Galatasaray

Fatih Terim: “Keine Sorge, ich bin für Galatasaray da!”

„Ich bin hier und sofern Gott es zulässt, werde ich das tun, was nötig ist.“ Vor dem morgigen Champions League-Duell gegen den FC Brügge schwor Trainer Fatih Terim die Galatasaray-Gemeinde in der Pressekonferenz auf den Sieg ein. Dabei ließ sich die Vereinsikone nicht von den schwachen Ergebnissen aus den Vorwochen einschüchtern: „Die nötige Reaktion haben wir in der laufenden Spielzeit nicht gezeigt. Es geht gegen Brügge aber um die UEFA Europa League und ich denke, dass wir deshalb gewinnen werden.“ Nichtsdestotrotz beeinträchtigt die Verletztenliste nach wie vor die Istanbuler. Das Lazarett will sich einfach nicht lichten: Auch wenn Fernando Muslera seinen Kasten wieder hüten kann, werde diesmal Ryan Babel fehlen. GazeteFutbol fasst die Aussagen von Terim und Ömer Bayram zusammen!

Fatih Terim: „Man muss Empathie zeigen“

Die Enttäuschung aus dem letzten Ligaspiel gegen Medipol Basaksehir (0:1) war dem Meistertrainer deutlich anzumerken: „Ich habe mir die Partie nochmal angeschaut. Uns hätte selbst ein Remis verärgert, doch wir haben verloren. Wir werden alles dafür geben, um zurück in die Spur zu finden. Selbst wenn wir verlieren, bin ich im Herzen ein Galatasaray-Anhänger und immer da.“ Auf der anderen Seite rief der „Imperator“ seine Fans zur Vernunft auf. Er bat sie offenkundig darum, die eigenen Spieler nicht auszupfeifen: „Klar war die Reaktion von Belhanda falsch. Man kann dieses Benehmen nicht befürworten. Jedoch handelt es sich um einen Spieler, der nach dem Kinnbruch zwei bis drei Monate hätte pausieren müssen. Er dagegen ist nach 15 Tagen zurückgekehrt.“ Deshalb müsse man manchmal empathischer agieren und trotz schlechter Leistungen Verständnis zeigen.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

„Rumheulen bringt aktuell nichts“

Der 66-Jährige betonte zudem, dass man trotz der langen Verletztenliste optimistisch sein sollte: “Wir werden nicht aufgeben. Bislang haben wir keinen Treffer erzielen können, aber ein einziges Tor gegen Brügge öffnet uns die Tür für die UEFA Europa League. Rumheulen und sich ärgern bringt dem Verein aktuell so gut wie nichts.“ Terim stehen aufgrund der Ausfälle und den Financial Fairplay (FFP)-Auflagen nicht viele Spieler zur Verfügung. Christian Luyindama, Sener Özbayrakli, Emre Akbaba, Ryan Babel, Radamel Falcao und Florin Andone fehlen verletzungsbedingt. Zudem sind Taylan Antalyali, Martin Linnes, Emre Tasdemir und Ahmet Calik nicht im UEFA-Aufgebot. Steven Nzonzi muss sich aufgrund einer Gelbsperre die Geschehnisse von der Tribüne aus anschauen. Jungspund Yunus Akgün bekam in der UEFA Youth League einen Platzverweis.

Ömer Bayram: Spiele überall, wo man mich aufstellt

Ömer Bayram ist bislang einer der wenigen Spieler bei Galatasaray, der mit Formstärke überzeugt. Der Linksfuß gab zu, dass er sich in den ersten Monaten bei den „Löwen“ schwer tat. Es sei nicht einfach gewesen, den Anschluss zu finden. Jedoch habe er die Hoffnung nie verloren und hart gearbeitet: „Ich bekam zu Beginn wegen schwacher Leistungen keine Einsatzzeiten. Nun habe ich mich im Mittelfeld unter Beweis stellen können. Unser Trainer hat mir sein Vertrauen geschenkt. Ich wurde in den Niederlanden oft als Flügelspieler aufgestellt und musste bei Kayserispor als Linksverteidiger spielen. Nun bin ich im Mittelfeldzentrum und fühle mich da ebenfalls wohl.“ In Summe sei Bayram bereit, überall zu spielen. Gegen Brügge gehe es aus seiner Sicht um alles oder nichts. Deshalb sei man zum Siegen verdammt.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Alle jagen Sivasspors Emre Kilinc - Galatasaray hat ihn verpasst, jetzt will Besiktas zuschlagen!

Nächster Beitrag

Spielervereinigung FIFPro warnt vor Engagements in der Türkei

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

4 Kommentare

  1. Avatar
    26. November 2019 um 17:34 —

    “Keine Sorge, ich bin für Galatasaray da!” Sobald jemand sowas sagt ist er kurz davor abzuhauen und als ob Gala ihn braucht.

    • Avatar
      27. November 2019 um 9:31

      wäre nicht schlecht wenn er abhauen würde

  2. Avatar
    26. November 2019 um 17:33 —

    Ich drücke euch die Daumen. Ein Sieg muss her.

  3. Avatar
    26. November 2019 um 14:24 —

    Ja wenn ich Klausuren schreibe in der Uni und nicht richtig gelernt habe dann bete ich auch zu Gott und bitte um Beistand…..
    Der Mann hat überhaupt kein Zugriff auf die Spieler ich kann bis heute kein genaues spielsystem erkennen, ich frage mich wirklich wie das Training bei Fatih Terim aussieht sehr produktiv ist es wohl nicht.
    Auch heute wird das gleiche gekicke zu sehen sein wie die ganze Zeit über also ich kann mir gut vorstellen das man heute wieder abgeschossen wird… habe zumindest keine großen Hoffnungen auf ein Unentschieden oder gar einen Sieg

Schreibe ein Kommentar