Fenerbahce

Fenerbahce-Spieler Kahveci knöpft sich Medien vor: „Kann ich nicht dulden“

Bei der Kadiköy-Rückkehr von Chefcoach Ismail Kartal nach über sechseinhalb Jahren sorgte Irfan Can Kahveci mit einem Treffer und einer Vorlage für einen herzlichen Empfang. Der 26-jährige Nationalspieler hatte beim 2:1-Sieg neben seinen Scorerpunkten starke Statistiken vorzuweisen und drückte der Partie seinen Stempel auf. Kahveci bereitete fünf Torabschlüsse vor, fand bei vier Flanken einen Mitspieler als Abnehmer im Strafraum, kam zu fünf Ballkontakten im Sechzehner und gewann sieben herrenlose Bälle.

Kahveci geht den Medien an die Gurgel

Anstatt im Post Match-Interview die Glückwünsche zu empfangen, nutzte Kahveci die Gunst der Stunde und knöpfte sich die Medien für deren Unterstellungen in den letzten Wochen vor. „Ich habe lange geschwiegen und war sehr geduldig. Bezüglich meiner Leistung kann mich jeder kritisieren. Aber meinen Charakter in Frage zu stellen kann ich bei bestem Willen nicht dulden. Natürlich werden jetzt viele sagen, dass ich heute nur rede, weil ich gut gespielt habe und ansonsten schweigen würde. Es werden viele Lügen aufgetischt, wie, dass wir für den Abgang des Coaches verantwortlich seien oder ich fünf Kilo zu viel habe. Nur weil ich schweige, bedeutet es nicht, dass ich es auch akzeptiere“, so der Spielmacher.

Kartal möchte „organisierter und schneller spielen“

Neu-Coach Kartal war nach dem 2:1-Sieg nach 0:1-Rückstand mehr als glücklich. In der Pressekonferenz lobte er seine Schützlinge in den höchsten Tönen und versicherte den Außenstehenden, dass dies der Anfang einer erfolgreichen Zukunft sei. „Mit der Unterstützung unserer Fans, denen ich zutiefst dankbar bin, hat sich unsere Aufholjagd erfolgreich gestaltet. Wir hätten am Ende sogar noch viel höher gewinnen können. Wir werden von Tag zu Tag zu besser. Wenn man sich die Statistiken des Teams ansieht, liegen diese weit über dem Durchschnitt der Liga. Wir müssen es lediglich hinbekommen organisierter und schneller zu spielen. Vielleicht gelingt uns das nicht von heute auf morgen. Aber mit der Zeit wird uns das auch gelingen. Meine Ansprachen unter der Woche haben gefruchtet. Sowohl die Fans als auch die Spieler haben mich verstanden. Die Fans haben mich mit offenen Armen empfangen und die Spieler haben Verantwortung übernommen. Dies ist ein Anfang.“

Altay mit sieben Niederlagen am Stück

Ganz anders hingegen die Situation bei Altay. Für den Izmir-Vertreter geht es darum, endlich im Abstiegskampf anzukommen. In den letzten sieben Spielen setzte es ganze sieben Niederlagen. Dies führte schließlich dazu, dass Mustafa Denizli, der den Klub von der Ägäis nach über 18 Jahren ins türkische Fußballoberhaus zurückgeführt hatte, Konsequenzen zog und zurücktrat. Mert Nobre, der als Co-Trainer des dreimaligen Meistermachers agierte, übernahm bereits in der vergangenen Woche. Doch bisher scheint auch dieser Schachzug nicht hilfreich zu sein.

Nobre: „Fenerbahce hatte keine weitere Gelegenheit“

Mit einer 1:0-Führung hatte man in Istanbul einen guten Start hingelegt, konnte diese am Ende aber nicht über die Zeit bringen. Während Kartal von einem höheren Ergebnis sprach, vertrat der Ex-Fenerbahce-Spieler an der Seitenlinie der Schwarz-Weißen nicht die selbe Ansicht: „Gegen große Mannschaften darf man keine Fehler machen. Aber wir haben durch zwei kleine Fehler zwei Treffer hinnehmen müssen. Fenerbahce hatte außer diesen beiden Chancen keine weitere Gelegenheit. Wir werden aber weitermachen. Meine Spieler haben heute dennoch eine Reaktion gezeigt. Sie haben nun seit 14 Spielen nicht mehr gewonnen. Das ist ein bisschen zu lang. Nicht nur auf dem Feld, sondern auch in den Köpfen muss es passen.“




Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

 

Vorheriger Beitrag

Orhan Ak stellt sich vor Bakasetas - Keles von Elfmeter-Killer Kocuk beeindruckt

Nächster Beitrag

Trabzonspor dementiert Vida-Gerüchte - Kommt dafür Enis Destan?

