Fenerbahce

Pereira stellt sich vor – Fenerbahce bezieht Trainingslager mit Riesen-Kader


Für Fenerbahce gehen die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit mit dem Trainingslager auf der Topuk Yaylasi in Bolu weiter. Trainiert wurden Mesut Özil, Luiz Gustavo & Co. heute erstmals von Neu-Coach Vitor Pereira. Der 52-jährige Portugiese reiste gemeinsam mit der Mannschaft von Istanbul nach Bolu und hielt vor der heutigen Übungseinheit seine erste Ansprache an das Team. Pereira assistieren werden in den kommenden Wochen und Monaten seine Landsmänner Filipe Almeida, Luis Silva, Bruno Moura, Antonio Ascensao und Luis Nedio. Auch Torwarttrainer Michael Kraft, Zeki Murat Göle und Fatih Yildiz bleiben dem Trainerteam vorerst erhalten. Ob es eine weitere Zusammenarbeit mit Volkan Demirel gibt, ist indes noch unklar. Das Fenerbahce-Urgestein leitete noch den Trainingsauftakt am 1. Juli, wird aber erst im Laufe der Woche im Trainingslager erwartet.

Rückkehrer hoffen auf Chance unter Pereira

In Abwesenheit der EM-Fahrer Ozan Tufan, Irfan Can Kahveci, Altay Bayindir, Zanka und Attila Szalai sowie Coppa America-Teilnehmer Enner Valencia hat Trainer Pereira dennoch einen regelrechten Riesen-Kader vorgefunden. So gehören die vergangene Saison verliehenen Baris Sungur, Kemal Ademi, Nabil Dirar, Baris Alici, Muhammed Gümüskaya, Ismail Yüksek, Oguz Kagan Güctekin, Murat Saglam und Keeper Berke Özer wieder der ersten Mannschaft an. Das Trainingslager in Bolu mit den damit verbundenen Testspielen dürfte Pereira Aufschluss darüber geben, welche Akteure verliehen oder verkauft bzw. gehalten werden sollen. Klar ist, dass neben Michael Frey, der für zwei Millionen Euro an Royal Antwerpen nach Belgien verkauft wurde, auch Miha Zajc und Diego Perotti vor dem Absprung stehen. Das Duo steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Genua CFC in die italienische Serie A und reiste daher erst gar nicht ins Trainingslager an.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Meister Besiktas mit Trainingsauftakt - auch Atiba Hutchinson mit an Bord

Nächster Beitrag

Hattrick zum Warmschießen: Ali Akman wirbelt im Training von Eintracht Frankfurt

3 Kommentare

  1. 6. Juli 2021 um 12:07

    Solange Volkan Ağabey da ist, passiert Caner Erkin gar nichts und wie ihr wisst ist Scheiße auch nicht so leicht wegzukriegen, deshalb lautet meine persönliche Prognose auch, daß uns Panda Demirel auch erhalten bleibt, auch wenn ich absolut keine Ahnung habe, was der Vogel überhaupt bei FB für eine Funktion hat.

    Ich schätze mal er ist so eine Art BindeGLIED zwischen den türkischen Spielern und dem Trainer oder aber er erklärt Neuankömmlingen den Verein, beide Aufgaben hat er ja in der Vergangenheit mit Bravour erledigt oder? Kein Wunder, daß uns die Konkurrenz auslacht, ich würde mich über einen Panda Demirel auch lustig machen….

  2. sahinhovic
    6. Juli 2021 um 10:52

    @toraman 20 mach kein Fitna 🌚

  3. 6. Juli 2021 um 10:12

    Vitor Pereira: Ist der CABRÃO immer noch hier???

    Caner Erkin: AMK Şimdi boku yedim! EMRE ABI NERDESIN!