Galatasaray

Europa League-Aus trotz Führung: Galatasaray unterliegt Barcelona mit 1:2

Trotz einer zwischenzeitlichen 1:0-Führung musste sich mit Galatasaray der letzte verbliebene türkische Vertreter im Europapokal dem großen FC Barcelona mit 1:2 geschlagen geben. Nach einer tollen ersten Halbzeit hatten die Anhänger im ausverkauften Nef-Stadion vom ganz großen Ding geträumt. Jedoch sollte eine unglückliche Situation im zweiten Durchgang zum 1:2-Rückstand führen, welchen man auch aufgrund der fehlenden Kraft und Qualität letzten Endes nicht mehr wettmachen konnte. Nichtsdestotrotz haben sich die „Löwen“ gegen den haushohen Favoriten über 180 Minuten hinweg teuer verkauft und können sich erhobenen Hauptes von einer durchaus erfolgreichen UEFA Europa League-Saison verabschieden.

Galatasaray mit besserem Start

Chefcoach Domenec Torrent hatte davon gesprochen, dass sie einen „perfekten Tag“ erwischen müssen, um gegen Barcelona zu bestehen. Den besseren Start erwischten sie im Hexenkessel von Istanbul allemal. Nach einem langen Ball von Berkan Kutlu konnte sich Bafetimbi Gomis zunächst durchsetzen und bis in den Strafraum der Gäste vordringen. Allerdings war Jordi Alba rechtzeitig zurückgeeilt und konnte den Schuss des Angreifers noch blocken. Im Anschluss probierte sich Kerem Aktürkoglu, aber auch er kam mit seinem Abschluss nicht an der Abwehr vorbei. Im Gegenzug wurden zum ersten Mal die Gäste aus Spanien gefährlich. Nach einem tollen Sergio Busquets-Pass in die Spitze hatte Frenkie de Jong sich gegen das Abwehrtandem der „Löwen“ durchgesetzt. Jedoch setzte der Niederländer das Spielgerät trotz freier Sicht und Schussbahn neben den Kasten.

Marcao bringt Hexenkessel zum Beben, Pedri zum Schweigen

In der 28. Minute brachte Marcao das ganze Stadion zum Beben. Eine Ecke von Alexandru Cicaldau fand mit dem Brasilianer einen Abnehmer, der mit seinem Flugkopfball den Ball im Netz zappeln ließ. Knapp zehn Minuten später zeigten die Katalanen zum ersten Mal, wofür sie so gefürchtet werden. Ferran Torres legte im Strafraum auf Pedri auf, der mit einem Geniestreich die ganze Abwehrreihe um Marcao, Kutlu & Co. alt aussehen und Goalie Inaki Pena keine Chance zur Gegenwehr ließ. Vorausgegangen war ein Ballgewinn- und anschließender Ballverlust von Aktürkoglu. Mit dem ersten erfolgreichen Torabschluss gelang den Gästen somit der Ausgleich. Zum Vergleich: Die Gelb-Roten hatten zu diesem Zeitpunkt schon drei. Dafür waren die „Blaugrana“ Herr über den Ball und spielten den ersten Durchgang mit 69 Prozent Ballbesitz zu Ende. In der dritten und letzten Minute der Nachspielzeit köpfte Pierre-Emerick Aubameyang nach Flanke von Adama Traore den Ball nochmals an die Latte.

Barca nutzt kurzzeitige numerische Überlegenheit

Torrents Kollege Xavi reagierte bereits nach dem Seitenwechsel und wechselte den harmlosen Adama Traore für Ousmane Dembele aus. Zu einem recht ungünstigen Zeitpunkt ging dann der 26-malige spanische Meister in Führung. Patrick van Aanholt musste aufgrund seiner Verletzung im Leistenbereich außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. So entstand kurzzeitig Chaos im Strafraum der Istanbuler. Erst parierte Pena einen Fernschuss von Busquets und dann einen Schuss aus kurzer Distanz von Pedri überragend. Beim dritten Mal gegen Aubameyang war der Spanier dann aber machtlos – 1:2.

Morutan verpasst nach Aktürkoglu-Vorarbeit

Eine gute halbe Stunde vor dem Ende wusste Torrent, dass er nun so langsam aber sicher eingreifen muss und brachte Mostafa Mohamed für den glücklosen Gomis. Gefährlich wurden seine Schützlinge aber erst wieder zehn Minuten vor dem Ende. Aktürkoglu hatte sich nach einem Pass in den Lauf in den Strafraum gedribbelt. Kur vor Keeper Marc-Andre ter Stegen versuchte er es mit einem Querpass auf den neu eingewechselten Olimpiu Morutan, der allerdings nicht mehr rechtzeitig an Ort und Stelle war, um zum Abschluss zu kommen. Am Ende fehlte dem türkischen Vizemeister der vergangenen Spielzeit die nötige Qualität und Kraft, um die Verlängerung zu erzwingen.

