Süper Lig

Freitagsspiel: Karagümrük gewinnt 3:1 bei Genclerbirligi


Mit einem 3:1-Auswärtssieg bei Genclerbirligi Ankara hat Fatih Karagümrük den Anschluss an die Europapokalplätze wiederhergestellt. Der Aufsteiger aus Istanbul klettert mit nunmehr 27 Punkten auf Platz sieben und ist vor dem Duell am Donnerstagnachmittag mit Tabellenführer Besiktas somit gewappnet (Anpfiff 14.00 Uhr). Die Tore für die Gäste in der türkischen Hauptstadt erzielten Lucas Biglia per Foulelfmeter und Alassane Ndao noch im ersten Durchgang. Die Hausherren kamen durch den Handelfmeter von Robert Piris da Motta eine Viertelstunde vor Schluss nochmals ran, doch Artur Sobiech entschied die Partie zwei Minuten vor dem Ende mit seinem vierten Saisontor. Für die Rot-Schwarzen ist das 1:3 nach dem 0:6 gegen Galatasaray vergangene Woche die zweite Niederlage in Folge. Mit 19 Punkten hat der Hauptstadt-Vertreter noch drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Genclerbirligi: Nordfeldt, Johansson, Arda Kizildag, Toure (90+1 Mustafa Cecenoglu), Polomat, Candeias, Piris da Motta, Furman (63. Ilker Karakas), Sefa Yilmaz (80. Rahmetullah Berisbek), Soner Dikmen (46. Murat Yildirim), Sio

Fatih Karagümrük: Viviano, Hedenstad, Fatih Kurucuk, Campi, Balkovec, Ndao, Biglia (65. Koray Altinay), Ndiaye (90+1 Arveladze), Borini (79. Jimmy Durmaz), Bertolacci (79. Sabo), Mevlüt Erdinc (65. Sobiech)

Tore: 0:1 Biglia (22., Elfmeter), 0:2 Ndao (36.), 1:2 Motta (72., Elfmeter), 1:3 Sobiech (88.)

Gelbe Karten: Sio, Mustafa Kaplan, Kizildag, Sefa Yilmaz, Candeias, Toure (Genclerbirligi) – Balkovec, Kurucuk, Arveladze (Fatih Karagümrük)

Vorheriger Beitrag

Tabellenführer Besiktas gegen Galatasaray – Terim gegen Yalcin noch ungeschlagen

Nächster Beitrag

Mustafa Cengiz: "Könnte ich 33 Jahre im Amt bleiben, wäre Fatih Terim 33 Jahre mein Trainer"