Galatasaray

Galatasaray: Sperre für Arda Turan bleibt bestehen

Arda Turan wurde nach seinen Äußerungen in der Umkleidekabine nach dem Istanbul-Derby gegen Fenerbahce vom türkischen Fußball-Disziplinarausschuss (PFDK) für zwei Spiele gesperrt. Zusätzlich erhielt der 34-Jährige eine Geldstrafe von 13.000 TL (ca. 1.525 Euro). Der Vorstand von Galatasaray reichte umgehend Einspruch beim Schlichtungsausschuss (türk.: „Tahkim Kurulu“) ein und forderte die Aufhebung oder zumindest Reduzierung der Strafe. Allerdings blieb dieses Ersuchen erfolglos. Der Schlichtungsausschuss bestätigte die Sperre und Geldstrafe einstimmig.

MEHR ZUM THEMA

Beleidigungen in der Umkleide: PFDK sperrt Arda Turan





Vorheriger Beitrag

Besiktas: Schlechte Nachrichten von Montero - Massive Defensivausfälle

Nächster Beitrag

Strafen für Turan und Caglayan: Rücktritt von TFF-Vorstandsmitglied Hamit Altintop?

9 Kommentare

  1. 14. Februar 2021 um 13:27

    Also muss man aufpassen was man in der Umkleidekabine sagst.. Vorallem wenns um Fenerbahce geht.. Klar kann man nachvollziehen. Man schlägt sie seit zwei Jahren in ihrer Festung (ironie off) und dann muss man schon aufpassen was man sagt..

    Lächerliche Nummer von der Türkischen Fussballbund. Das aber Zuschauer verkleidet als Wanna be securitys usw dort waren scheint niemanden zu interessieren aber gut. Fener braucht jede Hilfe die sie bekommen können denn eines ist sicher.. Meister werden sie dieses Jahr nicht. Dazu ist die Konkurenz zu heiss.

    • 14. Februar 2021 um 14:49

      Klar interessiert es keinen das dort 5000 Zuschauer im stadion war. Arda hat ja was in der Kabine gesagt, das reicht um ihn für 3 spiele zu sperren.

      Egal, die eigenen Fans werden von Koc und co geblendet. Schaut euch den Fußball an der von FB gespielt wird.

  2. 14. Februar 2021 um 10:53

    Klar bleibt die Sperre bestehen. Es geht hier um galatasaray.
    Während Corona 5000 Zuschauer ins Stadion lassen und dann ne Strafe von 70.000TL bekommen kann nur vom TFF kommen.
    Wer ist Präsident der TFF? Genau ex Vize präsident von Fenerbahce.

    Dann soll mir einer erzählen dass es dort um Sicherheitspersonal gehandelt haben soll. Wenn ich nicht lache.
    Dieser Koc zahlt und schmiert jeden damit Fener Meister wird.
    INSALLAH werden die das nicht, dann will ich erneut die Fans sehen. Göt gibi ortaliklarda kalirlar. Mit 200 mio Schulden extra.

    • 14. Februar 2021 um 11:03

      Klar doch, Koc hat auch Joe Biden geschmiert und die Uefa hat er auch geschmiert, die Fans sowieso, Bild Zeitung wird geschmiert, die türkische Justiz wird geschmiert, Thomas Gottschalk wird geschmiert, Soros wird geschmiert und auch Terim wird ganz besonders geschmiert. Terim ist übrigens undercover Chef-Scout bei Fenerbahce, der wird von oben bis unten geschmiert, sein Name steht seit Jahren auf der Gehaltsliste.

      Es werden alle geschmiert, Koc bezahlt sie einfach alle. Wenn wir dieses Jahr nicht Meister werden , dann schmieren wir halt noch die NASA , Messi und Nike! Sampion Fener olé

  3. 13. Februar 2021 um 14:27

    Seit wann gibt es Strafen für Dinge, die in der Umkleidekabine gesagt werden?
    Warum hat Fener keine ordentliche Strafe dafür bekommen, dass sie hunderte Anhänger im Stadion hatten, die unsere Spieler vor dem Anpfiff beleidigt haben?
    Inwiefern ist das gerechtfertigt? Ich will hier der TFF nicht unterstellen, dass sie parteiisch sind. Ich halte nichts von solchen Verschwörungstheorien. Ich frage einfach objektiv nach, weil es für mich keinen Sinn ergibt.

    • 13. Februar 2021 um 16:15

      Ich denke hier liegt ein krasses Missverständnis vor.
      Ich höre bei dem Video keinen einzigen gehässigen Ton Richtung Fenerbahce. Das einzige was ich hier höre ist das Arda sehr pikante Details aus Fatih Terims Privatleben preis gibt…

    • 13. Februar 2021 um 16:32

      Wie stehst du dazu, dass Ali Akman Bursa ablösefrei verlässt? @bursaliburak

    • 13. Februar 2021 um 16:51

      https://gazetefutbol.de/nach-frankfurt-transfer-bursaspor-suspendiert-sturmtalent-ali-akman/

      stehe immer noch dazu.
      Ein Aufstieg bringt mehr Geld in die Kasse als ein Transfererlös für Ali zum jetzigen Zeitpunkt. Ali war ein absoluter Leistungsträger. Ich persönlich möchte nicht auf ihn verzichten.
      Auch dem Vorstand kann ich nicht viel vorwerfen. Die sind neu seit anfangs Saison. Es ist auch bekannt das sie frühgenug versucht haben zu verlängern.
      Ich würde es gerne sehen wenn Ali seinen Beitrag zum Aufstieg leistet und im Guten verabschiedet wird.

    • 14. Februar 2021 um 9:52

      Lasst die jungen Talente ziehen, im Sinne des türkischen Fussballs.

      Baut ne fette Weiterverkaufsbeteiligung ein und gut ist.