Aufstellungen

Galatasaray: Pena – Aanholt (85. Bayram), Marcao, Nelsson, Boey – Antalyali, Kutlu, Aktürkoglu, Cicaldau (74. Morutan), Babel (74. Dervisoglu) – Gomis (63. Mohamed)

Barcelona: ter Stegen – Alba, Pique (81. Lenglet), Garcia, Dest (56. Araujo) – Pedri, Busquets, Jong (68. Gavi) – Torres, Aubameyang (81. Depay), Traore (46. Dembele)

Tore: 1:0 Marcao (28.), 1:1 Pedri (37.), 1:2 Aubameyang (49.)

Gelbe Karten: Marcao, Aanholt, Bayram (Galatasaray) – Busquets, Garcia, Gavi, Alba (Barcelona)





Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Präsident Burak Elmas: "Der türkische Fußball befindet sich aktuell in einem großen Chaos"

Nächster Beitrag

Offiziell: Kadioglu und Arda Güler verlängern bei Fenerbahce - Präsident Koc kündigt ausländischen Trainer an

22 Kommentare

  1. 18. März 2022 um 10:34

    GS hat sich gut verkauft , leider mit so ausgelutschten Spielern wie Gomis , Babel und co gewinnt man keinen Blumentopf das war eh klar. Babel…. Babel amk, kann mich erinnern ich war so 14 oder 15 , da hab ich zum erstenmal Babel in Fussball Manager transferiert weil er damals ein günstiges Ajax Talent war…. und heute steht der Vogel immernoch am Platz auf der Europäischen Bühne…. ich denke mit bisschen besseren Spielern wäre sogar die Sensation geglückt…

    • 18. März 2022 um 11:58

      Gebe ich dir komplett Recht. Babel hat nach hinten 0 mit gearbeitet, beim passspiel ist er nichtmal mitgelaufen, was denkt sich so ein Spieler eigentlich? Soll er weiter seine tiktoks drehen…
      Gomis genauso, lief entweder nicht mit oder stand im Abseits.. Du spielst gegen Barca aber bist auf dem Feld so lustlos..

  2. 18. März 2022 um 9:53

    Man kann das ganze in einem kurzem Satz zusammenfassen was es vollständig trifft, aus einem Insta Post:

    „Madem olmayacakti da neden olur gibi oldu“

  3. 18. März 2022 um 9:52

    Wir haben uns sehr gut verkauft und sind knapp gegen Barca ausgeschieden das hatte vorher kaum jemand für möglich gehalten einschließlich mir, daher bin ich über die gezeigte Leistung sehr zufrieden man hatte als Kollektiv stark gekämpft dabei sind natürlich vorallem Marcao, Nelsson und Peña zu nennen. Letztlich ist man aber vor allem an der Infividuellen Klasse gescheitert insbesondere jetzt im Rückspiel hat man den Unterschied doch sehr stark gemerkt man muss halt auch klar sagen unser Mittelfeld hatte extrem viele Ballverluste und Fehlpässe, Taylan, Berkan und Cicaldau haben es über die gesamte Spielzeit nicht geschafft für Entlastung zu sorgen und mal den Ball in den eigenen Reihen zu halten um Barca mal die Kontrolle über das Spiel zu entziehen.
    Jetzt heißt es vollen Fokus auf die Liga und mit etwas Glück noch einen Europapokalplatz erreichen dazu müssen alle verbliebenen Spiele gewonnen werden

  4. 18. März 2022 um 9:23

    Saglik olsun gencler!

    Wir haben uns super verkauft gegen Barcelona!! die in ihrer Liga jeden wegklatschen aktuell. Ich dachte echt das wird eine Blamage aber die Jungs haben toll gekämpft. Man merkt halt schon einen großen Qualitätsunterschied zwischen den beiden Mannschaften.

    Und dennoch haben wir gut dagegen gehalten und gingen sogar in Führung. Also weitermachen und sich erstmal für Europa qualifizieren und dort anknüpfen wo man aufgehört hat.

