Fenerbahce

Fenerbahce: Mesut Özil nimmt Mannschaftstraining wieder auf

Fenerbahce-Spielmacher Mesut Özil arbeitet nach seinem Bänderriss am Sprunggelenk sowie einer Corona-Infektion an seinem Comeback. Der frühere deutsche Nationalspieler (92 Länderspiele) und Weltmeister von 2014 nahm, wie Vereinsaufnahmen vom Can Bartu-Trainingsgelände belegen, am Freitag nach über einem Monat wieder am Mannschaftstraining der Istanbuler teil. Allerdings absolvierte der 32-jährige Gelsenkirchener nur den ersten Teil des Teamtrainings mit seinen Mannschaftskollegen. Im zweiten Teil der Trainingseinheit machte Özil getrennt vom Team mit individuellen Übungen weiter.

Derweil gehen die Behandlungen von Sadik Ciftpinar und Diego Perotti weiter. Nazim Sangare befindet sich weiterhin im Einzeltraining. Fenerbahce bestreitet im Zuge des 24. Spieltages der Süper Lig am Montag, den 12. April, ein Heimspiel gegen Gaziantep FK. Während „Fener“ aktuell mit 63 Punkten Tabellenzweiter der türkischen Liga ist, belegt Antep mit 50 Zählern Rang fünf.





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor ohne Nwakaeme und Ekuban ins Derby gegen Rizespor

Nächster Beitrag

Ozan Kabak will ersten Heimsieg mit Liverpool: "Müssen jedes Spiel gewinnen"

22 Kommentare

  1. 12. April 2021 um 20:05

    Ich fand das Spiel jetzt nicht so berauschend, da war mir viel zu wenig Bewegung in unserem Spiel.

    Wenn der Mirallas kurz vor Schluss freistehend das 2:2 schießt ist der Ofen aus, da braucht man sich mit dem 3:1 Endergebnis jetzt auch nichts großartig einbilden.

    Für uns heißt es den CL Qualiplatz, sprich Platz 2 in der Tabelle absichern, andere Ambitionen können wir mit diesem schlechten Fussball keine mehr haben.

  2. 12. April 2021 um 20:04

    Ein Glücklicher 3-1 Sieg.

    Aber wie immer täuscht das Ergebnis und die Spielstatistik. Von wegen 65 % Ballbesitz oder 17 Torschüsse.

    Klar wenn man die ganze Zeit nach hinten spielt und die Abwehrspieler den Ball immer nur zueinander passen, dann schafft man auch 65 % Ballbesitz.

    Von den 65 % Ballbesitz, hatten wir vielleicht maximal 25 % Ballbesitz auf Gazienteps Seite. Und eventuell nur 5 % in deren Strafraum.

    Das Spiel hätte sowas von nach hinten losgehen können.
    Einfach nur unglaublich wieviel Raum wir Gazientep gelassen haben und was für Chancen sie vergeigt haben.

    Altay Bayindir hatte uns wieder mit 1-2 guten Aktionen am Leben erhalten.

    Hatte aber Schuld am Gegentreffer, da er Pelkas wegeschickt hat.

    Dominiert hat meiner Meinung nach Gazientep.
    Fener musste zittern.

    Am Ende schaue ich aber auf die 3 Punkte und die haben wir.

  3. 12. April 2021 um 19:33

    Pelkas, vallah ich liebe dich mein kleiner Grieche. Keine Ahnung wer dich gefunden und verpflichtet hat, aber ich küsse seine Augen.

    Fener 2-1 Gaziantep

  4. 12. April 2021 um 19:27

    Wir lassen einfach zu viele Gelegenheiten verstreichen und sind wie immer total uneffektiv. Es sind einige Lücken bei Gaziantep, nur brauchst du auch eine gewisse Spielintelligenz und 2 x Eier um nach vorne zu spielen statt nach hinten. Diese ständige Pässe nachhinten, ziehen das grausame Spiel unnötig in die Länge und sorgen dann auch letztendlich dafür das man ein Gegentreffer kassiert.

