Galatasaray

Galatasaray gibt Abschied von Mariano bekannt


Offiziell: Rechtsverteidiger Mariano Filho verlässt den türkischen Rekordmeister Galatasaray. Dies gaben die Istanbuler am frühen Mittwochnachmittag bekannt. Demnach absolvierte der 34-jährige Brasilianer seine letzte Trainingseinheit bei den “Löwen”. Galatasaray bedankte sich bei Mariano für seine Verdienste für den Klub und teilte mit, dass der frühere FC Sevilla-Profi sich von seinen Mitspielern und dem Trainingsstab verabschiedet habe. Für seine weitere Karriere wünschten ihm die Türken alles Gute.

Trennung nach drei erfolgreichen Jahren

Mariano kam im Juli 2017 für 4,5 Millionen Euro aus Sevilla nach Istanbul. In seiner dreijährigen Laufbahn bei den Gelb-Roten bestritt der brasilianische Kicker 91 Partien für “Cimbom”. In diesem Zeitraum gewann Mariano mit Galatasaray zwei Süper Lig-Meisterschaften und triumphierte je einmal im nationalen Pokal sowie Supercup. In der laufenden Saison absolvierte der Mann aus Sao Joao wettbewerbsübergreifend 38 Einsätze für “Gala” und konnte dabei fünf Torvorlagen beisteuern.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Irfan Can Kahveci bestätigt: "Werde Basaksehir verlassen!"

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Wer wird Cimsir-Nachfolger? Vier Kandidaten im Gespräch

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    24. Juli 2020 um 10:07 —

    In dieser Saison war Mariano einfach nur ein Schatten. Die 2 Jahre davor, war er unersetzbar. Aber das ist bei den meisten Brasilianern so. Im letzten Vertragsjahr lehnen die sich zurück und planen schon den Weg zurück nach Südamerika.
    In dieser grauenhaften Saison hat er uns mit seinen Flanken ins nirgendwo mindestens 10 Jahre altern lassen.
    Linnes und Sener waren da leider nicht besser, so dass sie einen Stammplatz fordern können.
    Einfach nur schade, vor der Corona-Pause waren wir in einer unglaublich guten Form und wären ohne diese beschissene Krankheit wohl im Meisterschaftsrennen geblieben.
    Nach Corona hat man das Team nicht mehr wieder erkannt. Ich tippe darauf, dass die meisten nur faul zu Hause rumlagen und sich nicht fit gehalten haben.

    Nach Mariano geht auch endlich Selcuk in die Rente bzw. rückt ins Trainerteam hoch. Jetzt müssen uns noch Belhanda und Feghouli verlassen für einen entsprechenden Preis und ich bin etwas glücklicher.

Schreibe ein Kommentar