Galatasaray

“Freue mich, dass ich Sivasspor und Besiktas helfen konnte” – Tyler Boyd sorgt für Ärger

Nach einer mäßigen Partie mit einer immerhin spannenden Schlussphase sorgten die Reaktionen der Trainer und Spieler der jeweiligen Teams für die Schlagzeilen im Türk Telekom-Stadion. So lieferte sich Sivasspor-Torschütze und Besiktas-Leihgabe Tyler Boyd einen bemerkenswerten Fauxpas, als er nach Spielschluss die Aussage tätigte: „Dieses Spiel war sowohl für Sivasspor als auch für Besiktas sehr wichtig. Ich freue mich sehr, dass wir einen Punkt holen konnten. Und ich freue mich auch sehr, dass ich damit Sivasspor und Besiktas behilflich sein konnte.“

Calimbay: “Boyd ist ein Profi und Spieler von Sivasspor!”

Die Kritik am US-Amerikaner ließ nicht lange auf sich warten. Cheftrainer Riza Calimbay erklärte im Anschluss, dass die Aussagen seines Offensivmannes alles andere als gelungen seien. „Dass Boyd das sagt, ist nicht richtig. Er ist ein Profi und aktuell Spieler von Sivasspor. Ich bin Besiktas-Anhänger. Das habe ich niemals verheimlicht. Doch das Profi-Dasein bringt eine gewisse Verantwortung mit sich. Nach einem Punktverlust von Galatasaray ist es falsch, so etwas zu sagen. Man muss hier mehr Respekt zeigen.“ Mit dem Punktgewinn in Istanbul könne Calimbay gut leben, trotz zweimaliger Führung. „Es ist nicht einfach, einen Punkt gegen Galatasaray zu holen. Wir hatten viele Ausfälle, das war ein großer Nachteil für uns heute. Von Zeit zu Zeit haben wir fantastisch gespielt, daher kann man mit dem Unentschieden zufrieden sein.“

Terim: “Die Tore musst du am Ende machen”

Galatasaray-Coach Fatih Terim zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft ebenfalls zufrieden, auch wenn das Ergebnis an diesem Abend nicht gestimmt habe. „Manchmal klappt es eben nicht. Spielerisch haben wir heute sehr gute Dinge gezeigt. Fünf liegengelassene Punkte aus zwei Spielen standen dabei nicht auf unserer Rechnung. Egal wie du spielst, die Tore musst du am Ende machen. Zumal wir nicht mal eine Halbchance zugelassen und dennoch zwei Gegentore kassiert haben. Alle Teams werden noch Punkte liegenlassen. Wichtig ist, dass wir dann gewinnen.“ Terim kritisierte nach dem Remis wiederholt das Geläuf im Türk Telekom-Stadion, jedoch habe man „keine andere Wahl“, als bis zum Saisonende mit den Umständen klarzukommen. Auch die beiden Referees um Ali Sansalan und Ali Palabiyik (VAR) gerieten ins Visier des „Imperators“. „Das Foul gegen Henry Onyekuru in der 59. Minute war eine Rote Karte. Gegen Galatasaray werden solche Karten schnell gezeigt. Wirklich jede Woche müssen wir uns mit solchen Dingen auseinandersetzen. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Da Ali Palabiyik nie Fußball gespielt hat, kann er solche Szenen natürlich auch nicht entschlüsseln.“




Spielerstimmen

Younes Belhanda (Galatasaray): „Wir lieben das Passspiel, daher muss schleunigst eine Lösung für diesen Rasen hier gefunden werden. So können wir unser Spiel nicht aufziehen. Sogar der Trainingsplatz in Florya ist besser als der Platz hier. Es wäre für einige sinnvoller, sich mit dem Stadion zu beschäftigen als mit Twitter, Instagram oder den Medien.“

Radamel Falcao (Galatasaray): „Es war ein schönes Gefühl nach so einer langen Zeit wieder auf dem Platz zu stehen. Ich habe mich sehr gut gefühlt. Ich will meinen Teamkollegen so gut es geht behilflich sein. Galatasaray wird natürlich niemals aufgeben.“

Ryan Babel (Galatasaray): „Seit zwei Spielen lassen wir Punkte liegen, die uns noch teuer zu stehen kommen können. Wir hatten Chancen und haben viel Einsatz gezeigt. Doch die Platzverhältnisse beeinflussen uns sehr. Wir haben noch genug Gelegenheiten auf Wiedergutmachung. Daher braucht man jetzt nicht in Panik verfallen.“


Vorheriger Beitrag

2:2! Falcao-Doppelpack reicht nicht zum Sieg - Sivasspor entführt einen Punkt aus Istanbul!