  5. 18. März 2022 um 8:55

    Als wir Barca zugelost bekommen haben, hatte ich mit der EL schon abgeschlossen. Ich danke unserer Mannschaft dafür, dass ich tatsächlich fiebern durfte. Das was ich empfunden habe beim 1-0 kann ich nicht in Worte fassen. Umso enttäuschter bin ich über das Ergebnis. Vor allem das zweite Tor ärgert mich zutiefst.
    Wie Galaman schon sagte, habe ich jetzt keine Lust darauf, weiß Gott wie lange wieder auf eine gute Europasaison zu warten. Mal schauen ob wir Kerem und Marcao für gutes Geld verkaufen und damit eine neue Mannschaft aufbauen vor allem im Mittelfeld…

  6. 18. März 2022 um 8:30

    Schade das es mit dem Wunder nicht geklappt hat. Für einige Minuten waren wir echt nah dran.
    Über die kämpferische Leistung auf dem Platz und auf den Tribünen kann man echt kein schlechtes Wort verlieren. Die Jungs haben echt alles gegeben. Wir hatten mit Gomis die erste dicke Chance, und die wenigen Chancen die man gegen Barcelona bekommt, muss man dann eben rein machen.
    Dennoch bin ich sehr stolz auf die Spieler, ich kann keinen einzigen Namen nennen, der gestern schlecht gespielt hat. Die Fans haben auch ihren Job mehr als nur gut gemacht. Ich habe noch nie im Leben gesehen, dass Barca so viele Fehlpässe gespielt hat. Gerade in der ersten Halbzeit waren das jede Menge.
    Beim 1-0 sind mir die Freudetränen gekommen, die Stimmung und der Jubel waren einfach unglaublich.
    Leider haben wir beim 1-1 Pedri alles zu einfach gemacht. Das drei unserer Spieler einfach um sich grätschen war total unnötig. Auch das 1-2 hätte man sicherlich abwenden können.
    Ich hattte ja gesagt, dass Barcelona einfach zu gut besetzt ist und gegen Ende hat man dann den Unterschied gemerkt. Ein Feghouli hätte uns gestern sehr viel helfen können. Leider besitzen wir keinen einzigen Spieler im Kader, der einen feinen Fuß hat und auch mal einen präzisen Ball 30-40 Meter spielen kann.
    Ich hätte gestern wieder mit Mohamed angefangen, der hätte die Bälle runterpflücken und auch wenigstens halten können. Von Gomis kam leider nichts bis auf die Chance in der Anfangszeit.
    Eher hätte ich Gomis als Joker ab der 70. Minute gebracht. Auch ein Cicaldau war total überfordert und kaum zu sehen. Wie gesagt ein Feghouli auf der 10 und einiges läuft dann total anders.
    Schade das Kapitel Europa League ist vorbei, das war eine tolle Saison und ein gutes Trostpflaster. Leider rutschen wir jetzt in der 5 Jahreswertung total ab, so dass der Meister in der türkischen Liga erst einmal eine Runde Quali spielen muss. Und da ist jede Mannschaft chancenlos.

    Ach und Pique und Alba haben sich gestern auch total daneben benommen. Gerade durch ihre Provokationen sind erst die Gegenstände auf das Spielfeld geworfen worden. Wenn ein Pique gefühlt 5 Minuten braucht um das Feld zu verlassen oder Alba der 2 Minuten lang den Ball nicht einwerfen kann, dann verstehe ich unsere Fans ganz gut. Ich denke Barcelona hat so einen Zeitspiel und provokanten Spiel überhaupt nicht nötig.

    • 18. März 2022 um 12:32

      @Kubinho ich kann dir sagen beim 1:0 hat sich das Stadion bewegt. Unsere fans sind die krassesten, ich war selbst live dabei.
      Was ich aber nicht verstanden habe, gala Fans waren im gästeblock und die barcelona fans hinter unserer trainerbank?
      Elmas hat seinen arsch an Laporta verkauft..

  7. 18. März 2022 um 8:03

    Stolz auf sich kann Cimbom allemal sein. Vor der ersten Partie hat man darüber diskutiert, ob es sogar zweistellig werden könnte. Belustigt hat man sich. Nach 180Min ist es einfach nur noch ärgerlich, aber man kann stolz auf die Leistung sein und hey wir reden immernoch von Barcelona. Die sind jetzt für mich DER haushohe Favorit in der EL.

