Fenerbahce

Fenerbahce-Leihspieler im Check: Frey glänzt in Belgien, Zajc nur Mitläufer in Genua


Der größte Kaderumbruch im vergangenen Sommer stand bei Fenerbahce an. Neben 18 Neuzugängen verließen 25 Spieler die Gelb-Marineblauen, zudem wurde im Herbst noch der Leihvertrag von Garry Rodrigues aufgelöst. Insgesamt wurden von 26 Akteuren, die Fenerbahce den Rücken kehrten, 13 an andere Klubs in der Türkei und Europa verliehen. GazeteFutbol mit einer ersten Zwischenbilanz der Fenerbahce-Leihgaben!


Emre Nasuh (19, ZM, Turgutluspor): Beim Drittligist kommt Nasuh in der Liga nur zu Kurzeinsätzen (drei Spiele, 41 Minuten). Im Pokal durfte der 19-Jährige öfter ran. In bislang drei Partien spielte Nasuh 173 Minuten.

Allahyar Sayyadmanesh (19, ST, Zorya Lugansk): In der Ukraine kommt der iranische Nationalspieler deutlich besser zur Geltung als in der Türkei. In der Premier Liga erzielte Sayyadmanesh zwei Tore in sechs Spielen, dazu gab es einen Treffer in der UEFA Europa League beim 1:0-Sieg gegen Leicester City. Der 19-Jährige kehrt nicht im Sommer, sondern erst Ende Dezember 2021 zurück.

Murat Saglam (22, RV, Caykur Rizespor): Spielt in Rize überhaupt keine Rolle. Bislang nur zwei Einsätze im Pokal.

Baris Sungur (18, ST, Muglaspor): Sungur kommt in der vierten Liga regelmäßig zu Einsätzen, wenn auch nicht immer von Beginn an. Bisher aber nur ein einziges Tor in 13 Pflichtspielen.

Oguz Kagan Güctekin (21, DM, IH Konyaspor): Das einst so hochgelobte Mittelfeldtalent versucht sich in der Süper Lig nach wie vor als Stammspieler zu etablieren. Das allerdings mit mäßigem Erfolg. In Konya zumeist nur Einwechselspieler, auch wenn er vergangene Woche gegen Sivasspor (0:1) mal von Beginn an spielen durfte.

Ismail Yüksek (21, ZM, Balikesirspor): Bei Yüksek war man davon ausgegangen, dass er die Saison über in der ersten Mannschaft von Fenerbahce bleibt. Doch der 21-Jährige kickt jetzt vorerst in Balikesir in Liga zwei. Und das recht erfolgreich. Gehört zum Stammpersonal (neun Pflichtspiele, ein Tor, ein Assist).

Muhammed Gümüskaya (19, RM, Boluspor): Nicht mehr als Ergänzungsspieler bei Zweitligist Boluspor (fünf Pflichtspiele, ein Tor). Stand nach seiner Corona-Infektion Anfang Dezember nicht mehr im Kader.

Batuhan Yilmaz (21, DM, Erzincanspor): Bis zum Saisonende beim Drittligisten in Erzincan unter Vertrag. Bislang nur mit einem Startelfeinsatz, ansonsten selten mehr als Kurzeinsätze (zwölf Pflichtspiele, 306 Einsatzminuten).

Emir Miray Köksal (19, LV, Kütahyaspor): Der Linksverteidiger ist beim Viertligisten Leistungsträger und Stammspieler. Die Leihe hat sich für den Youngster mit bis dato elf Saisonspielen definitiv bezahlt gemacht.

Zanka (30, IV, FC Kopenhagen): Gehört bei Kopenhagen wie erwartet zum Stammpersonal und hat in bislang 13 Spielen noch keine Einsatzminute verpasst. Lief zudem noch zweimal als Kapitän auf. Sein Vertrag bei Fenerbahce läuft noch bis Sommer 2022.

Deniz Türüc (27, RA, Basaksehir): Den größten Sprung aller Fenerbahce-Leihspieler hat wohl Türüc gemacht. Gute Auftritte in der Süper Lig und Champions League. Steigerte seinen Marktwert jetzt auf sechs Millionen Euro. Könnte als echte Verstärkung nach Kadiköy zurückkehren.

Michael Frey (26, ST, Waasland-Beveren): Für Frey läuft es in Belgien ebenfalls ganz ordentlich. Ist Stammspieler, bestritt bisher 13 Pflichtspiele und markierte vier Tore und zwei Assists. Dürfte nach seiner Rückkehr aber verkauft werden.

Miha Zajc (26, OM, Genua CFC): Kommt in der italienischen Hafenstadt nicht über die Rolle des Mitläufers hinaus. Mal Stammspieler, mal auf der Bank. Für einen offensiven Mittelfeldspieler allerdings viel zu ungefährlich vor dem gegnerischen Tor. Keine einzige Torbeteiligung in elf Spielen.


