Fenerbahce

Fenerbahce verklagt TFF auf 250 Millionen TL Schadensersatz


Die Folgen des Manipulationsskandals aus der Saison 2010/11 waren für den türkischen Topklub Fenerbahce personell und wirtschaftlich eine wahre Belastungsprobe und forderten einen hohen Tribut. Zwar wurden der damalige Präsident Aziz Yildirim und die übrigen betroffenen Verantwortlichen des Vereins von den Vorwürfen freigesprochen, dennoch war der finanzielle Schaden für den Klub aus Kadiköy erheblich. Der Klub wies alle Behauptungen der Spielmanipulation sowie Beteiligung an der Terrororganisation FETÖ zurück und bezeichnet den 3. Juli 2011 seither als Verschwörung (türk.: „Kumpas“).

Klub will entgangene Einnahmen ersetzt bekommen

Da der Verein juristisch von allen Beschuldigungen freigesprochen wurde, will der Fenerbahce-Vorstand nun Wiedergutmachung vom türkischen Verband TFF in Form eines Schadenersatzes in Höhe von 250 Millionen TL (ca. 25,25 Mio. Euro). Der Grund sind entgangene Einnahmen in dieser Größenordnung durch den Ausschluss an der UEFA Champions League-Gruppenphase in der Saison 2011/12. Aufgrund des Titelgewinns 2011 und der UEFA-Länderwertung hätte Fenerbahce damals einen direkten Startplatz sicher gehabt. Der Istanbuler Verein behalte sich neben dieser Forderung auch weitere Schritte und Klagen gegen den TFF vor, teilte die Klubführung in einem offiziellen Statement mit.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Coach Abdullah Avci: „Dürfen nicht mehr als der Gegner laufen!“

Nächster Beitrag

WM-Quali: Der Länderspielplan der Türkei im September

8 Kommentare

  1. 25. August 2021 um 10:20 —

    Ich möchte noch was zu den FB Transfers schreiben, da mir wie jedem anderen FB Anhänger so langsam aber sicher das Blut anfängt zu kochen.

    Zur Erinnerung, wir müssen unseren Spielkader bis zum 02.09.2021 der UEFA mitteilen, deshalb bleiben uns noch exakt 8 Tage Zeit um die Transfers zu vollziehen.

    Das bedeutet, dass wir in 8 Tagen noch 3-4 Transfers tätigen müssen, außerdem müssen wir noch einige Spieler wegschicken, das heißt im Klartext, dass der FB Vorstand hier einen oder besser noch mehrer Gänge zulegen und die ganze Sache so schnell wie möglich zu einem guten Abschluss bringen muss.

    Falls wir die Neuzugänge nicht rechtzeitig bis zum 02.09.2021 der UEFA melden können, dann werde ich stinksauer und da wird dann dieser Ali Koc was zu hören kriegen, ich will endlich einpaar Transfers bei FB sehen.

    Übrigens ist VP der einzige dem ich bei FB vertraue allen anderen gegenüber habe ich absolut kein Vertauen und halte sie für total inkompetent.

    • 25. August 2021 um 10:41

      Warum Blut anfangen zu kochen? Verstehe ich nicht? In drei, vier Jahren wird Fenerbahce den TFF verklagen, weil man zu spät Transfers gemacht hat und bald verklagt man den TFF, weil man im Kadiköy verloren hat. Und weil man seit gefühlten 20 Jahren nicht mehr Meister wurde. Und irgendwann verklagt man die UEFA, weil man nichts in Europa geholt hat. Auch eine Strategie.

      Wäret ihr doch einfach abgestiegen, wie Juventus, dann stände Fenerbahce besser da.

  2. 24. August 2021 um 18:30 —

    Für die jahrelangen Demütigungen und die damit verbundenen seelischen Schmerzen in unseren FB Seelen ist das mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen und diese 250 Millionen TL sind hier nicht ansatzweise ausreichend.

    Die TFF auf Schadensersatz zu verklagen ist richtig, auch wenn ich etwas skeptisch bin was den positiven Ausgang dieses Prozesses angeht, den ich persönlich aber ganz klar als den Jahrhunderprozess der türkischen Sportgeschichte bezeichnen würde.

    Es ist schon erstaunlich, daß die türkischen Medien jedem klatsch und Tratsch wie kleine Dackel hinterherlaufen und in ihren Blättern als große Schlagzeilen bringen, aber diese FB Klage gegen den TFF hat insbesondere in der türkischen Sportpresse wenig bis gar keine Beachtung gefunden.

    Wahrscheinlich liegt es daran, dass sie in dieser Verschwörung und als nichts anderes kann man das ganze nach den vielen positiven Gerichtsurteilen für FB bezeichnen, bis zum Hals mit drin stecken. Sie können jedenfalls sicher sein, daß wir mit ihnen auch noch abrechnen werden.

    Apropos abrechnen, mit solchen Subjekten wie Mehmet Ali Aydınlar, Lütfi Aribogan und Ebru Köksal werden wir auch noch persönlich abrechnen, da können sie sich absolut sicher sein. Jedenfalls sehe ich in den nächsten Monaten und Jahren eine gelbblaue Klagewelle auf viele Institutionen und Einzelpersonen zukommen, sie alle sollten Grund zur Sorge haben, daß schreibe ich hier schwarz auf weiß oder besser gesagt gelb auf blau rein.