  8. 18. März 2022 um 7:34

    Nochmal ein paar Worte zu Pique und Alba:

    Dieses dreckige und provokante Zeitspiel… Das war echt eklig. Klar, jeder spielt mal auf Zeit… Aber dabei bewusst die Fans zu provozieren. Sie wussten, was passiert. Daran konnte man aber sehen, dass die Spieler von Barca unter Druck standen. Bei dem 1-0 waren viele Spieler ziemlich angepisst. Man konnte es danach sehen, wie sie drauf waren. Und wie gesagt, die Fans haben auch nciht wenig Druck gemacht…

    Dennoch darf so ein „großer“ Spieler wie Alba sich nicht so dreckig verhalten… Er hat Glück, dass es noch „ruhig“ geendet ist… Hätte er noch einen ticken so weiter gemacht, hätte ich mich nicht gewundert, wenn ein Fan ihn angegriffen hätte…

  9. 17. März 2022 um 23:54

    Ich verstehe einfach nicht, wieso Torrent Gomis in der Start 11 spielen lassen hat, man hätte meiner Meinung nach, mit der selben 11 spielen müssen wie gegen BJK. Kerem und Momo haben einfach super harmoniert gehabt.
    Torrent erinnert mich mittlerweile leicht an FT mit seinen teilweise komischen Personalentscheidungen…

    • 18. März 2022 um 0:08

      Oder warum Berkan 90 Minuten jede Woche durchspielen darf.
      Ich verstehe Torrents Personalentscheidungen auch nie 😐

    • 18. März 2022 um 12:23

      @Yakmo

      Er lässt ihn spielen damit er sich teils zeigen kann und verkauft wird im Sommer. Er ist einer unserer Verkaufskanditen im Sommer.

  10. 17. März 2022 um 23:52

    Sniper: Warum Taylan??? Er ist in den letzten Spielen wieder richtig stark… Wie in der letzten Saison… Ich verstehe das einfach nicht… Warum dieser Hass??? Wegen diesen Fehlern??? Der Junge war letzte Saison einer, wenn nicht sogar DER Beste bei uns…

    Yakmo: Was ist mit Babelgum??? Der, der nur rum joggt bzw. geht…

    Wir hatten einen super Start. Doch mit Gomis und Babel hat er einen Fehler gemacht… Wie oft Stand Kerem alleine da vorne, weil die alten Säcke nicht hinter her kamen??? Ach be, Akgün oder Onyekuru auf der rechten Seite… Achja, danke Terim…

    Offensiv kam in der 2. HZ einfach nichts… Moahemd kam zu spät, Babel ging zu spät usw… Am Ende haben wir nicht so viel riskiert, liegt aber bestimmt auch daran, dass die Spieler einfach keine Power mehr hatten. Pena super Spiel. Marcao und Nelsson einfach eine super kombi. Dazu ein Taylan, der wieder stark spielt. Boey und PVA auch eher robust, wobei PVA sich auch gerne fallen lässt und foult…

    Ömer hat den Vogel komplett abgeschossen ^^ Behindert einfach Marcao… Zumindest war er danach so klug, um den Gegenspieler zu faulen… Da wäre mir ein Tasdemir tausend mal lieber gewesen… Auch da, danke an Terim 😉

    Ich bin stolz, dennoch habe ich ein unwohles Gefühl… Irgendwie hat man sich doch noch Hoffnungen gemacht. Wir müssen jetzt aber darauf aufbauen. Ich will jetzt nicht in 6 Jahren hören: Wir sind in Europa stark, wir haben vor 6 Jahren ein 0-0 im Camp Nou geholt…

    Bitte schickt diesen Sommer unbedingt Ömer, Babel und Fegouhli weg. Holt euch einen Onyekuru oder so ähnlichen Spieler. Verstärkt unser Mittelfeld und holt Pena oder Dogan Alemdar…

    ——————Pena—————-
    Boey—–Nelsson—Marcao—PVA
    ————-?———Taylan——–
    Akgün——–Morutan——-Kerem
    —————–Mohamed———–

    Morutan einfach nur so ^^ Ich glaube eher, dass er geht. Außerdem könnte man wieder ein 4-4-2 etablieren, wobei ich bei einem Torrent eher ein 4-2-3-1 erwarte… Mit Akgün, Kerem und Onyekuru hätten wir starke und schnelle Flügelspieler… Wobei Kerem vielleicht gehen wird… Neben Mohamed noch einen starken Stürmer (Origi hapschi!!!!!)…

    Jetzt heißt es: Jedes Spiel in dieser verdammten Liga gewinnen. Platz 5 müsste auch ein Europa Platz sein, wenn Trabzon den Pokal gewinnt. In 8 Spielen 8-9 Pkt. wieder gut machen… und dabei hoffen, dass alle anderen über uns patzen… Das wird schwierig…

    • 18. März 2022 um 0:00

      Dogan Alemdar wäre natürlich das non plus ultra für uns im Tor, denke aber dass Rennes ihn niemals, bzw. gegen eine sehr hoh e Summe ziehen lassen würde. Hätten dann erst einmal für mindestens 10 Jahre ruhe im Kasten.
      Kann mir jemand erklären, wieso wir es nicht gebacken bekommen haben Muslera die türkische Staatsbürgerschaft anzudrehen? Ab nächster Saison sehe ich das als Belastung, da die Ausländerregelung noch mal nachgeschärft wird…

    • 18. März 2022 um 0:06

      Babel ist natürlich auch nicht gut gewesen, aber für seine Verhältnisse war er besser. Ich habe ihn viel schlechter und lustloser erlebt.
      Und schließlich hat er auch die Ecke rausgeholt, die uns zum Tor führte. 😂

      Und auf Akgün freue ich mich auch schon. Falls er denn hoffentlich kommt..