Vorheriger Beitrag

Deutschland oder Türkei? Turan Calhanoglu fühlt sich beim DFB „sehr wohl“

Nächster Beitrag

Siebtes Duell zwischen Terim und Avci - Falcao im Kader, Ekuban fällt wohl aus

6 Kommentare

  1. Avatar
    29. Dezember 2020 um 10:27 —

    Letzte Saison haben wir für die vielen schlechten Transfers ala Frey und Co. diesen Comolli beschuldigen können und das absolut zu Recht, wen können wir jetzt für diese Ademi und Co. Spielertransfers beschuldigen, ich meine dafür muss doch irgendjemand bei FB zur Rechenschaft gezogen werden oder?

    Ich würde wie Millionen anderer FB Anhänger gerne wissen, nach welchen Kriterien dieser Ademi zu FB transferiert wurde, war das einzige Kriterium wirklich nur, das er wie Vedat Muriqi eine kosovarische Herkunft vorzuweisen hat und sonst gar nichts?

    Fangfrage: Glaubt wirklich ernsthaft ein FB Anhänger daran, das dieser Ademi in der Süperlig auch nur ein einziges Tor schießen kann, nachdem ihr ihn jetzt alle live auf dem Platz gesehen habt?

    Einige Dinge wie Namen kann ich mir im täglichen Leben echt nicht merken, vor allem Männernamen, dafür kann ich aber blöde Sprüche von Fussballern sehr gut im Kopf behalten, deshalb weiss ich noch, das dieser Ademi bei seiner Vorstellung bei FBTV wortwörtlich gesagt hat, das er genauso hoch springen kann wie Christiano Ronaldo, der Vogel hat das echt genauso gesagt.

    Dann frage ich mich wie man ganze 2 Meter groß sein bzw. zwei Köpfe größer als jeder andere Spieler auf dem Platz (inklusive Torhüter) sein kann und trotzdem kein einziges Kopfballduell gewinnt, ich meine das widerspricht doch jeglichem Naturgesetz oder nicht?

    Als Fussballer ist dieser Ademi nicht zu gebrauchen, mittlerweile denke ich mir echt, das sie ihn vielleicht aufgrund seiner Körpergröße als Basketballer verpflichtet haben, aber selbst dort können wir ihn nicht gebrauchen, da der Vogel nicht höher als 10cm springen kann oder?

  2. Avatar
    28. Dezember 2020 um 22:07 —

    Die Frage die sich jedem FB’li und selbstverständlich auch mir stellt ist, welchen dieser ausgeliehenen Spieler wünschen sich die FB Anhänger wieder zurück im Cubuklu?

    Ich für meinen Teil kann auf all diese Typen verzichten, leider haben diese ausgeliehenen Spieler noch längerfristige Verträge bei FB, sodass wir sie noch länger ertragen müssen.

    Aktuell haben wir meines Wissens im aktuellen Kader 13 ausländische Spieler, ausgeliehene Spieler nicht mitgezählt. Ich gehe mal stark davon aus, das im Winter noch der ein oder andere neue (ausländische) Spieler zu FB transferiert wird oder?

    Am Saisonende kehren alle ausgeliehenen Spieler in Form von Zajc, Frey und Co. wieder zu FB zurück oder? In der kommenden Saison steht außerdem eine Ausländerbegrenzung vor der Türe, wie will man all diese ausländischen Spieler denn wieder los werden?

    Eigentlich dürfte man unter diesen Umständen bei FB zur Winterpause keinen ausländischen Spieler mehr fest verpflichten, sondern nur über ein halbes Jahr ausleihen, ansonsten bekommen wir doch im kommenden Jahr mit einem aufgeblähten Kader von 40 Spielern ein Riesenproblem oder etwa nicht?

    • Avatar
      29. Dezember 2020 um 8:27

      Du hast vollkommen Recht. Jedes Jahr dieselbe Kacke.

      Es ändert sich einfach nichts am türkischen Fußball, solange es genug Idioten (mich selbst eingeschlossen) gibt, die den Schrott supporten.

      Ich habe ja ernsthaft gedacht, Ali hat Visionen und kann den türkischen Fußball verändern. Da habe ich mich geirrt.

  3. Avatar
    28. Dezember 2020 um 12:20 —

    Hahaha, ich finde die Fenerfans haben leider Hak von Frey gegessen, als Unruheherd war er super, es ist nicht leicht für Fener Tore zu schiessen. Sehen wir ja die letzen Jahre…

  4. Avatar
    28. Dezember 2020 um 12:17 —

    bence Frey kazma, ama Ademi’den yine de iki gömlek üstün…..

    WER zum GEIER hat diesen ADEMI zu FB TRANSFERIERT? Wenn du den Vogel in einen Sack steckst und drauf losprügelst, dann ist das noch VIEL zu wenig.

    • Avatar
      28. Dezember 2020 um 17:33

      Der Transfer wurde nur getätigt, weil der letzte Albaner bei uns gut gewesen ist. Die Fener Führung denkt anders als Intelligente Menschen.

Schreibe ein Kommentar