    Statt wir 3-0 oder 4-0 gewinnen könnten, steht es dann meistens 1-1 am Ende. Oder wir verlieren dann das Spiel mit 1-2. Total behindert.

    Und wie ich jetzt gerade eben mitkriege steht es auch schon 1-1.

    Wie immer das selbe.

    • 12. April 2021 um 19:29

      Bischt du Hellseher?

  5. 12. April 2021 um 19:20

    Hab schon lange nicht mehr gesehen das FB solch eine Leistung an den Tag bringt, sie spielen ja schon fast ansehnlichen Fußball. Mit dem Tor hat man sich glücklicherweise auch mal zurecht belohnt. Jetzt gilt es den Vorsprung auszubauen und nicht auf Konter zu spielen. Denn jemand der Meister werden möchte (auch wenn die Chance so gut wie null ist) sollte auch so auftreten und weiter pressen um das 2:0 zu machen.

  6. 12. April 2021 um 18:53

    Dank dem Schiedsrichter ist Fener noch am Leben, sonst wäre das gemäß regulärem Treffer, 0:1 zur HZ für Gaziantep.

    • 12. April 2021 um 19:17

      Wäre es Gs hättest du doch dem Schiri sicher eine Top Leistung attestiert.

      Das Foul war zwar nicht all zu hart, das Tor kann jedoch berechtigterweise Aberkannt werden.

  7. 12. April 2021 um 16:26

    Ich hoffe ehrlich auf einen Sieg heute es wäre enorm wichtig und würde einen Schub geben um das Minimalziel 2. Platz zu erreichen. Ich muss aber sagen und das ist mittlerweile das traurige ich glaube nicht wirklich dran das man das Spiel heute gewinnen kann. Wenn es anders laufen sollte wäre ich sehr glücklich, aber bin der Meinung das Fenerbahce sinnlos und ohne Tempo versuchen wird das Spiel zu kontrollieren. Antep wird wissen wie man damit umzugehen hat nämlich die Räume eng machen ein abwehrpressing spielen. Fener wird darauf keine Antworten haben wieder blind aus dem halbfett nur hohe Bälle schlagen, aber man hat niemanden der die Bälle festmacht und so wird das Spiel hinplätschern ohne das man sich richtige Chancen erarbeitet. Aber wie gesagt die Hoffnung stirbt zuletzt

    • 12. April 2021 um 17:21

      Gaziantep spielt ein 4-4-2, deshalb würde ich die nicht mit den anderen Anadolu Mannschaften vergleichen. Ich denke schon, dass wir heute Abend ein ansehnliches und offensives Spiel auf dem Platz erleben werden, vielleicht gibts auch eine Torflut auf beiden Seiten, wer weiss?

  8. 12. April 2021 um 16:22

    Übrigens hat nach Fenerbahce, Adana Demirspor, Istanbulspor, Genclerbirligi, Ankaragücü nun auch Göztepe beim TFF einen offiziellen Antrag auf die Anerkennung ihrer Meisterschaft aus dem Jahre 1950 gestellt, das ganze ist nicht mehr aufzuhalten und hat eine totale Eigendynamik entwickelt.

    Wenn man mich jetzt fragt, wer am Saisonende türkischer Meister wird, dann würde ich folgende Antwort dazu geben….

    Emre Belözoglu mit FB 9 mal
    Sergen Yalcin mit BJK vermutlich 6 mal
    Fathi Terim mit GS einmal
    Ünal Karaman mit Göztepe einmal
    Özcan Bizati mit Genclerbirligi einmal
    Fatih Tekke mit Istanbulspor einmal
    Hikmet Karaman mit Ankaragücü einmal
    Ümit Bozkurt mit Ankara Demirspor einmal

    UND für TS gibts wieder nix, die gehen erneut leer aus…..

    Übrigens wäre Emre Belözoglu mit 9 türkischen Fussballmeisterschaften nach nur 10 Süperlig Spielen erfolgreichster türkischer Fussballtrainer, der hätte nach jedem Spiel eine Meisterschaft vorzuweisen.

    Ich meine der „Imperator“ hat für 8 türkische Fussballmeisterschaften ganze 12 Spielzeiten bei GS gebraucht, Emre Belözoglu geht hingegen bei FB den kurzen Weg, der türkische Fussball erstaunt mich immer wieder liebe Freunde der Sonne….

    Achso zum heutigen Spiel möchte ich gar nix mehr reinschreiben, interessiert doch keine Sau mehr oder?

    • 12. April 2021 um 17:00

      du hoffst soooo darauf dass die Meisterschaften von damals gezählt werden.
      100 versinler size. yinede rezil takimsiniz. Ändert nix daran dass ihr über 5 jahre kein erfolg mehr vorzuweisen

      fb fans werden einfach geblendet und hoffen darauf dass das gezählt wird. in 15 Jahren stehen wir wieder da und überholen euch. Was macht ihr dann? Meisterschaften aus der Steinzeit holen?

    • 12. April 2021 um 17:18

      Wir sind seit 2014, also seit nunmehr 7 Jahren nicht mehr erfolgreich gewesen, das hat kein FB Anhänger jemals abgestritten oder?

      Bei jeder türkischen Mannschaft gibts Phasen von Erfolgslosigkeiten zu verzeichnen, GS war z.B. zwischen 1972-1986 auch ganze 14 Jahre ohne eine türkische Meisterschaft, ich würde sogar behaupten, das GS von 1923 bis 1986 mit 7 türkischen Meisterschaften im türkischen Fussball wenig bis gar nicht existent und weit hinter FB und BJK abgeschlagen die Nummer 3 im türkischen Fussball war.

      Erst mit der Ankunft von Jupp Derwall im Jahre 1986 ist GS in den letzten 35 Jahren erfolgreicher gewesen als FB und BJK, das solltest du hier auch mal ehrlicherweise in einem Nebensatz erwähnen.

    • 12. April 2021 um 18:41

      Efsane, das interessiert mich alles nicht, was damals passiert ist oder wer mehr Erfolg hatte. das was zählt ist heute und nicht das was mal war. Rede ja auch nicht jeden Tag vom UEFA Cup + Super Cup Sieg?

    • 12. April 2021 um 19:15

      @Ultrasaslan

      Sehe es so wie du.
      Nur die Fanboys wünschen sich die Anmerkungen der alten Erfolge um sich von der derzeitigen Erfolgslosigkeit abzulenken.

      Nur in einem Punkt liegst du Falsch es wird mit Sicherheit keine 15 Jahre dauern bis man diesen Vorsprung verliert. Wenn man so weiter macht zieht Gs schon 2030 gleich oder überholt sogar.

  9. 11. April 2021 um 21:20

    Was hat sich jetzt bei FB mit Emre Belözoglu an der Seitenlinie geändert?

    Haben wir jetzt ein anderes Spielsystem, spielen wir etwa mit mehr als einem Stürmer in der Anfangself, schießen wir mehr Tore, ist das Pass. und Offensivspiel besser geworden, liefern die FB Spieler bessere sportliche Leistungen auf dem Platz ab, ich finde gar nichts davon ist besser geworden.

    Dieser Emre schickt doch nur seine Freunde auf den Platz, von dem braucht ihr rein gar nichts zu erwarten, da er nun mal kein Trainer ist, sondern nur Ali Kocs Beauftragter auf der FB Trainerbank mit Null Erfahrung und noch weniger Ahnung.

  10. 11. April 2021 um 19:48

    87. Minute und steht 2-4 für Besiktas.

    Besiktas ist jetzt mit ganzen 7 Punkten Vorsprung auf Platz 1 und übrig sind noch 8 Spiele. Wer jetzt noch daran glaubt das Fenerbahce diese ganze 7 Punkte Vorsprung aufholen kann, der glaubt auch noch an den Osterhasen.

