Fenerbahce

Irfan Can Kahveci: „Wollen das Double und die Champions League-Gruppenphase erreichen“


Fenerbahce-Profi Irfan Can Kahveci sprach über die ambitionierten Ziele des Teams für die kommende Saison und ließ die abgelaufene Spielzeit Revue passieren: „In der ersten Saisonhälfte waren wir nicht gut, aber danach haben wir unser Potenzial deutlich aufgezeigt. Wie unser Präsident Ali Koc bereits sagte, wollen wir im 100. Gründungsjahr unserer Republik Meister werden. Unsere Verantwortung ist gestiegen und wir möchten unsere Fans mit dem Gewinn von Titeln glücklich machen. Als Teil dieser Mannschaft werde ich weiterhin mein Bestes geben. Seit langer Zeit durchleben wir eine Durststrecke, was Titel und die Champions League-Teilnahme betrifft. Wir wollen die Qualifikationsrunden überstehen und unbedingt die Gruppenphase der Champions League erreichen. In der Türkei wollen wir nicht nur die Meisterschaft, sondern auch den nationalen Pokal gewinnen.“ zitierte „Sporx“ den 26-Jährigen. Der Mittelfeldspieler aus Corum absolvierte in der Saison 2021/22 insgesamt 29 Einsätze für Fenerbahce und konnte dabei vier Treffer und acht Torvorlagen verbuchen. Kahvecis Vertrag beim Klub aus Kadiköy läuft noch bis 2025.


Vorheriger Beitrag

Ex-Vizepräsident Dalgakiran: "Präsident Cebi hat vieles vor mir verheimlicht"

Nächster Beitrag

Interessentenliste für Orkun Kökcü wächst rapide

3 Kommentare

  1. 30. Mai 2022 um 23:25 —

    Von einem Irfan Can Kahveci für den wir seinerzeit millionen von Euros an Ablöse an Akbil gezahlt haben erwarte ich mehr als irgendwelche Interviews zu geben, wo er seine hohen Ambitionen kundtut.

    Seit seinem Wechsel zu FB ist mir dieser Irfan Can Kahveci in sportlicher Hinsicht nicht besonders positiv auf dem Platz aufgefallen, natürlich hatte er ab und zu seine Momente das möchte ich nicht ansatzweise abstreiten, aber das ganze kann man jetzt wahrlich nicht als konstant gute sportliche Leistungen bezeichnen oder?

    Und diese ganzen gelben Karten wegen mekerns die er, MHY und Serdar Aziz ständig einsammeln und die auch zu Punktverlusten führen, weil sie dadurch während der Saison in wichtigen Spielen gesperrt und nicht zur Verfügung stehen ist aauch absolut inakzeptabel.

    Ich erwarte von Irfan Can Kahveci in Zukunft bei FB eine größere Führungsrolle auf dem Platz, mehr Torbeteiligungen und weniger gelbe und rote Karten und ein wesentlich hoheres professionellem Verhalten.

    Was bringt Dir ein Ferrari in der Garage, wenn ständig der Reifen platt oder der Tank leer ist, ich meine da kannst ja gleich günstiger mit dem Bus oder Fahrrad fahren oder liebe Freunde?

  2. 29. Mai 2022 um 15:33 —

    Ich halte Kahveci nach wie vor für ein besonderen Spieler mit exzellenter Technik und Kreativität. Seine Fertigkeiten und Anlagen sind auf sehr hohem Niveau.

    An seinem Verhalten, Einstellung, Disziplin sowie Professionalität muss er noch hart an sich arbeiten. Da hat er klare Defizite.

    Er ist vom Typ her (Charakter & Persönlichkeit) Vergleichbar mit einem Ricardo Quaresma.

    Er könnte viel mehr aus sich machen und schon längst in einer der Top 5 Ligen kicken.

    Stattdessen schafft er es grad noch so die Hälfte der Pflichtspiele zu absolvieren und den Rest verpasst er verletzungsbedingt.

    Ich verlange aber auch ab der neuen Saison mehr Härte von den türkischen Schiedsrichter.

    Es kann nicht sein, dass von Kreativspielern gleich zu Beginn des Spiels, die Beine weggehauen werden, nur um den Kopf der Mannschaft mit Gewalt aus dem Weg zu schaffen.

    Wir haben zu Anfang der Saison auch gesehen wie Özil und Kahveci attackiert wurden. Kann man sich alles noch anschauen auf Youtube.

    Und das werden wir auch zu Beginn der neuen Saison wieder sehen. Da muss was getan werden.

  3. 29. Mai 2022 um 15:01 —

    Es bringt absolut gar nichts ständig in der türkischen Öffentlichkeit seine hohen Ambitionen kundzutun, wenn dahinter keinerlei Substanz steckt. Nicht mit Worten sondern durch Taten und natürlich sehr viel harter Arbeit gewinnt man im Fussball am Ende der Saison auch irgendwelche Titel.

    Und leider gibts bei FB sehr viele Spieler die eben nicht hart während einer ganzen Saison an sich arbeiten. Ich meine das Resultat dieser Arbeit auf dem Trainingsgelänge ist doch das was auf dem Platz passiert oder in unserem Fall eben nicht passiert oder?

    Ein kleines Beispiel, wenn alle Ecken und Freistöße von uns während den Spielen irgendwo im nigendwo landen, dann sagt mir das auch als absoluter Fussballlaie, dass hier eben im Training absolut gar nichts in dieser Hinsicht einstudiert wurde oder?

    Und wenn mir nach spätestens 60 bis 70 Minuten als FB Spieler ständig die Puste ausgeht, obwohl unsere Spieler meistens nur ein Spiel pro Woche besreiten müssen, dann brauche ich auch kein Sportmediziner zu sein um zu wissen, dass die FB Spieler nicht ordentlich austrainiert bzw. einfach nicht fit genug sind oder?

    Wie gesagt muss man für sportliche Erfolge hart an sich arbeiten und bereit sein große persönliche Opfer zu bringen, wie z.B. einen gesunden und professionellen Lebenstil pflegen, zwischen den Spielen ausreichend Ruhephasen einlegen und sehr viel und sehr hart ans sich persönlich arbeiten, dann kommen die sportlichen Erfolge igrendwann von selbst, mit Reden alleine hat noch keiner irgendwelche Titel gewonnen es bleibt zu hoffen, dass sie das eines Tages einsehen werden Hr. Kahveci.

Schreibe ein Kommentar