherren gewannen souverän mit 2:0. Das Ergebnis hätte aber deutlich höher ausfallen müssen, weil sich die Verona-Hintermannschaft alles andere als souverän präsentierte. An den Gegentreffern war Günter allerdings machtlos Note: 4

Mert Müldür (US Sassuolo): Nach drei Wochen ohne Wettkampfeinsatz verlor Sassuolo das Heimspiel gegen Inter mit 3:4. Müldür stand in der Startelf, war aber wie die gesamte Mannschaft in der Defensive schlichtweg überfordert. Dazu verschuldete der 20-Jährige den Elfmeter zum 1:4, als er gegen Barella zu spät kam und den Inter-Akteur zu Fall brachte. Die Aufholjagd der Hausherren kam zu spät. Ein Remis wäre aber auch unverdient gewesen, da Inter Mailand die klar bessere Mannschaft war. Note: 5

Cenk Tosun (FC Everton): Nicht im Matchkader beim 2:0-Sieg gegen West Ham United. Note: –

Ilkay Gündogan (Manchester City): City gewann bei Crystal Palace souverän mit 2:0 und verkürzte den Abstand auf Liverpool nach deren Remis gegen ManU (1:1) auf sechs Punkte. Gündogan stand in der Startelf und spulte einen souveränen Part ab ohne besonders auffällig zu werden. Die Partie war nach den Treffern von Gabriel Jesus und David Silva bereits zur Pause entschieden. Note: 3

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Mesut Özil (Arsenal London): Der FC Arsenal ist heute Abend gegen Sheffield United im Einsatz. Das allerdings erneut ohne Özil, der bei den „Gunners“ aussortiert wurde. Note: – 

Caglar Söyüncü (Leicester City): Der fünfte Saisonsieg im neunten Spiel bedeuten 17 Punkte und Platz drei für die „Foxes“. Söyüncü war beim 2:1-Sieg gegen FC Burnley erneut in starker Form und gewann acht von 14 Zweikämpfen (zweitbester Wert des Spiels). Mit fünf Balleroberungen und sechs geklärten Situationen war er zudem der Spitzenreiter seines Teams. Note: 2

Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Lille strauchelt in der laufenden Saison gewaltig. Bei Abstiegskandidat Toulouse fing man sich eine 1:2-Niederlage ein. Celik kam allerdings nicht zum Einsatz. Note: –

Yusuf Yazici (LOSC Lille): Zunächst auf der Bank, wurde Yazici nach 77 Minuten für Jonathan Bamba eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt lag Lille 0:2 hinten, der Assist des Türken für Jose Fonte in der 90. Minute kam zu spät. Die erste Torvorlage des 22-Jährigen in der Ligue 1. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Umut Meras (Le Havre AC): Im Duell zwischen Le Havre und dem FC Lorient (2:2) standen zwei Türken auf dem Feld. Auf Seiten der Gastgeber war es Nationalspieler Umut Meras, der sogar per schöner Flanke für den Assist zum 2:2-Endstand von Jamal Thiare sorgte. Eine solide Partie vom 23-Jährigen, der keine Schuld an den Gegentreffern hatte. Note: 3,5

Ertugrul Ersoy (Le Havre AC): Der Teamkollege von Meras blieb 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Metehan Güclü (Stade Rennes): Für den 20-jährigen türkischen Juniorennationalspieler gab es im Matchkader von PSG keinen Platz. Daher folgte der Wechsel zu Stade Rennes, wo Güclü bis 2023 unterschrieb. Ablöse: 1,5 Millionen Euro. Fällt mit einer Oberschenkelverletzung aktuell aber weiterhin aus. Note: –

Umut Bozok (FC Lorient): Durfte gegen Le Havre (2:2) endlich mal von Beginn an ran und rechtfertigte seinen Einsatz mit einem herrlichen Flugkopfballtreffer in der ersten Minute. Ansonsten blieb der 23-Jährige aber blass, so dass Bozok in der 69. Minute ausgewechselt wurde. Die Gäste verspielten am Ende die 2:0-Führung. Note: –


Am Dienstag auf GazeteFutbol: Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Deutschland, Spanien, Belgien & Niederlande!

Vorheriger Beitrag

Andone: "Madrid kann kommen, wir haben keine Angst!"

Nächster Beitrag

Woche der Wahrheit bei Besiktas - Bleibt Avci im Amt oder muss er gehen?

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar