Fenerbahce

Fenerbahce ohne Kruse und Muriqi gegen Malatyaspor

Fenerbahce muss im Süper Lig-Spiel gegen BtcTurk Yeni Malatyaspor verletzungsbedingt wohl auf seine beiden Offensivasse Vedat Muriqi und Max Kruse verzichten. Während Kruse weiter mit Leistenproblemen zu kämpfen hat, leide Muriqi an einer Verletzung am Fußgelenk.

Muriqis Gesundheitszustand wird beobachtet

Dabei habe sich Blut angesammelt. Da das Ödem an dieser Stelle nicht zu behandeln sei, müsse man abwarten, bis sich die Flüssigkeitsansammlung langsam wieder auflöst und der Druck und damit die Schmerzen nachlassen. Daher beobachte der Ärztestab täglich die Entwicklung beim Kosovaren, wolle diesen aber keinem unnötigen Risiko aussetzen. Ein Einsatz des 25-jährigen Angreifers am Sonntag in Malatya sei zu diesem Zeitpunkt ziemlich unwahrscheinlich, hieß es.

Kruse bestritt für „Fener“ in der Süper Lig bisher sieben Partien und verbuchte in diesem Zeitraum fünf Torvorlagen. Muriqi indes absolvierte elf Ligaspiele und erzielte bis dato sieben Saisontreffer und bereitete ein weiteres Tor direkt vor.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Das Topspiel des 12. Spieltages: Fatih Terim trifft auf Okan Buruk!

Nächster Beitrag

Wen wird Terim gegen Basaksehir aufstellen?

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

6 Kommentare

  1. Avatar
    21. November 2019 um 23:20 —

    ———————-Bayindir————————–
    Tufan——Zanka———-Jailson——-Hasan Ali
    —————Emre———–Gustavo—————
    Moses————-Miha Zajc—————–Garry
    ———————–Mevlüt—————————-

    Damit müsste man auch Malatya schlagen können. Ohne wenn und aber.

  2. Avatar
    21. November 2019 um 11:39 —

    Ich erwarte ein schwieriges Spiel für FB. Malatya spielt guten Fußball und ist in einer sehr guten Form. Ohne Muriqi wird es besonders schwer, weil keine Alternativen vorhanden sind. Im Notfall hätte Kruse als Stürmer gespielt, aber dieser ist ja auch verletzt. Ich kenne den Kader nicht so gut, kann mir aber vorstellen, dass ein Moses, Garry oder sogar Alper im Sturm spielen könnten.

    Von Malatya erwarte ich natürlich den gleichen Einsatz, den sie gegen uns gezeigt haben. Sind ja gerannt wie die verrückten, als ob es um die Teilnahme der CL geht. 😉

  3. Avatar
    21. November 2019 um 11:04 —

    Wir brauchen die 3 Punkte! Mit oder ohne Muriqi! 3 Punkte sind Plicht, wie Ersun das anstellt ist sein Problem. Dieser Clown Ersun, wehe es kommen keine Punkte, Fener ohne 3 Fach Belastung, plus eine für uns halbwegs erfolgreiche Transferperiode, plus erfolgshungrige Fans!! es gibt keine Ausreden!!!

  4. Avatar
    21. November 2019 um 9:21 —

    Vedat Muruqi und Max Kruse fallen ja nicht seit gestern aus und durch die lange Länderspielpause hatte EY und sein Trainerteam genügend Zeit alternative Lösungen für diese beiden Ausfälle zu finden dogrumu?

    Was verstehe ich unter einer alternativen Lösung?

    Wenn sich so eine langwierige Verletzung von z.B. Vedat Muriqi anbahnt, dann muss EY als FB Cheftrainer auch mal in der Lage sein und sich in erster Linie darauf konzentrieren einen Mevlüt Erdinc oder Yusuf Mert Tunc bis zum nächsten Spieltag gegen Malatyaspor individuell aufzubauen und vorzubereiten, das bedeutet dass man imstande sein muss auf der Stürmerposition Alternativen zu erzeugen.

    Wenn dieser EY aber Spieler wie Moses, Alper Potuk oder sonstige Kollegen zweckentfremdet und sie wieder auf einer Position in diesem Fall im Sturm einsetzt wo sie einfach nicht hingehören, dann zeigt mir das zumindest, das er 1.) seinen Pflichten als FB Cheftrainer nicht nachkommt, 2.) Null Bock darauf hat Alternativen zu erzeugen und 3.) es ihm auch absolut scheißegal ist wer auf welcher Position auf dem Platz steht, ich meine ist doch so oder?

    Wenn wir durch diese Handlungsweise von EY Punkte gegen Malatyaspor verlieren sollten, können wir ihn doch wegen Vernachlässigung seiner Pflichten voll zur Verantwortung ziehen oder?

    • Avatar
      21. November 2019 um 11:08

      Sollte er die Spieler nicht richtig vorbereiten haben wird uns Malatyaspor bestrafen. Die haben dieses Jahr ordentlich aufgerüstet. Warum ist Ferdi Kadioglu so lange gesperrt?

    • Avatar
      22. November 2019 um 9:22

      Soviel ich weiss ist Ferdi Kadioglus Sperre abgelaufen, somit wäre er gegen Malatya theoretisch wieder einsatzbereit. Persönlich glaube ich aber nicht daran, das ihn EY aufs Feld schickt, schon gar nicht in einem Auswärtsspiel.

      Gegen Malatya rechne ich mit folgender FB Startaufstellung…..

      —————————–Altay————————–
      Ozan———–Zanka———Serdar—-Hasan Ali
      ———-Tolga———–Emre——–Gustavo——-
      Dirar———————Moses—————–Garry

      Ich glabe nicht, das wir Zajc, Ferdi, Mevlü oder gar Yusuf Mert Tunc in der FB Aufstellung gegen Malatyaspor sehen werden.

Schreibe ein Kommentar