Fenerbahce

Fix: Berke Özer wechselt nach Belgien!

Berke Özer, welcher vor der vergangenen Saison von Altinordu FK zu Fenerbahce wechselte, wird in der kommenden Spielzeit seine Erfahrungen in Belgien sammeln dürfen. Das 19-jährige Torhütertalent wird bis Mai 2020 in die zweite belgische Liga an KVC Westerlo verliehen. Bisher wurden keine Angaben über eine mögliche Leihgebühr gemacht. Der Klub aus Antwerpen besitzt auch keine Kaufoption für den Türken. Nach der Verpflichtung von Altay Bayindir (MKE Ankaragücü) wurde schnell klar, dass Özer auch in dieser Saison keine Einsatzchancen bekommen wird. Cheftrainer Ersun Yanal war der Meinung, dass U21-Nationaltorhüter einen Verein finden muss, der ihm einen Stammplatz bieten kann. Hasan Cetinkaya war bis Juni 2018 der Teammanager bei Fenerbahce. Im vergangenen Monat übernahm er die sportliche Leitung bei KVC Westerlo. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben sich die Belgier auch mit Emmanuel Emenike, einem ehemaligen Angreifer der Gelb-Marineblauen, geeinigt.

Fenerbahce buhlt um Meras

Der türkische Nachrichtensender „HaberGlobal“ berichtete, dass es vor dem gestrigen Testspiel zwischen Fenerbahce und Bursaspor bereits Verhandlungen bezüglich eines Wechsels von Umut Meras gab. Für den 23-jährigen Linksverteidiger habe Sportdirektor Damien Comolli rund 1,2 Millionen Euro und einen beliebigen jungen Spieler aus dem Kader der “Kanarienvögel” geboten. Bursaspor stieg in der vergangenen Spielzeit aus der Süper Lig in die zweite türkische Liga (PTT 1. Lig) ab. Aktuell haben die „Krokodile“ mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen und sind deshalb bereit, einige Spieler aus den eigenen Reihen zu verkaufen.

Vorheriger Beitrag

Tests: Fenerbahce schlägt Bursaspor – Galatasaray unterliegt RB Leipzig

Nächster Beitrag

Test: Basaksehir 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf

Ozan Sahin

Ozan Sahin

2 Kommentare

  1. Avatar
    20. Juli 2019 um 19:54 —

    Coğcun asina siçtilar. Berke Fehler deines Lebens war dein Wechsel zu Fener. Du bist erst 19, hast noch dein ganzes Leben vor dir und du wirst noch viele Fehler machen, aber keiner deiner Fehler wird so groß sein wie dein Wechsel zu Fener.

  2. Avatar
    20. Juli 2019 um 18:29 —

    Das finde ich ja echt super, für einen Spieler 2,5 Millionen Euro Ablöse zahlen und ihn dann ohne eine einzige Einsatzminute in der abgelaufenen Saison in die zweite beligische Liga schicken.

    Ha und das alles um im Kader Platz für Panda Demirel zu schaffen richtig Hr. Koc? Übrigens würde es mich nicht wundern, wenn der Vogel in den nächsten Tagen einen neuen Vertrag bei uns erhält, söylemedi demeyin…. 😉

Schreibe ein Kommentar