Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Enes Ünal trifft zum Restart und verkündet Nachwuchs


Die europäischen Ligen pausieren noch größtenteils, nicht aber die 1. Bundesliga in Deutschland. Auch in Spanien und Italien fiel nach langer Pause am Wochenende der Startschuss. GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre!


Emre Can (Borussia Dortmund): Der BVB tat sich in Düsseldorf extrem schwer, gewann am Ende dann aber doch durch den Treffer von Joker Haaland. Emre Can durfte wieder im Mittelfeld ran und war dabei der Beste seines Teams. Laufstark und einsatzfreudig, dazu mit einigen guten Zuspielen. Note: 3,0

Ozan Kabak (Schalke 04): Die Sieglos-Serie der „Knappen“ erhöht sich mit dem 1:1 gegen Leverkusen auf 13 Spiele. Kabak zeigte allerdings eine starke Vorstellung und gewann die meisten Zweikämpfe und Luftduelle in seinem Team. Note: 2,0

Ömer Toprak (Werder Bremen): Stand nach überstandener Verletzung noch nicht im Kader beim 5:1-Sieg in Paderborn. Note: –

Nuri Sahin (Werder Bremen): Die Saison ist für Sahin mit einer schwerwiegenden Hüftverletzung vorzeitig beendet. Wie und ob es für Sahin zur neuen Spielzeit an der Weser weitergeht, ist noch völlig offen. Note: –

Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf): Ayhan war an der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen den BVB schuldlos. Die Düsseldorfer Abwehr stand bis zur Einwechslung von Haaland überaus stabil. Im ersten Durchgang gab Dortmund nur zwei Torschüsse ab – BVB-Negativwert in dieser Saison.  Note: 2,0



Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf): Da Düsseldorf sich größtenteils darauf beschränkte Dortmund am Fußballspielen zu hindern, hatte Karaman bis auf eine Aktion in der zweiten Halbzeit keinerlei nennenswerte Szenen. Note: 4,5

Ahmed Kutucu (Schalke 04): Nutzte seine Startelfchance nur bedingt. In einer solide auftretenden Schalker Mannschaft hatte der junge Türke seine beste Szene mit einem Seitfallzieher nach zwei Minuten, der allerdings am Tor vorbeiging. Darüber hinaus zeigte sich Kutucu bemüht, blieb aber glücklos. Note: 4,0

Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen): Konnte seine überragende Darbietung im DFB-Pokal gegen Saarbrücken nicht bestätigen, gehörte gegen Schalke aber zu den Besseren im Leverkusener Team. Wurde nach 75 Minuten ausgewechselt. Note: 3,5

Can Bozdogan (Schalke 04): Der Kapitän von Schalkes U19 feierte gegen Leverkusen (1:1) sein Bundesligadebüt, begann im linken Mittelfeld, wechselte im Laufe des Spiels dann nach rechts. Bozdogan hat sich zunächst für die deutsche Juniorennationalmannschaft entschieden. Nach seiner Leistung am Sonntag darf der 19-Jährige auf weitere Einsätze bei den Profis hoffen. Note: 3,5

Suat Serdar (Schalke 04): Eine Knieverletzung zwingt Serdar zu einer längeren Pause. Diese Saison wird Schalkes Mittelfeldmann nicht mehr zum Einsatz kommen. Note: –


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!


Levent Mercan (Schalke 04): Wurde nach einer gefühlten Ewigkeit ohne Spielpraxis gegen Leverkusen (1:1) in der 89. Minute eingewechselt. Note: –

Yunus Malli (Union Berlin): Union feierte einen extrem wichtigen 2:1-Auswärtssieg in Köln. Malli stand trotz schwacher Leistungen in den Vorwochen erneut in der Startelf, präsentierte sich aber in einem kampfbetonten Spiel mit wenigen Offensivaktionen in einer deutlich besseren Form. Wurde nach 63 Minuten ausgewechselt. Note: 3,5

Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05): Mainz verlor ein hart geführtes Spiel gegen Augsburg mit 0:1. Öztunali plagte sich mit einer Platzwunde herum und hatte seine beste Szene nach Wiederanpfiff, als sein Schuss von Uduokhai geblockt wurde. Note: 4,0

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): In Italien fiel der Startschuss mit dem Pokal-Rückspiel zwischen Juventus und dem AC Mailand. Nach dem 1:1 im Hinspiel reichte dem Favoriten ein 0:0. Die Rote Karte von Rebic sorgte dafür, dass die Gäste in der Offensive nicht stattfanden. Calhanoglu hatte mit einem Kopfball im zweiten Durchgang die beste Chance für die Gäste. Note: 4,0

Enes Ünal (Real Valladolid): Ein traumhafter Abend für den türkischen Nationalstürmer, der beim 2:1-Sieg in Leganes gleich zu Beginn der Partie eine Unstimmigkeit in der gegnerischen Abwehr nutzte und zur Führung traf. Das Besondere dabei: Ünal verkündete mit seinem Torjubel, dass er gemeinsam mit seiner Frau Nachwuchs erwartet. Valladolid erhöhte nach der Pause auf 2:0, musste nach dem Anschlusstreffer von Oscar in der 84. Minute aber nochmal zittern. Für den 23-Jährigen war es das fünfte Saisontor. Note: 2,0

Okay Yokuslu (Celta Vigo): Unerwartet fand sich Yokuslu im Heimspiel gegen Villarreal nur auf der Bank wieder. Zur Pause wurde der Mittelfeldmann dann aber eingewechselt. In einer zähen Partie blieb der Türke unauffällig. Bitter: Villarreal erzielte in der 90. Minute den Siegtreffer. Celta Vigo hatte Glück im Unglück, dass bis auf Espanyol Barcelona die Konkurrenz auf den Abstiegsrängen ebenfalls verlor. Note: 4,0

Ismail Köybasi (FC Granada): Stand nicht im Kader beim 2:1-Sieg gegen Getafe. Note: –

Emre Colak (Deportivo La Coruna): Gegen Sporting Gijon kam „Depor“ zuhause nicht über ein torlosen Remis hinaus. Colak stand in der Startelf, wurde aber nach einer glanzlosen Vorstellung nach 53 Minuten ausgewechselt. Note: 4,5


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Galatasaray kritisiert Schiedsrichter Ugurlu und Rizespor-Boss Kartal nach Niederlage in Rize

Nächster Beitrag

Ex-Besiktas-Spieler Bobo: „An die Fenerbahce-Derbys erinnere ich mich gerne!“

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar