FenerbahceTrabzonspor

1:1! Fenerbahce holt gegen Spitzenreiter Trabzonspor nach Rückstand in Unterzahl einen Punkt


Am 28. Spieltag der Süper Lig trennen sich Fenerbahce und Trabzonspor mit einem 1:1-Remis. Anthony Nwakaeme hatte die Gäste in der 22. Minute in Führung gebracht. Miha Zajc erzielte in der 71. Minute den Ausgleich. Irfan Can Kahveci wurde in der 18. Minute mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen. Vor dem Auswärtsspiel bei Aytemiz Alanyaspor springt Fenerbahce mit 47 Punkten vorerst auf Platz drei. Trabzonspor führt mit 15 Punkten vor Ittifak Holding Konyaspor weiterhin die Tabelle an und empfängt am kommenden Spieltag Göztepe.

Kahveci wird vom Platz gestellt – Nwakaeme trifft zur Führung

Die Partie begann temporeich und mit etwas mehr Spielanteilen für die Gastgeber. In der 18. Minute wurde Kahveci nach Intervention des VAR vom Platz gestellt. Der Mittelfeldspieler beging ein grobes Foulspiel an Manolis Siopis. Nur vier Minuten später legte Abdülkadir Ömür für Nwakaeme auf und der Nigerianer traf mit einem platzierten Schuss zur Führung. Anschließend wirkte das Spiel der Bordeauxrot-Blauen sehr statisch und die Elf von Trainer Abdullah Avci beschränkte sich lediglich auf das Verteidigen. Das versuchten die Gelb-Marineblauen zu nutzen und hatten in der 35. Minute über Attila Szalai und Mert Hakan Yandas eine Doppelchance, doch Gästekeeper Ugurcan Cakir war zur Stelle.

Zajc gleicht für Fenerbahce aus

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die Avci-Elf die Partie durch einen hohen Ballbesitzanteil und versuchte Nadelstiche zu setzen, doch in der Offensive war der Schwarzmeer-Klub zu passiv. In der 70. Minute traf Zajc nach einem Yandas-Freistoß per Kopf zum umjubelten Ausgleich. In der 85. Minute hatte Nwakaeme die Riesenchance zu seinem zweiten Treffer. Der Nigerianer traf nach einem Zuspiel von Djaniny Semedo jedoch nicht das leere Tor, sondern den Pfosten. In der Nachspielzeit wurde Edin Visca in Szene gesetzt, aber der Bosnier setzte seinen Schuss knapp am Tor vorbei. Fenerbahce zeigte sich kämpferisch stark, doch zu zwingenden Torchancen reichte es nicht mehr.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Osayi-Samuel, Aziz, Kim, Szalai – Crespo, Zajc (90.+2 Tufan) – Kahveci, Yandas (85. Özil), Rossi (66. Pelkas) – Dursun (66. Berisha)

Trabzonspor: Cakir – Peres, Denswil, Kaplan, Puchacz – Siopis (87. Koita), Ömür – Visca, Bakasetas (87. Kouassi), Nwakaeme (87. Özdemir) – Cornelius (65. Djaniny)

Tore: 0:1 Nwakaeme (22.), 1:1 Zajc (71.)

Rote Karte: Kahveci (18., Fenerbahce)

Gelbe Karten: Crespo, Berisha (Fenerbahce) – Visca (Trabzonspor)





Vorheriger Beitrag

Antalya nach Sivas-Sieg weiter im Aufwind - Karagümrük und Altay mit Nullnummer

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Trainer Kartal: "Unser Kampf geht weiter - mit unseren Fans im Rücken"

4 Kommentare

  1. 6. März 2022 um 22:49

    Ich bleibe dabei, dass sich dieser Mesut Özil in einem erbärmlichen körperlichen Zustand befindet und sich nicht mal auf den Beinen halten kann, deshalb haben wir ab der 85. Spielminute nur noch zu Neunt gegen TS gespielt.

    Wenns nach mir gehen würde, dann würde ich ein Riesenloch graben und den Kerl einfach hineinschmeißen, ich meine der Typ wandelt doch wie so ein Zombie auf dem Feld umher oder ist hier etwa jemand anderer Meinung?

    Und dann dieser arrogante Irfan Can Kahveci, ich unterstelle ihm jetzt in der Szene gegen Siopis keine Absicht, aber in der 18. Spielminute mit glatt rot des Feldes verwiesen zu werden zeugt ja nicht gerade von Intelligenz oder?