    Selbst bei Punktgleichstand, gewinnt Besiktas das Duell.

    Emre & Koc wissen schon länger das die Saison für uns abgelaufen ist. Reiche Menschen glauben nicht an Hoffnung, sie entwickeln sie.

    Besiktas ist zu 100,00 % Meister.

    Es geht nur noch darum ob Fenerbahce die Saison vor Galatasaray und Trabzonspor beenden kann.
    Selbst das steht in den Wolken.

  11. 11. April 2021 um 14:54

    Ich habe natürlich auch mal einen schlechten Tag bei der Arbeit wo ich aus bestimmten persönlichen oder unpersönlichen Gründen wenig bis gar nicht produktiv sein kann, deshalb haben Fussballer auch das Recht ab und zu mal eine schlechte Leistung auf dem Platz abzuliefern, da wir alle nur Menschen und keine Roboter sind und nicht immer gleich gut funktionieren können.

    ABER permanent schlechte sportliche Leistungen auf dem Platz abliefern, hat nichts mit einer professionellen Berufsauffassung zu tun, schon gar nicht, wenn man das gegen solche unterklassigen Gegner wie Denizlispor oder Malatyaspor tut.

    Ich kann ja nicht auf der einen Seite bis zu 4 Millionen wie Gustavo oder 5 Millionen Euro wie Özil im Jahr bei FB verdienen und dann über das ganze Jahr hinweg solche grottenschlechten sportlichen Leistungen auf dem Platz abliefern, ich meine was würde passieren, wenn wir in der Arbeit ständig rumsitzen, unproduktiv wären und keinerlei Leistungen abliefern würden?

    Fussballspielen kann doch nicht so kompliziert sein, ich meine das sind doch alles professionell bezahlte Leute bei FB die das ganze hauptberuflich ausüben, da kann man nicht einfach Millionen verdienen und keinerlei Leistungen auf dem Platz zeigen.

    Man kann ja nicht auf der einen Seite Millionen an Euros einschieben, fette Autos fahren, ständig irgendwelche geilen Weiber wegknallen und dann im Gegenzug keinerlei Leistungen auf dem Platz abliefern, was ist denn das für eine perverse Berufsauffassung?

    Der kleine FB Anhänger der gerade mal den Mindestlohn verdient und nicht vorhandenes Geld von seinem kleinen mikrigen Lohn für Trikots, Fener Ol und Mesut Ol und irgendwelche sonstigen abgefuckten sms Aktionen für 20TL abzweigt sieht als Dank dafür keine 3 ordentlichen Saisonspiele von der FB Mannschaft im Jahr oder was?

    Ich bezeichne die FB Fussballmannschaft deshalb als total ABGEFUCKT und PERVERS ich empfinde das ganze als total IMPERTINENT, anders kann man das doch gar nicht mehr bezeichnen oder?

  12. 11. April 2021 um 12:41

    Wir erleben seid dem Manipulationsskandal nur noch schwierige Zeiten. Wir haben keine Freude mehr, kein Spaß, kein Ansporn, kein klares Ziel, kein Teamplay und das Fußballspiel was wir zu bieten haben ist Vergleich mit einer Sendung die sich niemand anschauen möchte.

    Nur hängt der Fernseher auf der Krankenstation so hoch, dass du eben nicht wegschalten kannst. Eine Fernbedienung gibt es nicht. An die Steckdose kommst du auch nicht ran.

    So in etwa würde ich das Fenerbahce Spiel für mich beschreiben.

    Ich dachte echt das mit Ali Koc die Erlösung für mich kommt. Jeder Fenerli hat nach einem Erlöser gesucht.

    Nur wurden wir alle bitter getäuscht (bis jetzt). Auch wenn unser Verein sich finanziell etwas erholt hat, ist unser Spiel, unsere Leistung und unsere Platzierung während Ali Koc´s Amtseintritt ein Desaster. Anders kann man es nicht beschreiben.