Nächster Beitrag

Zum Weltfrauentag: TFF-Boss Özdemir will Schiedsrichterinnen für die Süper Lig

8 Kommentare

  1. Avatar
    8. März 2021 um 22:47

    @toraman20

    Danke , diese Doppelmoral stinkt und sollte viel öfters zur Sprache gebracht werden.👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼

  2. Avatar
    8. März 2021 um 14:21

    Tyler Boyd : „Dieses Spiel war sowohl für Sivasspor als auch für Besiktas sehr wichtig. Ich freue mich sehr, dass wir einen Punkt holen konnten. Und ich freue mich auch sehr, dass ich damit Sivasspor und Besiktas behilflich sein konnte.“

    HAHAHAHA geiler Typ 🤣

    Riza Calimbay: “Nach einem Punktverlust von Galatasaray ist es falsch, so etwas zu sagen. Man muss hier mehr Respekt zeigen.“

    Jaaaaa normalerweise würde ich hier Riza Hoca zustimmen, aber in diesem Fall hat er unrecht.
    Wenn sich Galatasarays Vize Präsident vor die Presse stellt, wie ein Rhesusaffe rumbrüllt und lautstark fordert, dass sein Team von den Schiedsrichtern bevorteilt wird und dass zu deren Gunsten gepfiffen werden soll, dann hat dieser Verein einfach keinen Respekt verdient.

    Die Galatasaray Camia hätte sich nach diesem Fehltritt von Albayrak klar gegen Spielmanipulation positionieren und sich im Namen von ihrem Vize Präsidenten entschuldigen sollen. Wurde nicht gemacht, warum sollte dann ein Typer Boyd respektvoll mit denen umgehen?

    • Avatar
      8. März 2021 um 14:28

      @toraman20

      Die Aussagen von Albayrak waren amüsant, aber ihn Spielmanupulatuion vorzuwerfen, finde ich nicht richtig.
      Er hat sich einfach nur zum Affen gemacht, bzw sein rumgeschreie.
      Zum Affen machen sich genau so Funktionäre wie Fenerbahce oder auch dein heiliges Besiktas ist kein Deut besser.
      Sergen Yalcin beschwert sich nonstop.

    • Avatar
      8. März 2021 um 14:55

      @cet

      Es geht nicht darum, dass sich Albayrak über den Schiedsrichter lautstark beschwert hat.
      Es geht darum, dass er sich über den Schiedsrichter lautstark beschwert, nach dem dieser eine saubere Partie gepfiffen hat.
      Albayrak hat gefordert, dass Galatasaray Spieler für Tätlichkeiten keine Rote bekommen sollen und das keine 11Meter gegen sie gepfiffen werden dürfen.
      Ich weiß nicht wie du das siehst, für mich ist das eine Aufforderung zur Spielmanipulation.

      Bei Galatasaray heißt die Devise:
      8 Siegreiche Liga Spiele am Stück = Fatih Terim
      2 Spiele ohne Sieg = Schiedsrichters Schuld

      All die Fehlentscheidungen, von denen Galatasaray während ihrer Siegesserie profitiert haben, wurden mit keiner Silbe erwähnt. Da sind auf einmal schlechte Schiris willkommen bei Galatasaray, oder wie?

  3. Avatar
    8. März 2021 um 13:19

    Ich bin über Belhandas Kommentar überrascht. 😀 weiter so.
    Abhaken und weiter machen!

    • Avatar
      8. März 2021 um 13:33

      Super, vieleicht bekommt er seine verdiente Vertragsverlängerung.

    • Avatar
      8. März 2021 um 14:09

      @prof-dropposit

      Oh man, ich hoffe die verlängern auf der Stelle mit ihm!
      Belhandas Manager hat ihn bereits Besiktas angeboten, er soll auch bereit sein für einen Bruchteil von seinem Galatasaray Gehalt für uns zu spielen. Das darf einfach nicht passieren, ich will diesen Typen nicht bei uns sehen😱

  4. Avatar
    8. März 2021 um 10:42

    So etwas kann es nur in der Türkei geben