    Deshalb denke ich, dass dieser Irfan Can in der Birne total hohl ist, netter kann man das ganze ja gar nicht mehr ausdrücken oder?

    Übrigens war mir nach der Aufstellung von diesem Ismail Kartal sofort klar, dass wir bis auf Zajc und Crespo bei FB keinen weiteren Spieler auf dem Platz hatten der gegen TS ein Tor hätte schießen können, ich meine was willst du schon großartig von einem Berisha erwarten, wenn du den einwechselt der Typ ist doch eine absolute Pfeife oder?

    Jetzt mal ernsthaft Leute, denkt hier wirklich einer daran, dass der Vogel nach seiner Einwechslung ein Tor schießen kann, sowas anzunehmen wäre doch totale Illusion oder?

    Übrigens war es eine absolute Unverschämtheit von diesem Ismail Kartal einen Arda Güler gegen TS zu übergehen und statt dessen diesen Zombie Mesut Özil einzuwechseln der sich auf dem Platz so schnell wie eine wandelnde Leiche bewegt.

    Mit so einer feigen Personalentscheidung kann man zu Hause in Kadiköy gegen TS auch vor 50.000 FB Anhängern einfach nicht gewinnen so einfach ist das ganze.

  2. sahinhovic
    6. März 2022 um 21:46

    Ich bin echt überrascht, wie man mit 10 Mann noch relativ dominant gegen den Tabellenführer gespielt hat!

    Osayi hat mir wie immer sehr gut gefallen und 8/8 Zweikämpfen gewonnen.

    Bei Rossi habe ich das Gefühl, dass er so langsam in Form kommt. Ich denke in den nächsten Spielen, wird er es unter Beweis stellen.

    Anders ist das ganze bei Berisha. Für mich ist er eine weitere Version von Frey und Ademi. Liegt aber auch fairerweise am System.

    Özil und Mhy will ich nicht mehr in der Startelf sehen. Mindestens als Backup aufgrund der Ausländerregelung.

    Crespo, Kim und vorallem Serdar Aziz fand ich ebenfalls sehr stark. Mit Aziz muss man aufjedenfall verlängern! Er war stets professionell und hat sich nie darüber beschwert, mal auf der bank zu sitzen im Gegensatz zu vielen anderen Spielern.

    Man kann nur noch hoffen, dass man diesen offensiven Fußball weiterhin zeigt und bis Saisonende wenigstens den zweiten Platz belegt!

  3. 6. März 2022 um 20:54

    Das Stadion war nahezu ausverkauft, die Mannschaft hat mehr Einsatz und Kampfgeist gezeigt als jemals zuvor, nichtsdestotrotz konnte man kein Sieg holen und die Fans nicht zufrieden stellen, die unter den schwersten Bedingungen sich ein Ticket gekauft haben um Heute Abend dabei zu sein. Benzin kostet jetzt 20 Lira pro Liter, nur so am Rande.

    Die rote Karte war schwer, wäre es andersherum würden wir alle Rot fodern. Normal.

    Zwar sehr unglücklich und unbeabsichtigt, aber eine Gelbe Karte + Warnung beim nächsten Foul direkt eine weitere Gelbe zu ziehen wäre angemessener gewesen, als direkt die Rote.

    Aber trotzdem, auch zu 10 hätte man gewinnen müssen, dass war man den Fans einfach schuldig an diesem Abend.

    Über die Muschi Özil will ich nichts mehr schreiben. Kassiert nur ab und spielt nicht.

    In jedem Spiel hat er irgendwelche Probleme. Mal Knöchel verletzt, Mal Fieber und schnupfen, Mal Rückenprobleme wie jetzt auch, dann hier verletzt und da verletzt, was ist das ein Krüppel ?

    Sein Gehalt sollte ihm komplett entzogen werden, der Junge ist nur fürs Marketing und Posen da.

    Einfach kein Verlass auf Ihn. Irfan fehlt wie Özil auch zu oft.

    Es bringt nichts „gute“ Fußballer zu holen, die aber nicht spielen.

    Wir müssen unseren Kader verkleinern, optimieren und zuverlässige Spieler holen die man auch konstant einsetzen kann.

    • 7. März 2022 um 0:11

      Da muss ich dir mal ausnahmsweise recht geben bezüglich Özil das er eine … ist. Kann mich gut daran erinnern, er wurde eingewechselt sofort ballverlust gegen puchacz und er fängt an leicht zu humpeln und fässt sich an seinen rechten Oberschenkel. Wer weiß wieviel er inoffiziell von fenerbahce reingepumpt kriegt….