    Der Schuldenstand in den letzten 3 Jahren wurden von ca. 620 Mio € auf ca. 500 Mio € gesenkt, dass kommt auf die Pro Seite von Ali Koc aber das wars ja auch schon. Sonst hat dieser Typ doch gar nichts zu bieten.

    Sind wir ein gewinnbringendes Unternehmen oder ein Sportverein ?

    Natürlich gehören Zahlen zum Fußball dazu, aber solange der Fußball nicht mit einem guten Spiel und Erfolgen gewährleistet wird, ist es egal was für positive Zahlen du mitbringst. Es geht letztendlich um den Sport.
    Um ein guten Fußball was auf dem Platz gespielt wird und was die Fans sehen wollen und natürlich will man jede Saison die Meisterschaftstrophäe erobern und in den Himmel halten.

    Und wenn du das uns nicht geben kannst, Mr. Koc, dann bringt uns deine Anwesenheit einfach nichts.

    Du bist auf Platz 7 der letzten Saison gelandet, auf Platz 6 der vorletzten Saison.

    In dieser Saison wirst du auch nicht Meister werden, aus welchen Gründen auch immer, sei es die Verpflichtung von Erol Bulut oder die Entscheidung das Emre Belözoglu ohne Trainererfahrung und ohne Trainerlizenzen der Nachfolger wurde.

    Für mich sind reiche Menschen beim Sport ein Dorn im Auge. Unser Liga ist schon seid der Gründung verpestet mit reichen Menschen und deren Geschäften sowie Einflüssen, die nebenbei erzielt werden.

    Der nächste der bei uns Präsident wird, spätestens bei den übernächsten Wahlen, sollte Jemand werden, der aus dem Fußballbereich kommt. Der keine Milliarden auf dem Konto hat, sondern aus normalen und bodenständigen Verhältnissen aufgewachsen ist und der ein klares Ziel vor Augen hat.

    Und damit meine ich nicht jedes Jahr auf biegen und brechen mit Kopf und Kragen riskieren um die Meisterschaft zu gewinnen sondern eine Einheit zu formen und vermehrt auf die Jugend zu setzen und ein ganz neues Spielkonzept zu entwickeln.
    Das wird uns auch langfristig die Pokale einbringen.

    Mit Ali Koc habe ich schon abgerechnet. Mit Ihm wird das einfach nichts. Selbst wenn wir Meister werden sollten, so wird es übernächste Saison nichts.

    Sein größter Fehler war es, dass er keine komplette Säuberung durchgeführt hat.

  13. 10. April 2021 um 12:47

    Für mich ist diese Saison nach dem Malatyaspiel endgültig vorbei, jetzt heißt es nach vorne schauen und es in Zukunft besser machen.

    Es gibt 3 Großbaustellen bei FB wie neuer Trainer, Transfers und neuer Vorstand die in der kommenden Saison gelöst werden müssen.

    1.) Thema: Vorstand

    Hier wird sicherlich Ali Koc für weitere 3 Jahre wiedergewählt, einige Vorstandsmitglieder wie Alper Pirsen und Co. müssen den Verein verlassen, jedenfalls brauchen wir hier qualitativ bessere und erfahrenere Leute im neuen FB Vorstand

    2.) Thema: Trainer

    Hier muss eine ausländische Lösung her, solche Gedankenspiele wie Emre Belözoglu & Volkan Demirel müssen endgültig der Vergangenheit angehören. Es muss ein ausländischer Top Trainer (bevorzugt aus Deutschland) her der für 3 Jahre im Verein bleibt, jedes Jahr frühzeitig den Trainer zu feuern ist keine Dauerlösung.

    3.) Thema: Transfers

    Hier würde ich nicht soviele Spieler transferieren, vorausgesetzt es gibt nicht soviele Abgänge. Ich würde für folgende Positionen einen Transfer vorschlagen…

    Neben Szalai muss ein neuer Innenverteidiger verpflichtet werden, Serdar Aziz, Lemos, Tisserand und Co. sollten den Verein am Saisonende auch verlassen.

