Fenerbahce

0:3 gegen Olympiakos Piräus: Fenerbahce geht im Heimspiel unter!


Auch nach dem zweiten Spiel in der UEFA Europa League muss Fenerbahce weiter auf die ersten drei Punkte warten. Gegen Olympiakos Piräus setzte es eine 0:3-Heimniederlage. Tiquinho Soares brachte die Griechen nach sechs Minuten in Führung. Georgios Masouras entschied mit seinem Doppelpack (63., 68.) die Partie. Vor dem nächsten Heimspiel gegen Royal Antwerpen stehen die Gelb-Marineblauen mit einem Punkt auf dem dritten Platz der Gruppe D, die von Piräus mit sechs Punkten angeführt wird. Im Parallelspiel gewann Eintracht Frankfurt in Antwerpen mit 1:0 und ist mit vier Punkten nun Tabellenzweiter.

Soares trifft früh zur Führung

Fenerbahce startete engagiert in die Partie und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Den Gästen war anzusehen, dass sie über ihre schnellen Angreifer per Konter zum Erfolg kommen wollen. Nach einem Ballverlust von Attila Szalai in der sechsten Minute ging es ganz schnell, als Soares von Masouras in Szene gesetzt wurde und gekonnt den Ball im Kasten unterbringen konnte. Enner Valencia hatte unmittelbar nach dem Gegentor eine gute Möglichkeit, zielte jedoch am kurzen Pfosten vorbei. Die Elf von Fenerbahce-Trainer Vitor Pereira wirkte aufgrund des höheren Ballbesitzanteils überlegen, doch große Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Zwar konnte der türkische Vertreter den Ball etliche Male in der gegnerischen Hälfte erobern, doch spielte man die Situationen nicht zielführend aus.

Aluminium-Pech für Fener – Masouras entscheidet Partie

Die Hausherren kamen erneut als besseres Team aus der Kabine und pressten sehr hoch. Die vielen Balleroberungen resultierten weiter in einem hohen Ballbesitzanteil für die Istanbuler. Die größte Torchance dabei hatte Dimitrios Pelkas, der in der 57. Minute von Szalai mit einem Traumpass in Szene gesetzt wurde, doch der Ball ging nach dem Schuss des Griechen vom rechten Innenpfosten über den linken Torpfosten ins Aus. Nur vier Minuten später kam Mady Camara im Strafraum frei zum Schuss. Altay Bayindir konnte parieren, beim Nachschuss von Masouras war der 23-Jährige jedoch machtlos. In der 68. Minute dann ein Deja-vú: Aguibou Camara feuerte einen Schuss ab, Bayindir hielt, den Abpraller verwandelte erneut Masouras zum alles entscheidenden 3:0. Damit war die Luft bei den Gastgebern raus. In der 84. Minute war Masouras alleine auf dem Weg zum 4:0, doch Bayindir konnte dieses Mal entscheidend parieren.

Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Kim, Szalai, Novak – Osayi-Samuel, Yandas (75. Meyer), Gustavo (70. Zajc), Kadioglu (84. Sanlitürk) – Rossi (70. Berisha), Valencia (75. Gümüskaya), Pelkas

Olympiakos Piräus: Vaclik – Ba (46. Lala), Sokratis, Cissé, Reabciuk – Bouchalakis – Masouras (89. Valbuena), M. Camara (89. Vrousai), A. Camara, Onyekuru (63. Kunde) – Soares (86. El Arabi)

Tore: 0:1 Tiquinho Soares (6.), 0:2 Georgios Masouras (61.), 0:3 Georgios Masouras (68.)

Gelbe Karten: Valencia, Zajc (Fenerbahce) – Reabciuk, Cissé, Ba (Olympiakos Piräus)





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor: Agaoglu sieht Team als Titelfavorit - Hugo-Sperre steht fest

Nächster Beitrag

0:0 - Galatasaray erkämpft sich einen Punkt in Marseille

11 Kommentare

  1. 1. Oktober 2021 um 0:48 —

    Hallo efsane07,
    jetzt bin ich echt enttäuscht, wie kann man seinen
    Verein alleine lassen, in so einer Situation?
    Jetzt zum Spiel.
    Ich denke, dass mehr drin gewesen wäre.

    • 1. Oktober 2021 um 9:30

      Ich habe diesen Congstar Vertrag mit 10GB monatlichen Datenvolumen und letzten Monat habe ich in der Arbeit (zur Spätschicht) 3 Europapokalspiele von BJK, GS und FB auf dem Smartphone am Stück gesehen und da hab ich doch glatt mein ganzes Datenvolumen aufgebraucht deshalb konnte ich auch nicht live dabei sein, ich konnte ja nicht mal mehr ein Kommentar auf GF schreiben, weil sie dich dann so runterdrosseln, das eigentlich kein Internet mehr geht.

