Fenerbahce

Fenerbahce-Coach Ismail Kartal würde sich über Transfers freuen

Demir Grup Sivasspor entwickelt sich immer mehr zum Angstgegner für Fenerbahce. Der letzte Sieg ist vom 15. März 2019 datiert. Danach gab es zwei Niederlagen und vier Remis zu verkraften. Abgesehen davon tun sich die „Big Three“ um Besiktas, Galatasaray und Fenerbahce in dieser Saison auswärts besonders schwer. Seit nun schon über 3,5-Monaten (15 Begegnungen) gab es keinen Dreier für die Istanbuler zu bejubeln. Während die „Schwarzen Adler“ in diesem Zeitraum nur zwei Punkte einfahren konnten, gelang es den „Löwen“ nur einen Punkt zu holen. Die „Kanarienvögel“ sind mit drei gewonnen Zählern an der „Spitze“. Miha Zajc, der die zwischenzeitliche Halbzeitführung für die Gelb-Marineblauen besorgt hatte, war sich im Klaren, dass der angestrebte Erfolg nur über den Kampf kommen kann. „Für uns war es eine schwierige Partie. Im ersten Durchgang hätten wir 1-2 weitere Treffer erzielen können. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht gut, aber haben zumindest gekämpft. Wir müssen weiterhin kämpfen und noch besser werden.“

Kartal würde sich über Transfers freuen

Fenerbahce-Chefcoach Ismail Kartal teilte ähnliche Ansichten wie sein slowenischer Schützling. Jedoch brachte er die Verletzungen von Serdar Aziz und Filip Novak als Gründe für die schwache zweite Halbzeit: „Ich hatte gesagt, dass wir auf Sieg spielen möchten, was wir im ersten Durchgang auch gezeigt haben. Leider sind wir auf manchen Positionen dünn besetzt. Nach der Verletzung von Novak mussten wir umstellen. Wir haben in der zweiten Hälfte schlecht gespielt, aber wieso? Hier müssen wir aufpassen. Aufgrund der Tatsache, dass wir unseren Linksoffensiven nach hinten verlagert haben, ist der Gegner immer mehr angelaufen. Nichtsdestotrotz ist es wichtig in Sivas einen Punkt einzufahren. Natürlich wäre es gut, wenn wir die nötigen Transfers tätigen könnten. Hierfür werden wir uns in der nächsten Woche mit unserem Präsidenten zusammensetzen.“

Auch Calimbay möchte Transfers

Kollege Riza Calimbay auf der anderen Seite brachte ebenfalls zu Wort, dass er sich über Neuzugänge freuen würde. „Wir müssen Transfers tätigen. Es gibt Verletzte, es gibt Spieler, die beim Afrika-Cup sind. Dieses Spiel haben wir so über die Bühne gebracht, aber es sind noch viele Spiele zu absolvieren. Heute haben uns die taktischen Veränderungen zur zweiten Halbzeit wieder ins Spiel gebracht. Wir haben sehr gute Chancen gehabt, sind am Aluminium gescheitert. Auf jeden Fall hätten wir noch 1-2 Treffer in der zweiten Halbzeit schießen können.“ Pedro Henrique, der den wichtigen Ausgleichstreffer per Freistoß herbeiführte, war glücklich über seinen Traumtreffer. „Es war ein wirklich schwieriges Spiel. In der ersten Halbzeit war Fenerbahce und in der zweiten Halbzeit waren wir besser. Tatsächlich hätten wir den zweiten Treffer auch noch erzielen können. Ich hatte Ugur Ciftci um Erlaubnis gebeten. Er hat es akzeptiert. Ich dachte nur daran aufs Tor zu schießen habe und getroffen.“




Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Wie lange fallen Novak und Aziz verletzt aus?

Nächster Beitrag

Kasimpasa feiert gegen Kayseri fünften Erfolg in Folge - Hatay gegen Rizespor ohne Sieger

10 Kommentare

  1. 25. Januar 2022 um 10:14

    Wir brauchen vorne treffsichere Leute. Hinten und im Mittelfeld haben wir genug.