9 Kommentare

  1. 20. Januar 2022 um 21:48

    Noch was zu Alex de Souza,
    Wisst Ihr wie lange es her ist das der letzte Fenerbahce Spieler Torschützenkönig in der Süper Lig wurde ? Schon 10 Jahre ist es her. Mit Abschluss dieser Saison sind es bereits 11 Jahre.

    Und der letzte FB Spieler der Torschützenkönig wurde war Alex de Souza mit 28 Treffern in 33 Spielen in der Saison 10/11.

    Die letzte und vor allem längste Durstrecke die wir je erlebten war nach Aykut Kocaman, als dieser in der Saison 94/95 mit 27 Treffern Torschützenkönig wurde.

    12 Jahre hat es gedauert bis endlich ein Fenerbahce Spieler wieder Torschützenkönig wurde und das war Alex de Souza in der Saison 06/07.

    Bedeutet wenn in der nächsten Saison kein FB Spieler Torschützenkönig wird, hat Ali Koc ein weiteren negativ Rekord gebrochen. Bzw. hat den Gleichstand erreicht.

    • 21. Januar 2022 um 10:24

      Ok Koc soll weg sagst du . Gut. Kann ich verstehen. Aber sag uns bitte wer statt Koc übernehmen soll? Derzeit sehe ich keinen. Wir haben uns leider auch ein Stück von Koc abhängig gemacht und wenn Koc geht, und seine ganzen Sponsoren mitnimmt, na dann gute Nacht!

    • 21. Januar 2022 um 13:17

      Bis jetzt war es bei FB doch so, dass wir viel Geld ausgegeben haben und wenig sportlichen Erfolg vorzuweisen hatten und wenn wir in Zukunft weniger Geld ausgeben, da wir einfach weniger zur Verfügung haben und dafür mehr sportlichen Erfolg hätten, dann wäre das doch eine gute Sache oder?

      Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass man mit Geld sportlichen Erfolg kaufen kann, sondern Geld nur Mittel zum Zweck sein sollte um das Richtige zu tun. Und was bringt Dir viel Geld, wenn du damit das Falsche tust, rein gar nichts, ich meine Ali Koc ist doch dafür der lebende Beweis oder?

      Geld richtig zu investieren ist auch eine Kunst die insbesondere in der Türkei nur wenige beherrschen, das ist für mich sowieso sehr schwer nachvollziehbar, da ich Türken eigentlich für gute Geschäftsleute gehalten habe.

      Ich glaube übrigens auch nicht daran, dass wir nach einem Ali Koc Abgang den Spielbetrieb bei FB einstellen müssen, wir müssen nur lernen mit weniger Geld auszukommen, das ist alles.

      Und mit weniger Geld im Leben auszukommen kann einige Menschen sehr kreativ und erfinderisch machen oder?

  2. 20. Januar 2022 um 15:28

    Wenn Irfan Can Kahveci auf dem Platz genauso gute Leistungen bringen würde wie er in der Öffentlichkeit redet und Statements abgibt, dann wäre er sicherlich einer der besten Süperligspieler, leider klaffen hier aber Anspruch und Wirklichkeit sehr weit auseinander.

    Jemand wie Irfan Can Kahveci für den wir 7 Millionen Euro plus X Ablöse bezahlt haben muss bei FB eine Führungsrolle und mehr Verantwortung auf dem Platz übernehmen, da gibts für mich gar keine Frage.

    Leider ist mir Irfan Can aber seit seinem Wechsel zu FB bisher nur mit Arroganz, Verletzungen und schlechten spielerischen Leistungen auf dem Platz aufgefallen, deshalb ist die Kritik an seiner Person absolut berechtigt.

