Fenerbahce

Fenerbahce: Ersun Yanal mit Wirrwarr-Interview – Ali Koc schaltet sich ein

Fenerbahce bewies erneut seine Heimstärke und bezwang den Stadtrivalen Besiktas im Derby mit 3:1. Somit stehen die Gelb-Marineblauen mit 28 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Besiktas hingegen bleibt bei 27 Punkten und rutscht auf Rang vier ab. Doch nach dem Abpfiff ging die eigentliche Show erst los. FB-Cheftrainer Ersun Yanal gab ein emotionales Interview auf “beIN SPORTS”, das von vielen falsch interpretiert wurde. Auch Fenerbahce-Boss Ali Koc schaltete sich ein und räumte alle Missverständnisse vom Tisch.

Yanal mit Wirrwarr-Interview

Coach Ersun Yanal stand nach der Auswärtsniederlage gegen Sivasspor (1:3) in den Medien stark in der Kritik. Diese scheint nicht spurlos an ihm vorbeigegangen zu sein, weshalb er seltsame Äußerungen tätigte: „Es gab keine großen Unterschiede zu den Partien, die wir in der Vergangenheit verloren haben. Erneut sind wir mit Akteuren, die nicht auf ihrer eigentlichen Position spielten, aufgelaufen. Des Weiteren hat Fenerbahce heute ohne einen vorhandenen Trainer gewonnen. Wir haben unsere Aufgabe erledigt. Diesen Sieg widme ich unseren Anhängern. Vielen Dank. Ich nehme keine Fragen entgegen, diese können Sie mir in einer Pressekonferenz stellen, welche ich unter der Woche abhalten werde.“

HOODIE, T-SHIRT oder stylische TRAININGSHOSE gewinnen? Dann ab zum GEWINNSPIEL!

Daraufhin tauchten Spekulationen auf, dass Yanal zurückgetreten sei und sich vor der Partie bereits mit Kapitän Emre Belözoglu gestritten habe. Der 52-Jährige Trainer zögerte nicht lange und betrat zusammen mit Belözoglu den Konferenzsaal: „Mit solchen unverschämten Behauptungen könnt ihr uns nicht unterkriegen. Es ist wirklich eine Frechheit. Mit Emre [Belözoglu] habe ich kein Problem. Seit einer Woche hat er mit einer Verletzung zu kämpfen und hat deshalb nicht gespielt. Er ist echt eine große Hilfe für mich. Bitte schenkt diesen Gerüchten keinen Glauben. Rettet unseren Fußball vor diesem Chaos. Ich möchte hiermit meinen Spielern für die heutige Leistung danken und wünsche Besiktas weiterhin viel Erfolg.“

Präsident Koc glaubt an Yanal

Auch Präsident Ali Koc dementierte im Anschluss die Gerüchte um Yanal und stärkte ihm den Rücken. Außerdem äußerte er sich zu den Limitänderungen des türkischen Fußballverbandes und zu den Behauptungen, dass diese auf Wunsch von Fenerbahce geändert wurden. „Wir haben heute gut gespielt und waren klar überlegen. Unsere Heimstärke haben wir erneut bewiesen und ich beglückwünsche hiermit unsere Spieler. Sie haben sehr hart auf dem Platz geackert und dem Gegner ihr Spiel aufgezwungen. Diese drei Punkte hatten wir dringend nötig. Nun müssen wir aber in der kommenden Woche in Rize gewinnen, damit der heutige Erfolg auch etwas bedeutet. Wir glauben nach wie vor an unsere Spieler und unseren Trainer. Nach der heutigen Partie sind zwei verschiedene Gerüchte aufgetaucht, ich habe vor wenigen Minuten davon erfahren. Zum einen wird behauptet, dass Trainer Ersun Yanal sich mit unserem Kapitän Emre Belözoglu gestritten haben soll, zum anderen sei Yanal zurückgetreten. Man bemüht sich also stark darum, diesen Klub durcheinanderzubringen. Doch sie schaffen es einfach nicht. Sie lassen uns nicht einmal den heutigen Derbysieg feiern. Nicht auf alle Gerüchte können wir eine Antwort geben, denn wir haben noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Allen voran mit finanziellen Schwierigkeiten.“, so Koc.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Aufruf an den türkischen Fußballbund