    • 18. März 2022 um 0:07

      @amar
      Die türkische Staatsbürgerschaft hätte nichts gebracht bei Muslera. Bei Feghouli wollte man das wegen der AR tun, aber das hätte laut TFF regeln nicht gezählt.

    • 18. März 2022 um 12:26

      Weil taylan gestern einige unnötige Fehlpässe gespielt im Stadion siehst du alles, er war viel zu langsam konnte keinen direkten pass spielen muss den Ball davor annehmen. Es waren unglaubliche riesige Lücken im Mittelfeld. Habe gestern zum 1.mal in einem Spiel gesehen wie ein iv ( eric Garcia ) mehrmals problemlos durch das mittelfeld gerannt ist, sogar ein busquets mit einem schneckentempo ist mehrmals durch unser mittelfeld gerannt.
      Taylan berkan cicaldau alle weg!

      Es wird ein riesenumbruch stattfinden im Sommer

    • 18. März 2022 um 14:19

      Taylan hatte gestern um die 10 Ballverluste eine Zweikampfquote von knapp 40% und eine Passgenauigkeit von 79%

      Cicaldau hatte 12 Ballverluste eine Zweikampfquote von knapp 33% und eine Passgenauigkeit von 80%

      Berkan hatte 6 Ballverluste eine Zweikampfquote von ungefähr 60% und eine Passgenauigkeit von 76,5%

      Die Werte von Cicaldau und Taylan sind absolut ungenügend ich denke da stimmt mir jeder zu selbst die Werte von Berkan erachte ich nicht als genügend jedoch noch der beste was viel über dieses Mittelfeld aussagt

      @sniper stimme dir da voll zu gerade im Mittelfeld muss sich da einiges tun da ist mir zu wenig Präsenz und Zweikampfstärke da muss einer auf die 6 der 70-80% seiner Zweikämpfe gewinnt und jemand der für mehr Kreativität sorgt im optimalfall noch einen Taktgeber der das Spiel lesen kann und das Tempo vorgibt und Pässe in die Tiefe spielen kann

  11. 17. März 2022 um 23:04

    Ich war live im Stadion und kann euch nur sagen , das nachdem 1:0 das Stadion kurz vorm abreißen war. Taylan berkan ömer bayram sind bei den Fans als Feinde abgestempelt , vorallem ömer bayram…

    Unnötige Gegentore man hätte das Spiel holen können!!

  12. 17. März 2022 um 22:44

    Gala hat sehr gut gespielt und man kann Stolz auf Gala sein. Ich hoffe Gala schafft die Europaplatzierung. Kein anderer Klub in der Liga kann Punkte sammeln außer Gala. Besiktas ging dieses Jahr unter in der CL. Fener hat mich enttäuscht und von Trabzon erwarte ich nichts.

  13. 17. März 2022 um 21:34

    Ach man .. das Aus ist viel enttäuschender, wenn man das Weiterkommen quasi schon riechen konnte.
    Ich bin stolz auf unsere Jungs und trotzdem enttäuscht vom Ergebnis.
    Eigentlich haben heute alle gut gespielt bis auf Gomis und Berkan. Cicaldau war zwar schwankend, aber immer noch besser als Berkan, aber trotzdem wurde Cicaldau ausgewechselt.

    Und eigentlich mag ich ja Gomis, aber es ist nicht sein Spiel, wenn er in unserer Hälfte losstarten muss. Barca Verteidigung war eigentlich clever so hoch zu stehen. Gomis Leistung war leider auch sehr enttäuschend. Auch von einem 36 jährigen erwarte ich, dass er nicht 10 Sekunden auf Boden liegen bleibt. Die Auswechslung mit Mostafa hätte ich lieber früher gesehen.

    Und Lob an Taylan, dass er so viele Zweikämpfe gewonnen hat, Schüsse geblockt und eigentlich kaum Fehlpässe hatte.

    Ich hoffe wir schaffen noch eine Europaplatzierung in der Liga, damit es nächstes Jahr weiter geht!