      Ansonsten wäre ich natürlich live mit euch dabei gewesen, aber das ging echt nicht mehr. Das mit dem Internet in Deutschland ist sowieso total scheiße, ich meine du zahlst soviel Geld im Monat und kriegst im Endeffekt nichts dafür und wenn dein monatliches Datenvolumen aufgebraucht ist, dann drosseln sie dich so runter, dass gar kein Internet mehr funktioniert, da kannst dein Smartphone gleich in die Tonne treten, ich mein ihr wisst doch selber wie das ist oder?

      Vielleicht hat die FB Mannschaft auch deshalb verloren, weil der „Einpeitscher“ zur Halbzeitpause kein Halbzeitfazit schreiben konnte, was meinst du??? 😉

  2. 30. September 2021 um 23:36 —

    Sehe auch schon schwarz gegen Antwerp, Eintracht hat sich schwer gegen die getan. Die werden uns daheim mit sicherheit auch vernaschen.

  3. 30. September 2021 um 23:19 —

    Der Europapokal ist für uns total wichtig, da wir hier wichtige Einnahmen generieren die der Verein in dieser finanziell schwierigen Situation einfach braucht und da kann man sich als FB Fussballmannschaft nicht einfach nach 6 Gruppenspielen sang und klanglos aus dem Europapokal verabschieden oder?

    So langsam rege ich mich über dieses Ergebnis tierisch auf, wenn ich noch weiter darüber nachdenken muss. Natürlich gehören Niederlagen zum Fussball dazu, aber wenn der Gegner ganze 3 Tore gegen dich schießt, dann musst du doch in der Lage sein im eigenen Stadion vor 30.000 FB Anhängern auch einpaar Tore zu schießen oder ist das etwa zuviel verlangt?

  4. 30. September 2021 um 22:52 —

    Wer MHY 75min aufm platz lässt, hat ne Niederlage und ja vllt sogar eine Klatsche verdient. Wieso dezimiert man freiwillig das eigene Team?

    Aber war nicht der einzige Grund für die Niederlage.
    Taktisch waren wir nicht gut auf den Gegner eingestellt, er aber hervorragend auf uns.

    Und wie immer, Chancen Armut und Verwertung noch mieser…

    • 30. September 2021 um 22:59

      Als ich die Aufstellung und die Kompaktheit von Olympiakos gesehen habe, wusste ich bereits nach einigen Minuten, dass das kein gutes Spiel wird. Ich meine was willst du im Mittelfeld machen, wenn du Gustavo und Mhy hast? Beide haben keine Ahnung, wie man ein Spiel aufbaut. Da mussten sogar Szalai und Min-Jae aushelfen und denen zeigen, wie man die Bälle nach vorne spielt.

    • 30. September 2021 um 23:07

      @sahinhovic

      Ja ganz ehrlich, bevor man einen MHY spielen lässt, kann man auch Arda aufstellen. Der MHY spielt mehr gegen als für uns.

      Und Gustavo ist wie du schon sagst nicht der kreativste Mittelfeldspieler, er ist eher defensiv eingestellt.

      Gegen so einen Gegner, wo auch über die flügel nix lief, gerade braucht man kreatives Mittelfeld.
      Dachte mir vorhin nur „wenn wir doch nur einen zweiten Alex hätten….“

      Auch schade, dass Özil krank ist, der hätte sich einfach ins ZOM stellen können, hätte bestimmt gut getan.

  5. 30. September 2021 um 22:51 —

    Ich hab vor dem Spiel gedacht, dass Olympiakos offensiv spielen wird. Allerdings war es auch klar, dass der Gegnerische Trainer wusste, dass wir Probleme in der Offensive hatten.

    Im Grunde genommen, war das ein leichtes Spiel für den Olympiakos Trainer, da er einfach so wie Basaksehir und Sivasspor einfach hinten verteidigen muss und auf konter spielen muss, um diese Mauer von Fener zu durchbrechen.

    Ich sage euch schonmal im voraus meine Freunde, die anderen Mannschaften (sogar Gala, Bjk und co) werden auf Konter spielen. Pereira muss endlich eine Taktik finden, um Bunkermannschaften zu durchbrechen.

    Ich bin zwar kein Trainer, aber ich würde gegen eine Defensiv orientierte Mannschaft, nicht mit Gustavo und Mhy im Mittelfeld spielen. Beide können kein Spiel aufbauen. Der eine ist ein Abräumer, welches wir nicht beim Aufbauspiel brauchen und der andere ist einfach ein Vollpfosten, der nicht mal weiß, wie man in die Zweikämpfe geht.