Koc weiter: „Am vergangenen Freitag gab es eine Stellungnahme von uns. Dabei handelte es sich um die Limitüberschreitungen aller Vereine, welche vom türkischen Fußballbund vorerst von 30 auf 40 Prozent erhöht und anschließend erneut auf 30 Prozent gesenkt wurden. Es heißt, dass wir für diese Änderungen zuständig sind und der TFF auf unsere Anweisungen reagieren würde. Sowas ist wirklich beschämend. Ich möchte hiermit einen Aufruf an den TFF starten. Bitte bezieht öffentlich Stellung dazu, ob es denn von unserer Seite einen Wunsch auf eine Änderung der Limitüberschreitungen gab. Wenn es andere Klubs gab, die diesbezüglich eine Änderung gefordert haben, bitte ich diese ebenfalls zu veröffentlichen.“

Tufan will die Meisterschaft

Mittelfeldspieler Ozan Tufan gehörte zu den besten Akteuren des Abends und erzielte zudem ein schönes Tor, das er wie folgt beschrieb: „Die Atmosphäre war heute beeindruckend. Wir haben einen Sieg in Kadiköy eingefahren und sind sehr glücklich darüber. Bei meinem Treffer muss man auf das Pressing von Luiz Gustavo achten. Als ich ihn sah, entschied ich mich ebenfalls anzugreifen. Ich denke, dass das ein großer Faktor bei diesem Tor war. Wenn wir diese Spielweise weiterhin an den Tag legen, denke ich, dass wir sehr erfolgreich werden. Auch Vedat Muriqi hat ein schönes Tor erzielt. Ich hoffe, dass wir diese Saison mit der Meisterschaft krönen werden.”

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Vorheriger Beitrag

EM-Aus für Yusuf Yazici nach schwerer Verletzung

Nächster Beitrag

Süper Lig: Sivasspor ist Herbstmeister!

Ozan Sahin

Ozan Sahin

6 Kommentare

  1. Avatar
    25. Dezember 2019 um 9:47

    Ich möchte mich zu EY eigentlich nicht mehr äußern, da sein kindisches Verhalten in meinen Augen nur noch peinlich ist. Da kündigt er nach dem BJK Derby eine PK für Mittwoch an und sagt sie dann heute ab.

    Ich meine, wenn das nicht absolut peinlich ist weiss ich auch nicht wie man so ein kindisches und unreifes Verhalten sonst bezeichnen soll? EY macht nicht nur sich selbst sondern auch seinen Arbeitgeber mit so einem kindischen Verhalten absolut lächerlich, anders kann man das gar nicht mehr ausdrücken.

    Ich kann diese türkischen Süperligtrainer die soviel Geld verdienen aber alle in Europa reihenweise versagen und dann bei der kleinsten Kritik rumheulen und sich unrecht/unfair behandelt fühlen absolut nicht abhaben und EY ist für mich ein Paradebeispiel eines solchen türkischen Süperligtrainers.

    Für mich ist EY nur unreif, kindisch, wehleidig, unprofessionell und einfach SCHLECHT, was soll ich schon für positive Dinge über den Vogel hier reinschreiben???

  2. Avatar
    24. Dezember 2019 um 19:42

    Unser Vedat kann sich sehen lassen. In 16 Pflichtspielen
    14 Scorepunkte. 11 Tore und 3 Torvorlagen.

    Wann hatten wir letzte Mal einen Spieler der alle 1,15 Spiele 1x Scored ?

    Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.
    Weiter so Vedat du bist unser Erlöser.

  3. Avatar
    23. Dezember 2019 um 17:27

    Der Typ ist doch einfach nur ekelhaft.
    Der 58 Jährige Yanal ist ja seid 2017 mit einer 31 jährigen Frau verheiratet. Der Altersunterschied beträgt 27 Jahre. Natürlich ist das wahre Liebe, nachdem Yanal seine 62 Jährige Ex Frau abgeschossen hat.

    Seine Tochter Femin Yanal ist auch 31 Jahre alt. Wahrscheinlich poppt Yanal die Freundin seiner Tochter.

    Zwischen Yanal und Michael Wendler gibt es doch gar keinen Unterschied, außer das Wendler 29 Jahre älter ist, als die Freundin seiner Tochter.

    Da ist unser Yanal
    bestimmt schon eifersüchtig auf den DJ, da seine erst 18 Jahre alt ist.

