Galatasaray

Fatih Terim spricht von Transfer-Inkompetenz und zeigt Belhanda die Tür!


Nach dem Aus von Galatasaray in der Playoff-Runde der UEFA Europa League gegen die Glasgow Rangers erlebt der türkische Fußball auf europäischer Bühne schon jetzt eine Saison zum Vergessen. Zum ersten Mal nach 24 Jahren ist keiner der “Big Four” der Süper Lig in Europa vertreten. Während sich Fenerbahce und Trabzonspor überhaupt nicht qualifizieren konnten, schieden Besiktas und Galatasaray sang- und klanglos in der Qualifikation aus. Chefcoach Fatih Terim war nach der Niederlage sichtlich enttäuscht und sprach Klartext bezüglich Transfers und Spielmacher Younes Belhanda.

„So dürfen wir in Europa nicht auftreten“

„Außer den ersten zehn Minuten hatten wir insbesondere in der ersten Halbzeit die Kontrolle über die Partie. Von einigen Spielern haben wir uns tatsächlich mehr erwartet. In der Süper Lig können wir vielleicht so spielen, aber in Europa dürfen wir nicht so auftreten. Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Wir hätten hier ein ganz anderes Ergebnis herausholen können. Sowohl technisch, taktisch als auch körperlich waren wir fit und gut vorbereitet. Jeder war motiviert. Das Ende der Geschichte hätte anders sein können“, kommentierte der “Imperator” das Ausscheiden aus der Europa League.

„Beim Spielerverkaufen sind wir sehr untalentiert“ 

Im weiteren Verlauf sprach der 67-jährige Übungsleiter Klartext in Bezug auf die Transferperiode: „Freunde, ich kann euch eines sagen: Keiner versucht sich gegen Transfers zu wehren. Wir haben es versucht, aber waren hierbei nicht wirklich erfolgreich. Da wir auch nicht mehr in Europa vertreten sind, werden wir es in der Türkei schon irgendwie regeln. Ich kritisiere hier nicht den Vorstand. Sie haben es wirklich versucht. Beim Spielerverkaufen sind wir leider sehr unfähig. Wenn ich das zu Wort bringe, sind einige nachtragend und beleidigt. Das ist aber leider die nackte Wahrheit.“

Belhanda darf den Klub verlassen

Younes Belhanda hingegen zeigte der UEFA Cup-Sieger von 2000 die Tür: „Wir haben mit den Testspielen bereits zehn Spiele hinter uns. Leihgeschäfte kommen für mich nicht in Frage. Wir trainieren seit zwei Monaten. Da wir nicht kaufen können, werden wir vielleicht bis Januar so verbleiben. Wenn Belhanda gehen will, werden wir ihm keine Steine in den Weg legen. Er wird schon wissen was Sache ist. Es hat sich ohnehin zu einer endlosen Geschichte entwickelt. Ob es Saudi-Arabien oder doch Nizza wird, werden wir dann sehen. In den nächsten Tagen sollte Klarheit herrschen.“

Rangers-Coach Steven Gerrard: „Haben ein sehr gutes Team und einen sehr guten Trainer besiegt“

Glasgow Rangers-Coach Steven Gerrard war hingegen sichtlich glücklich über den unerwarteten Erfolg gegen die Türken. Die Liverpool-Legende zollte in der obligatorischen Pressekonferenz seinen Respekt bezüglich Galatasaray und Fatih Terim: „Mit dem Abpfiff war ich sehr erleichtert. Ich habe an das Team geglaubt. Wir haben einen sehr wichtigen Sieg eingefahren. Heute haben wir ein sehr gutes Team und einen sehr guten Trainer besiegt. Seit Jahren respektiere ich Fatih Terim und seine Arbeit. Für beide Teams war es eine wichtige Begegnung. Galatasaray ist eine sehr erfahrene Mannschaft in Europa. Deshalb ist dieser Sieg noch ein Ticken wertvoller für uns. Wir sind sehr glücklich.“

Vorheriger Beitrag

EM-Quali: U21-Nationalkader der Türkei für England-Duell steht fest

Nächster Beitrag

Auslosung Europa League: Machbare Gruppe für DG Sivasspor

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

11 Kommentare

  1. Avatar
    4. Oktober 2020 um 19:54 —

    Schwach von Terim, dass er einfach mitten im Spiel geht.

    • Avatar
      4. Oktober 2020 um 19:59

      Verdiente Niederlage… Bin mal gespannt, warum Terim gegangen ist. Bestimmt enttäuscht von seinen Spielern. Oder er musste dringend auf Töpfchen…

  2. Avatar
    4. Oktober 2020 um 19:36 —

    Tasdemir wurde auch immer von Minute zu Minute besser. Jetzt wurde er ausgewechselt. Linnes dafür rein..

  3. Avatar
    4. Oktober 2020 um 19:07 —

    Warum Babel??? Warum kein Ogulcan???

