Galatasaray

Fatih Terim: “Im Mai endet mein Vertrag und mein Versprechen”


Nach dem Weiterkommen im türkischen Pokal gegen Yeni Malatyaspor äußerte sich Galatasaray-Coach Fatih Terim über seinen Clinch mit dem Vorstand, das Pokalspiel und über das bevorstehende Derby gegen den Istanbuler Rivalen Besiktas. Dabei deutete der Erfolgscoach darauf hin, als einziges Team ein Auswärtsspiel absolviert zu haben. Malatyaspor-Trainer Hamza Hamzaoglu hingegen trauerte wegen dem Gegentreffer in der letzten Sekunde, der zum Elfmeterschießen führte. Von nun an gelte die Konzentration jedoch vollständig der Süper Lig.

“Es hätte nicht sein sollen”

Nach dem Ausscheiden im Elfmeterschießen gegen Galatasaray war Hamzaoglu sichtlich enttäuscht. “Wir haben unser Spiel aufgezogen und uns die Führung erspielt. Das ist jedoch Fußball. Durch eine Unkonzentriertheit in letzter Sekunde haben wir ein Gegentor gefangen. Es wäre schön gewesen eine Runde weiter zu kommen. Das Spiel war ansehnlich, allerdings hätten wir uns über ein Weiterkommen gefreut. Ich wünsche Galatasaray auf ihrem weiteren Weg alles Gute. Wir sind traurig darüber, dass wir in letzter Sekunde ausgeschieden sind. Es sollte einfach nicht sein. Nun müssen wir uns vollständig auf die Liga konzentrieren und dort unser Bestes geben.”

“Mein Vertrag läuft im Mai aus”

Für Terim war die Partie mehr eine Nebensache. Der 67-Jährige sprach über das unglückliche Los im Vergleich zur Konkurrenz als einziges Team auswärts antreten zu müssen, sowie über seinen Disput mit dem Vorstand: “Ich hatte kein Treffen mit dem Vorstand. Ich habe lediglich das ausgesprochen, worüber ohnehin diskutiert wurde. Während jeder über den Transfer schreibt, ist es nicht weiter schlimm, doch es wird zum Problem wenn ich mich dazu äußere? Ich fühle heute eine tiefgründige Einsamkeit. Mein Versprechen gilt nicht einzelnen Personen oder Gruppen gegenüber, sondern Galatasaray. Ohnehin endet im Mai mein Vertrag und somit auch mein Versprechen. Bis dahin werde ich mein Versprechen weiterhin einhalten.” Terim weiter: “Ich gratuliere Malatyaspor zu dieser Leistung. Es war ein schwieriges Spiel für beide Seiten. Vor dem Derby hätten wir uns diesen großen Kampf gerne gespart, doch ich gratuliere meinen Spielern. Wir sind bei der Auslosung am Freitag dabei.” Abschließend äußerte sich der Galatasaray-Coach über das bevorstehende Derby gegen Besiktas: “Außer uns hat jeder zu Hause gespielt. Die Fahrt und die Reisestrapazen machen sich bemerkbar. Wir mussten unser Programm anpassen, da wir nicht damit gerechnet haben erst so spät zurückzukehren. Für Mittwoch haben wir den Spielern frei gegeben. Ab Donnerstag werden wir uns auf das Spiel gegen Besiktas vorbereiten.”




Weitere Stimmen

Moryke Fofana (29, ST, Yeni Malatyaspor): “Ich gratuliere Galatasaray zum Weiterkommen. Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Am Ende des Tages hat uns jedoch das Quäntchen Glück gefehlt. Mit der Mannschaftsleistung bin ich zufrieden. So können wir etwas erreichen.”

Jody Lukoki (28, ST, Yeni Malatyaspor): “Wir haben bis zur letzten Minute eine tolle Leistung gezeigt. Galatasaray ist ein großer Verein, doch wir haben ein gutes Spiel gemacht. Ich gratuliere Galatasaray zum Sieg.”

Christian Luyindama (27, IV, Galatasaray): “Wir haben gegen einen starken Gegner gespielt. Malatyaspor ist ein gutes Team, doch wir haben mit hoher Konzentration gespielt und gewonnen. Fatih Öztürk war nach meinem Treffer sehr glücklich. Er sagte, ich hätte ihn gerettet. Mein Tor hat jeden gefreut und ich habe dieses Tor für unser Team erzielt.”

Fatih Öztürk (34, TW. Galatasaray): “An diesem Abend gab es für mich ein Wechselbad der Gefühle. Ich habe einen Fehler gemacht, den ich nicht hätte machen dürfen. Als ich in der Verlängerung dachte es wäre zu spät, kam der Treffer von Luyindama. Vor dem Elfmeterschießen hat Terim zu mir gesagt, ich würde die Geschichte dieses Spiels schreiben und wichtige Elfmeter zum Weiterkommen halten. Diese Motivation hat neue Kräfte in mir freigesetzt. Was wir genau besprochen haben, kann ich jetzt nicht sagen. Darüber spreche ich, nachdem wir die Meisterschaft gewonnen haben. Ich trainiere nicht für diese Situationen. Elfmeter werden spontan entschieden. Nach dem Gegentreffer wirkte ich mitgenommen, doch nach dem Ausgleichstreffer kam ich wieder zu mir.”