  4. Avatar
    23. Dezember 2019 um 16:57

    Wenn man Trainer bei FB sein will, muss man mit berechtigter öffentlicher Kritik sachlich umgehen können, das ist Teil des Jobs, falls EY dazu nicht fähig ist, dann steht es ihm frei sich wieder in seinen Puff zu verziehen wo ihn Ali Koc vor genau einem Jahr aufgegabelt hat.

    Vielleicht hört sich das jetzt etwas gemein und unverschämt an was ich hier nun reingeschrieben habe, aber als noch viel unverschämter empfinde ich persönlich die Leistungen unserer Mannschaft unter EY und sein absolut kindisches Verhalten nach den vielen Punktverlusten in der laufenden Saison.

    Ich meine, wenn man nur einmal die Woche spielt, dann sollte man nach dem 16. Spieltag einpaar Punkte mehr als 28 holen, das ist einfach nur sachliche und berechtigte Kritik, den Teil mit dem Puff nehme ich auch nicht zurück, da das einfach nur die Wahrheit ist.

    Es ist doch ein offenes Geheimnis, das EY nicht nur bei FB sondern auch bei TS seine Trainingseinheiten zeitlich nach seinen Frauenbesuchen abgestimmt hat oder stimmt das etwa nicht, warum darf man das nicht erwähnen?

    Muss ich jemanden der so ein unmögliches Verhalten an den Tag legt mögen, nur weil dieser zufällig FB Trainer ist?

  5. Avatar
    23. Dezember 2019 um 15:55

    Ich kann mich über den 3-1 Sieg nicht freuen. Mit dem Derbysieg gegen Besiktas hat Ersun Yanal jetzt wieder sein Sonderstatus zurückbekommen. Er kann jetzt 5 Spiele hintereinander verlieren oder Unentschieden spielen, und die nächsten 5 Spiele lang wird immer wieder darüber gesprochen wie Ersun Yanal damals Besiktas mit 3-1 geschlagen hat.

    Bekommen haben wir durch das Derbysieg 3 Punkte.
    Doch jetzt werden wir in den nächsten 5 Spielen nur 8-9 Punkte von 15 Punkten holen können.

    Yanals Statistik ist nämlich 1,75 Punkte pro Spiel.

    Was ist denn besser, ein Derbysieg zu holen oder gegen 5 Anadolu Mannschaften zu gewinnen ?

    Ha, bevor Ihr darüber nachdenkt, nicht vergessen, gegen Ankaragücü gibt es genauso viele Punkte zu holen wie gegen Besiktas.

    Yanal du bist scheiße und hast nix gerissen.
    Von möglichen 48 Punkten hast du nur 28 Punkte erreicht.
    Wie erklärst du dir das ?

    Was dich von anderen Trainern unterscheidet und wo von du profitierst hast :

    – Du warst schon Mal bei Fener und brauchst keine Eingewöhnungszeit.

    – Du bist seid Mitte letzter Saison unser Trainer und hattest genug Zeit um deine Mannschaft auf diese Saison vorzubereiten.

    – Du hast 16,41 Mio Euro Transferbudget bekommen und stehst mit dem Transferbudget auf Platz 1 der Süper Lig.
    Kein anderer Trainer hat mehr ausgegeben als du.

    Sivasspor hat 0 Euro ausgegeben.

    SIVASSPOR HAT 0 EURO ABLÖSE GEZAHLT.

    Trotzdem schafft es Riza Calimbay der auch noch erst im Sommer diesen Jahres der Trainer von Sivasspor wurde,

    6 Punkte mehr zu holen als du Yanal.

    Eigentlich müsstest du Yanal, 6 Punkte mehr haben als Sivasspor.

    Fener hätte jetzt eigentlich 40 Punkte haben müssen.
    Für das was du bekommen hast Yanal, wäre das Pflicht gewesen.

    Nenne mir nur 1 einziges Argument, warum wir dich nicht feuern und Riza Calimbay zum neuen Fenerbahce Trainer machen sollten.

    ??????

  6. Avatar
    23. Dezember 2019 um 14:21

    Was sollte diese PR gestern Herr Yanal ?

    Wie ein kleines Baby heult der rum. Ihre Leistungen als Trainer bei Fenerbahce war diese Hinrunde nicht gut und mit nur 28 Zählern braucht keiner den beleidigten zu spielen.

    Erkennen Sie Ihre schlechte Leistung an und sehen, was für dumme Fehler sie gemacht haben in einigen Spielen.