    Man sollte versuchen die untauglichen wie Pelkas oder Rossi und Dursun loswerden.

    Trezeguet von Aston Villa hätte ich gerne bei Fener gesehen.

  2. 24. Januar 2022 um 23:31

    Ich war jetzt im Vergleich zu Ali Koc keine 3,5 Jahre Präsident bei FB, nichtsdestotrotz weiss ich, dass wir zu allererst einen guten Stürmer brauchen.

    Mir soll hier jetzt bitteschön auch keiner ankommen und was von einem LV Transfer erzählen, es sei denn man will mich vollends in den (gelbblauen) Wahnsinn treiben.

    Ich habe die Hoffnung längst aufgegeben, dass wir bei FB jemals einen guten Präsidenten sehen werden, deshalb ist es mir persönlich umso wichtiger, dass wir jetzt endlich mal einen guten Stürmer und vor allem einen guten Trainer bei FB zu Gesicht bekommen.

    Ich meine es kann doch wirklich nicht so schwer sein, einen Spieler zu FB zu transferieren, der in der türkischen „Süperlig“ 20 Saisontore schießen kann, nach 10 Jahren des Wartens sind wir FB Anhänger langsam des Wartens müde oder liebe Freunde?

    Natürlich müsste man dazu die Nüsse und Pistazien beiseite stellen, den internen und vor allem externen Streit auf den Tribünen mit den „Norwegern“ beenden, seinen viel zu fetten Arsch vom Stuhl bewegen und mal so langsam in die Gänge kommen um einen ordentlichen Stürmer zu FB zu transferieren dogrumu söylüyorum Arkadaslar?

  3. 24. Januar 2022 um 16:24

    Wen soll Fener holen? Wer will zu diesem Verein?
    Nur aussortierte die nochmal Kohle machen wollen oder Flaschen..

    • 24. Januar 2022 um 16:36

      Wir müssen deshalb unsere Scouts verbessern, Spieler finden, die keiner gefunden hat und die total unterschätzt werden.

      Mit Szalai und Kim haben wir bereits 2 solche Spieler transferiert.

      Das müssen wir weiterhin fortführen. Seid 12 Jahren wurde keiner mehr Torschützenkönig bei Fenerbahce.

      Wird langsam Zeit das jetzt Mal ein Stürmer gefunden wird der die gegnerische Fans zum weinen bringt.

  4. 24. Januar 2022 um 16:13

    lt. irgendwelchen Twitter Usern, hat sich Fenerbahce angeblich mit 4 Spielern geeinigt.

    Eines davon soll Linksverteidiger Ghislain Konan von Stade Reims sein. Sein Vertrag endet Sommer 2022,
    es wird vermutet das er gegen eine kleine Ablösesumme zu uns stoßen wird.
    _____________________

    FC Everton und Vitor Pereira stehen kurz vor einer Einigung.

  5. 24. Januar 2022 um 11:16

    Eigentlich sind wir nur noch eine Hilfsorganisation die Punkte herschenkt 😂

  6. 24. Januar 2022 um 11:14

    Auf Transfers sollten wir verzichten und unseren Müll entsorgen. Für die Leistung die unsere Mannschaft vollbringt können wir genauso mit Spieler spielen, die sich noch keinen Namen gemacht haben und Jung sind. Wieso holen wir uns keine Brasilianische Spieler mehr?

  7. 24. Januar 2022 um 9:29

    Die Frage für mich ist eher, wem machen wir noch in der Süperlig Angst, dank Ali Koc keinem oder?

    Übrigens schaue ich z.Z. nur noch Frauenfussball an, da sieht man wenigstens einpaar Tore…

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=Towh3p1WS_w

  8. 24. Januar 2022 um 0:06

    Bei uns ist mittlerweile jeder Gegner ein Angstgegner…