Galatasaray

Galatasaray bereit für Duell mit Schalke

Am Mittwochabend empfängt der türkische Rekordmeister und aktuelle Titelträger der Süper Lig am dritten Spieltag der UEFA Champions League-Gruppenphase den deutschen Vertreter FC Schalke 04. Mit drei Punkten aus den ersten beiden Partien rangiert Galatasaray derzeit auf Platz drei der Gruppe D. Die Gelsenkirchener liegen mit vier Zählern direkt über den Türken auf Platz zwei. Mit einem Erfolg vor heimischer Kulisse könnten die „Löwen” den Konkurrenten aus der Bundesliga überholen.

“Niemand sollte Schalke unterschätzen” 

Es wäre ein wichtiger Sieg für die Gelb-Roten, wie auch Galatasaray-Trainer Fatih Terim weiß: „Niemand soll sich vom derzeitigen Tabellenstand in der Bundesliga täuschen lassen. Schalke ist ein sehr starker Gegner, wie ihre beiden ersten Spiele gegen Porto und Lokomotiv Moskau gezeigt haben. Sie verfügen über viel Qualität im Kader. Ich bitte unsere Fans, das morgen 50.000 Zuschauer im Stadion ihr Team bedingungslos unterstützen. Wir brauchen das und ich bin mir sicher, dass werden unsere Anhänger auch tun. Ich sehe im Moment auch keinen Grund für unsere Galatasaray-Gemeinde nicht zu lächeln und positiv gestimmt zu sein. Wir belegen Platz eins in der Liga, spielen Champions League und haben weiterhin Chancen in der Gruppe und im Pokal sind wir auch vertreten”, so der 65-Jährige während der obligatorischen Pressekonferenz im Vorfeld der Begegnung. 

Verletzungspech und die Personalie Belhanda 

Des Weiteren äußerte sich der Erfolgscoach zur augenblicklichen Kadersituation: „Leider sind einige Spieler im Team verletzt. Die meisten Namen sind schon bekannt. Bevor jemand fragt, Serdar Aziz wird ebenfalls nicht dabei sein. Ich habe noch nie so viele Verletzungen in kurzer Zeit, wie im Bursaspor-Spiel gesehen. Aber auch das ist Teil des Fußballs. Verletzungen kann man manchmal einfach nicht verhindern. Was Belhanda betrifft, er wird kritisiert, ob er nun gut spielt oder nicht. Lassen wir mal alle Zahlen außen vor. Ich mag Belhanda. Sein Verstand und sein Herz sind eins. Er ist ein ehrlicher Spieler, der hart arbeitet. Ich bin mit seinen Leistungen grundsätzlich zufrieden.” Neben Emre Akbaba werden Henry Onyekuru, Fernando Reges, Sofiane Feghouli und Serdar Aziz gegen Schalke ausfallen. 

Gümüs dankt Terim und träumt von den Bayern 

Offensivmann Sinan Gümüs bedankte sich für das Vertrauen, das ihm Fatih Terim entgegenbringe und sieht einen Entwicklungssprung unter dem Trainerfuchs: „Ich habe von Zeit zu Zeit auf dem linken oder rechten Flügel gespielt, zuletzt aber auch häufiger als Sturmspitze. Mein Trainer vertraut mir und ich möchte die Chancen, die ich bekomme, nutzen. Es ist egal, wo mich unser Trainer aufstellt, ich bin bereit überall zu spielen. Ich denke, ich habe mich unter Fatih Terim deutlich weiterentwickelt. Darum hoffe ich, dass ich noch viele Jahre mit unserem Trainer zusammenarbeiten kann. Wir wissen, wie wichtig das Spiel gegen Schalke für unseren Verein ist. Wir haben aus den ersten beiden Spielen drei Punkte geholt, haben aber meiner Meinung nach mehr verdient. Ich bin davon überzeugt, dass wir morgen erfolgreich sein werden, wenn unsere Fans uns 90 Minuten unterstützen und wir die Taktik des Trainers konsequent umsetzen. Jeder Spieler will in der Champions League spielen. Dieses Jahr wurde uns dieses Privileg zuteil. Wenn wir ins Achtelfinale kommen sollten, wäre es schön auf den FC Bayern München zu treffen. In München würde meine Familie allein das Stadion füllen. Darum wäre Bayern München mein Wunschgegner.” 

Voraussichtliche Aufstellungen 

Galatasaray: Muslera – Linnes, Maicon, Kabak, Nagatomo – Donk, Ndiaye, Gümüs, Belhanda, Rodrigues – Derdiyok  

FC Schalke 04: Nübel – Caligiuri, Sané, Nastasic, Schöpf – Mascarell, Serdar, McKennie – Embolo, Burgstaller, Konoplyanka 

Schiedsrichter: Benoit Bastien (Frankreich)

Austragungsort: Türk Telekom-Stadion (Istanbul)

Anstoß: 21:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1, DAZN

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 

Vorheriger Beitrag

Wesley Sneijder: „Die 10 wurde mir weggenommen!“

Nächster Beitrag

Abdullah Avci mit Rückendeckung für Arda Turan

Anil P. Polat

Anil P. Polat