    Übrigens warne ich den FB Vorstand eindringlich davor mit dem TFF einen dreckigen Kuhhandel ala „Zuspruch der vor 1959 FB Meisterschaften für den Rückzug der FB Klage vor Gericht“ einzugehen, da wir bei beiden Themen 100% im Recht sind werden wir am Ende auch beides bekommen.

    • 24. August 2021 um 19:16

      Helal olsun !

    • 24. August 2021 um 21:21

      Wusstest du, dass diese TFF 600 Mitarbeiter beschäftigt, zum Vergleich der DFB hat nur bißchen mehr als 200 Mitarbeiter und alle diese Typen beim TFF fahren fette ausländische Dienstwagen, Speisen in den besten Restaurants des Landes und es würde mich auch nicht sonderlich wundern, wenn Sie noch irgendwelche Nebenfrauen zur persönlichen Unterhaltung und Vergnügen beschäftigen, wenn du verstehst was ich meine…

      Und diese Schweinebacken haben uns damals nicht zur CL geschickt und wir müssen uns heute 10 Jahre danach immer noch mit diesem Thema beschäftigen, obwohl wir soviele andere Sorgen im Verein haben und dafür ist einzig und allein diese dreckige TFF Schuld die uns damals zu Unrecht nicht an der CL haben teilnehmen lassen erst danach ist diese ganze Scheiße über uns gekommen oder?

      Und dafür müssen sie einfach bluten….

    • 25. August 2021 um 9:23

      250 Mio TL sind hier natürlich nicht Ansatzweise ausreichend, das sind nur 25 Mio €. Es heißt daher im Statement, das es der erste Schritt ist, auf diesen werden noch viele weitere Klagen folgen, diesbezüglich mache ich mir keine Sorgen! Hoffe jedoch nur, das wir da auch im Besten Fall alle Klagen gewinnen!

      Zu deiner Prognose bezüglich dem mangelnden Medienblättern der Türkei, kann ich auch nur zustimmen. Doch dass das alles ein abgekartetes Spiel ist, ist doch längst jedem klar!

      Selbiges gilt auch für die Meisterschaften vor 1959. Ich mein man muss schon blind und blöd sein, um das abzustreiten! Ein noch bis heutiger fanatischer 6s Funktionär wird TFF Präsident, diese streicht alle Jahre in denen 6s erfolglos war, aus den Geschichtsbüchern. Damit 8jk sich verkauft, gibt man denen mal kurz 1/3 anerkennt und sie so auf Ihre Seite holt. Die Argumentation mit CL ist lächerlicher als alles andere (es gab vorher keine), und unser großes Vorbild im Fußball Europa erkennt Meisterschaften von 18 Jhr an, von Mannschaften die es längst nicht mehr gibt! Aktuell spielen wenige Städte in der Süper Lig als damals!

      Fenerbahce hat nicht nur heute Einspruch dagegen eingelegt, sondern damals schon protestiert, Beweis hierzu ist das 9 Sterne Trikot, direkt nach dem Betrug!

      Die härte ist doch das dieser unehrenhafte H****sohn seine Präsi Stelle los geworden ist, weil offen gelegt wurde, das er zu unqualifiziert dafür ist! Doch seine betrügerischen Entscheidungen sind geblieben, das 6s in der Zeit 3 seiner 4 in Folge Meisterschaften gefeiert hat, lässt auch tief blicken. Der rumänische Freund von Hagi und Popescu, hat ja Manipulation erst kürzlich zugegeben 😉

      6s sollte Haluk Ulusoy und Feto hierfür Statuen errichten

    • 25. August 2021 um 9:53

      Die FB Fussballmeisterschaften von vor 1959 nicht anzuerkennen ist m.M.n. die größte Schande des türkischen Fussballs, das kann man gar nicht mehr anders bezeichnen.

      Ich meine auf dem TFF Wappen steht das Gründungsjahr 1923 und du willst mir als Fussballverband ernsthaft weißmachen, dass die türkischen Fussballmeisterschaften erst ab 1959 zählen dürfen und dass in der Türkei 36 Jahre lang keine türkische Landesmeisterschaft ausgespielt wurde oder wie?

      Die Pokale dieser Meisterschaften stehen in unserem Museum und der türkische Fussballverband der diese Meisterschaften ausgerichtet und diese Pokale vergeben hat erzählt uns tatsächlich, dass das alles nichts zählt, das ist doch an Schwachsinn und grober Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten oder?

      Diese 250 Millionen TL Klage kann natürlich nur der Anfang einer langen Klagewelle gegen Institutionen und Einzelpersonen sein, die seinerzeit an dieser Verschwörung aktiv beteiligt waren oder finanziell wie sportlich davon profitiert haben.

      Da die Mühlen der türkischen Justiz sehr sehr langsam mahlen, wird es noch sehr viele Jahre dauern, bis das ganze zu einem Abschluss kommt. Wir sollten uns übrigens auch das Recht beibehalten vor ausländischen Gerichten zu klagen und uns hier alle Optionen offen halten.

      Die Listen sind erstellt und die Leute und Institutionen die seinerzeit an dieser Verschwörung aktiv beteiligt waren sind uns allen bestens bekannt, sie alle werden die Rechnung dafür bezahlen, wir werden mit ihnen allen noch abrechnen, auch die Flucht ins Ausland wird sie nicht davor retten können.

      Fenerbahçe’yi bitirelim derken türk futbolunu bitirdiler….

  3. 24. August 2021 um 17:50 —

    Wir sind einfach die Besten.

Schreibe ein Kommentar