    Auslaufende Verträge von Gökhan und Cisse sollten nicht verlängert werden, somit brauchen wir einen neuen Stürmer wie Linksverteidiger.

    Wir sollten zur neuen Saison zwischen 3-6 neue Spieler transferieren, wie einen neuen IV, LV, LA, 2 Stürmer und RA.

    Außerdem sollte man sich von Luis Gustavo der 4 Millionen Euro im Jahr bei FB verdient trennen und sich das Gehalt einsparen.

    Ozan Tufan sollte man bei einem guten Angebot (20 Millionen plus X) ebenfalls abgeben. Bei Samatta muss der neue Trainer entscheiden, vielleicht kann er ihn zurück in die Erfolgsspur führen, da wir hier nach Saisonende eine feste KO haben können wir den nicht so einfach wieder loswerden.

  14. 10. April 2021 um 12:09

    Ich halte Mesut Özil nach wie vor für einen guten Fussballer, jedoch möchte ich bezweifeln, dass er unter den schlechten Rahmenbedingungen die in Samandira herrschen bei FB erfolgreich sein kann.

    Für einen FB Anhänger ist es immer einfach Spieler als „Çöp“ zu bezeichnen, das ist immer die einfachste Erklärung, wenn man von einem Spieler keine Leistung sehen kann, aber wir müssen uns als FB Anhänger auch die Frage gefallen lassen, warum Spieler wie Valbuena, Slimani, Josef de Souza und Kollegen die uns verlassen haben woanders plötzlich eine soviel bessere Leistung abliefern als bei uns?

    Ich meine, das ganze kann doch nicht ausnahmslos am Spieler selbst liegen oder, hierfür muss es noch weitere gravierendere Gründe wie schlechtes Personal in Samandira, schlechte Trainingsbedingungen und Methoden und ganz wichtig ein schlechtes Zusammengehörigkeitsgefühl, sprich schlechte sportliche und zwischenmenschliche Rahmenbedingungen existieren oder?

    Wir alle (ich inklusive) bezeichnen z.B. einen Samatta als „Müll oder Çöp“ dogrumu? Wenn der jetzt bei BJK wäre, dann hätte er doch unter Sergen Yalcin sicherlich mehr Tore und Assists vorzuweisen oder will hier etwa jemand widersprechen?

    Und wenn wir uns im gleichen Atemzug einen Aboubakar bei FB vorstellen, dann würde der doch bei uns auch keine 15 Tore schießen, ergo liegt doch das Problem nicht beim Spieler selbst sondern an den schlechten Rahmenbedingungen in Samandira oder?

    Ich meine, wenn Spieler wie Sosa, Novak, Caner, Thiam und Co. die letztes Jahr noch zu den stärksten Spielern in der Süperlig gehört haben bei FB einen sportlichen Einbruch erleben, dann kann das nicht ausnahmslos am Spieler selbst liegen, sondern muss wie gesagt an den schlechen sportlichen wie zwischenmenschlichen Rahmenbedingungen bei FB liegen.

    Fangfage:

    Was ist besser und vor allem billiger, die schlechten sportlichen und zwischenmenschlichen Rahmenbedingungen in Samandira ergründen und verbessern oder wieder wie letzte Saison 20 neue Spieler in der kommenden Saison bei FB verpflichten?

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass wir das Problem in Samandira mit irgendwelchen Barbecue Partys oder Hochzeiten und so Leuten wie Emre, Volkan und Selcuk lösen können, ansonsten hätten wir gegen Denizli und Malatya auch einen etwas besseren Fussball auf dem Platz gesehen oder?

  15. 10. April 2021 um 11:12

    Der große Heilsbringer war er jetzt nicht. Stand jetzt = flop.

    Der hat einfach viel zu lange nicht gespielt bei Arsenal.