    Übrigens glaube ich bei diesem weiteren sportlichen Verlauf nicht mehr daran, dass wir diesen Spieler gewinnbringend weiterverkaufen können da ich bei Irfan Can sowohl mental wie auch physisch überhaupt keine Weiterentwicklung feststellen kann.

    • 20. Januar 2022 um 17:48

      @efsane07,

      Brudi, da muss ich dir widersprechen. Gebe dir mit allem Recht, außer mit Irfans schlechten Leistungen.

      Wenn der Bengel spielt, spielt er auf einem ganz anderem Niveau als alle anderen 21 Spieler auf dem Platz.

      Seine Ballkünste sind hervorragend. Ballbesitz, Dribbling, Balance, Beweglichkeit sowie seine Pässe ist ein Fall für die Premier League.

      Zudem ist er der Spieler bei uns, der sofort in die Mangel genommen wird, wenn er denn aufläuft, da er eben am Ball gefährlich ist.

      Ich bin auch der Meinung das Irfan total unterschätzt wird und es daher keine Angebote von europäischen Vereinen gibt.

      Seine Verletzungen und sein Fitness machen Ihn natürlich ein Strich durch die Rechnung.

      Hier ist aber wiederum die Leistung der Fenerbahce Sport und Gesundheitsabteilung gefragt, Spieler auf einem Christiano Ronaldo – Fitnesslevel zu bringen.

      Ich verstehe auch nicht wieso kein Muskelaufbau bei Fenerbahce betrieben wird.

      Diesen Burak Kapacak würde ich dazu bringen bei Survivor teilzunehmen, damit er verhungert und sein Speck loswird.

      Osayi Samuel ist quasi der einzige mit einer ordentlichen Statur.

  3. 20. Januar 2022 um 14:51

    Wir sollten und müssen unser Team wieder supporten ! Mit Missgunst und Hass wird das nix ! Wir sind Nr 1 in Sachen Selbstzerstörung, Hate in den eigenen Reihen, Hate gegen eigene Spieler, Trainer, Präsidenten, etc.
    Angefangen hat alles, als Aykut K, dem Alex seinen Tor Rekord sabotieren wollte, damit begann eine Welle des Hates welche bis heute anhält. Möge Aykut K niemals Ruhe finden….

    • 20. Januar 2022 um 21:20

      Gerne können wir unsere Mannschaft wieder unterstützen, ich habe auch kein Problem damit weiterhin jedes Jahr das neue Trikot + Short von FB zu kaufen, so wie ich es jedes Jahr in Istanbul tue.
      Aber solange der Baskan Ali Koc heißt, werde ich nie wieder diesen Verein unterstützen.

      Den Verein wieder zu supporten, bedeutet dem Verein zu schaden. Denn damit wird das Problem um Ali Koc nur Größer.

      Wenn du gesehen hast, haben eine Menge Fans im Stadion gefehlt gegen Altay. Das wir gewonnen haben, hat mich zwar innerlich glücklich gemacht, aber es bringt einfach nichts. Da wir wieder das nächste oder Übernächste Spiel verlieren werden.

      Verstehst du ?

      Koc muss weg, dann halten wir wieder alle zusammen, mit dem neuem Vorstand.

  4. 20. Januar 2022 um 13:00

    Kahveci sollte sich auf die kommende Spiele fokussieren. Die beste Antwort die er liefern kann ist auf dem Platz und nicht vor den Kameras oder Social Medien. Das Spiel war Klasse und man kann einige Verbesserungen erkennen, aber es war kann starker Gegner. Wir müssen noch einiges verbessern, wenn wir nächstes Jahr international Spielen wollen.

  5. 20. Januar 2022 um 11:15

    Wir haben schlecht angefangen aber die zweite HZ. hat mir gut gefallen.
    Osayi hat richtig gut gespielt, Crespo gehört in die Startelf…
    Özil kann ruhig draußen bleiben und Pelkas auch (Die sollen Rossi spielen lassen pelkas 0 in Form).
    Der Schiedsrichter war dieses Spiel wieder echt schlecht, Crespo wird komplett weggefegt und der lässt weiterspielen.
    Worüber redet dieser Altay Coach? Wir hatten gefühlt 5 100%er in der zweiten Hälfte, so realitätsfern kann man doch nicht sein.
    Hoffentlich können wir jetzt mal ein paar Siege am Stück einfahren