  4. Avatar
    4. Oktober 2020 um 18:50 —

    Verdient für Kasimpasa. Wir sind komplett eingesackt… Was ist nur los mit unseren Spielern? klar, ein Belhanda der … kriegt wie immer nichts hin. Aber die anderen? Taylan und Etebo sind nur gut. Alle anderen Sind gar nicht Präsent…

  5. Avatar
    4. Oktober 2020 um 18:28 —

    Bis jetzt sehr schwaches Spiel von uns. Belhanda wieder mal nur Fehlpässe. Tylan und Etebo sind heute stark. Taylan aber sowieso.

    Nur noch morgen. Bis morgen muss Belhanda gehen. Sonst muss ich ihn länger ertragen.

    Und zum Glück wurde Diagne gefoult. Sonst wäre es ein Tor für Kasimpasa geworden… Die letzten beiden Spiele haben uns runter gezogen… Die Spieler sind down. Hoffentlich gewinnen wir heute und erholen uns in der Länderspielpause…

  6. Avatar
    2. Oktober 2020 um 19:25 —

    Nicht nur labern Terim. Jagt diese Belhanda von Florya weg. Mein Gott, seit Jahren schreibe ich das. Der hat uns meiner Meinung nach nie einen richtigen Mehrwert geboten.

    Dennoch brauchen wir 2 Spieler für unser Mittelfeld. Auch für die Liga.

    Ich bin leider immer noch traurig darüber. Hatte wirklich Hoffnungen gehabt…

  7. Avatar
    2. Oktober 2020 um 16:35 —

    Habe ich es gestern nicht vorausgesagt? In europäischen Auswärtsspielen sind wir einfach nicht wettbewerbsfähig. So einfach ist das.

    Jetzt muss alles draufgesetzt werden um die Liga zu gewinnen. Wenn man Meister wird, die Einnahmen der CL kriegt und das FFP endlich weg ist, können wir unseren Kader mit jungen, und talentierten Scouttransfers umkrempeln. Oder träume ich gerade einfach nur? Das sollte meiner Meinung nach der Plan sein.

  8. Avatar
    2. Oktober 2020 um 16:11 —

    Nach dem Publikumsliebling und doppeltem rechts-links Pandaklatscher in Personalunion Wesley Sneijder hatte es Younes Belhanda bei GS verdammt schwer die Akzeptanz der Fans für sich zu gewinnen, in der türkischen Lügenpresse wurde er sogar als “Königsmörder” diffamiert, der angeblich Sneijders Trikot mit der Nr. 10 “geklaut” hätte.

    Nach so einer Geschichte, war das Verhältnis zu den GS Anhängern von Anfang an gespalten, Belhanda hat niemals die Akzeptanz oder gar den Status unter den eigenen Anhängern erhalten den eine GS Nr. 10 eigentlich genießen sollte.

    Anhand der massiven Kritik und seines dünnen Nervenköstüms und vor allem nach der “Stinkefinger” Affäre hat es sich Belhanda mit dem eigenen Anhang total verscherzt, im Volksmund könnte man auch sagen, er hatte ab diesem Zeitpunkt bei den GS Fans total verschissen.

    Für mich kann ein einziger Spieler wie Belhanda nicht für alle sportlichen Probleme im Verein die schieflaufen alleine verantwortlich gemacht werden, hat Terim ihn nicht vor einpaar Tagen noch als einen seiner wichtigsten Spieler für diese Saison bezeichnet?

    Und wird bei GS nicht seit Jahren das gemacht, was Terim möchte? Ich meine, wer hat denn diesen Arda Turan Transfer zu GS gegen jeden Wiederstand durchgeboxt, wohl kaum Mustafa Cengiz oder?

    Ich kann mir auch nicht ansatzweise vorstellen, das bei GS ein Spieler ohne die Zustimmung bzw. den Segen von Terim verpflichtet werden kann. Für diesen Kader ist Terim zu 100% verantwortlich, bei Erfolgen lässt er sich doch auch als “Imperator” abfeiern, bei Misserfolgen hingegen sollen ausnahmslos andere Schuld sein oder wie darf ich das ganze sonst verstehen?

    Ich bin hier klar der Meinung, das Terim für den sportlichen Erfolg wie auch Misserfolg voll verantwortlich ist und nicht ein einziger Spieler wie Belhanda der hier nur als Sündenbock für sein eigenes Versagen dienen soll, so einfach ist das ganze für mich zu erklären.

    • Avatar
      2. Oktober 2020 um 16:28

      Warum soll Terim schuld sein wenn die Spieler “ignorieren” zu spielen? Was war das gestern für eine blamable Leistung?

  9. Avatar
    2. Oktober 2020 um 15:57 —

    Glückwunsch an Rangers, verdient weitergekommen. Die Leistung mancher Spieler waren einfach unterirdisch.

Schreibe ein Kommentar