    Mein Vorschlag wäre ein Dynamisches Mittelfeld, mit passstarken Spielern. Hier käme für mich Sosa und Irfan in Frage. Pelkas könnte eigentlich auch auf der 8 spielen, wenn dort sogar Mhy spielen durfte.

    Ich kann es Pereira auch nicht übel nehmen. Sosa, Irfan, (Zajc, Pelkas) waren verletzt. Ich hoffe wenigstens, dass dieser verfluchte Mhy endlich auf der Bank bleibt. Wenn ich ihn spielen sehe, bekomme ich bald noch Krebs.

  6. 30. September 2021 um 22:50 —

    Ich weiss gar nicht, wann wir das letzte Mal 0:3 in Kadiköy im Europapokal verloren haben, das muss schon eine ganze Weile her sein oder?

    Gegen Vardarspor kann ich mich an ein 1:2 erinnern und auch dass wir gegen Molde 1:3 verloren haben, aber an ein 0:3 kann ich mich jetzt wie gesagt echt nicht erinnern.

    Ich habe das Spiel jetzt nicht live angeschaut, aber wenn Olympiakos 3:0 gegen uns in Kadiköy gewinnt, dann muss man in solchen Momenten auch akzeptieren, dass der Gegner einfach besser war und deshalb gratuliere ich ihnen auch erstmal zum verdienten Sieg.

    Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass wir das Recht haben zu Hause auf unserem „heiligen“ Rasen in Kadiköy 0:3 zu verlieren, man muss doch als FB Mannschaft zumindest ein Tor daheim schießen können oder?

    Man kann doch nicht nach 5 Minuten nur weil man 0:1 in Rückstand geraten ist das komplette Spiel aufgeben und die restlichen 85 Minuten des Spiels absolut gar nichts tun oder?

    Das ist für mich eine absolute Losermentalität, ich meine wenn du den Elfmeter kurz vor Spielschluss gegen Eintracht Frankfurt auch nicht reinschießen kannst und hier ist es mir auch völlig egal welcher FB Spieler am Punkt steht, den musst du einfach machen und im nächsten Spiel zu Hause eine 0:3 Klatsche kriegst, ja dann brauchst du an der EL erst gar nicht teilnehmen, dann bleib doch so wie die letzten 3 Jahre gleich zu Hause oder?

    Was sollen wir FB Anhänger mit so einer Blamage denn anfangen, sollen wir uns etwa darüber freuen oder was? Solche Ergebnisse in Europa sind doch kein Fussball, insan kendisine biraz ceki düzen verir dogrumu söylüyorum Arkadaslar, deshalb kann ich auch eine 3:0 Klatsche zu Hause nicht ansatzweise akzeptieren, ich habe für solche Spielergebnisse überhaupt kein Verständnis.

    • 30. September 2021 um 22:57

      Das Spiel war nicht schlecht. Wir hatten vorne gute Chancen, waren aber wie immer vom Pech verfolgt. Das Problem ist, dass beim Angriff immer eine gewisse Idee fehlt. Rossi hat vorm Tor wieder eine 100% Chance vergeben. Das traurige dabei war, dass der Schuss nicht mal aufs Tor ging.

      Altay hat gut gespielt, 5 starke Paraden und leider waren 2 Gegentreffer durch Abpraller, wo leider auch die Verteidigung gepennt hat. Ich denke Altay kommt so langsam wieder in Form. Ohne ihn würde es 6-0 stehen.

      Fun Fact: Das war das erste schlechte Spiel von Szalai.

    • 30. September 2021 um 23:08

      Ich habe das Spiel nur auf dem Liveticker verfolgt und bei dieser Blamage, anders kann man das Spielergebnis gar nicht mehr bezeichnen, bin ich heilfroh, dass ich es nicht live ansehen musste.

      Nichtsdestotrotz bin ich dennoch erschüttert über das klare Spielergebnis insbesondere bei einem Heimspiel habe ich wie alle anderen FB Anhänger heute Abend natürlich mehr erhofft.

      Übrigens teile ich nicht die Ansicht vieler FB Anhänger, Europapokalspiele als nicht wichtig zu erachten und sich nur auf die Süperlig Meisterschaft zu fokusieren. Als FB Mannschaft musst du in jedem Wettbewerb an dem du teilnimmst deinen besten Fussball auf dem Platz zeigen und eine 0:3 Klatsche in Kadiköy ist deshalb auch nicht ansatzweise zu entschuldigen.

      Eine Mannschaft die so tickt kann m.M.n. keine sportlichen Erfolge haben, da das keine Winner sondern eine absolute Losermentalität ist.

Schreibe ein Kommentar