Vorheriger Beitrag

Pokal-Achtelfinale: Galatasaray gewinnt Elfmeter-Krimi gegen Malatya

Nächster Beitrag

Interessenten aus England, Italien und Russland: Lässt Fenerbahce Ozan Tufan ziehen?

4 Kommentare

  1. Avatar
    13. Januar 2021 um 12:35 —

    Solche Aussagen wie “wir spielen als einziges Team auswärts” können nur in der Türkei fallen. Ein Top-Trainer würde dies nie ansprechen. Man muss sowohl zu Hause als auch auswärts immer ran und auch Top-Leistungen bringen.
    Solche Sätze hab ich von einem Guardiola oder Mourinho noch nie gehört.

    Wenn dein Vertrag im Mai endet, dann wird man schauen wie die vorgegebenen Ziele erreicht worden sind oder nicht. Dementsprechend wird man dann deinen Vertrag neu verhandeln. Mit deinen Gehalt von über 3 Mio Euro verdienst du mehr als manch anderer Trainer in den Top-Ligen der Welt.
    Ich weiß nicht, es kann auch sein, dass er wegen der Pandemie einen Teil seines Gehaltes nicht will. Dennoch sollte man einem Terim nie im Leben 3 Mio Euro (!) anbieten.

    Zu den Zielen: Hier muss natürlich auch der Vorstand seinen Beitrag leisten und die Transfers von Terim durchziehen. Logischerweise sitzt man zusammen und redet über Budget und Spieler damit am Ende kein Chaos entsteht.

    Ob dann Terim einen neuen Vertrag bekommt ist die Sache von Vorstand. Wenn er am Ende freiwillig geht, kann man endlich ein neues Galatasaray aufbauen mit einem anderen Trainer. Die Saison ist lang und die Meisterschaft ist noch nicht entschieden, vielleicht können wir am Ende die Meisterschale feiern und alle sind gut gelaunt. Dafür ist ein Derbysieg am Wochenende ein guter Start.

    • Avatar
      13. Januar 2021 um 16:43

      1. Du glaubst doch nicht wirklich, dass wir ein “neues Galatasaray” aufbauen werden, wenn Terim weg ist. Wenn es kein Buruk wird, springen wir von Trainer zu Trainer. In 4-6 Monats Abständen.

      2. Man bekommt diese Saison eine Meisterschale in der Süper Lig? 😀

      Zu dem Thema: Ich denke, unser Vorstand hat Terim angemacht. Und hier stehe ich auf Terims Seite. Auch wenn ich Cengiz mag, doch bei den Transfers wurden die Ressourcen meiner Meinung nach nicht richtig genutzt. Hoffentlich endet all das wieder mit einem Foto vom Vorstand und Terim. Denn ansonsten dürfen wir Terim bestimmt die kommenden Wochen verabschieden. Und sowas hat er nicht verdient. Im Endeffekt sind das Türken und keiner möchte nachgeben. Vor allem ein Terim nicht. Und ein Baskan auch nicht.

      Terim hatte mal 2012 gesagt: Wenn der Vorstand und das Team nicht harmonieren, kann man nicht erfolgreich sein.

      So in der Art sagte er das. Und da gebe ich ihm Recht. Und so welche Streitigkeiten kommen den anderen sehr gelegen.

    • Avatar
      14. Januar 2021 um 6:43

      Terim nutzt eben seinen Status aus. Er weiß ganz genau das er die Fans auf seiner Seite hat. Schau dir die Posts an die ultrAslan so veröffentlich #TransferYoksaYönetimIstifa und all so was.
      Wenn der Vorstand und der Trainer Probleme haben sollen sie sich zusammensetzen und ausdiskutieren. Schließlich sind das Menschen die über 60 Jahre alt sind.
      Ich gehe eher davon aus, dass Terim frustriert ist weil seine gewünschten Spieler nicht kommen. Einen Visca kann man sich einfach nicht holen. Irfan Can wird auch schwierig zu holen. Zumal wir vorher auch Spieler loswerden müssen.
      Ich würde auch gerne beide Spieler bei uns sehen, aber wir werden unseren Müll einfach nicht los.
      Wie du geschrieben hast haben wir die Ressourcen einfach falsch, wie immer eigentlich, verbraucht. Ich erinnere gerne an die 15 Mio Euro Kabak-Erlöse die dann direkt weiter Richtung Kasimpasa geflossen sind.

      Mir ist das langsam peinlich, wenn ich solche Fotos vom Vorstand und Trainer sehe wie sie ihre Probleme gelöst haben und stolz in den Medien verbreiten.
      Der Vorstand soll Transfers machen und der Trainer vernünftig spielen lassen. Wenn nicht, dann können Terim, Cengiz und Albayrak ihre Koffer packen und gehen.

      Und nein man bekommt einen ekligen Pokal zur Meisterschaft. 😀

  2. Avatar
    13. Januar 2021 um 12:21 —

    Können mich die GS User aufklären ?
    Was meint er mit ,, bis mai geht mein Vertrag und ich halte mein Versprechen,,
    Möchte Fatih Terim von sich aufhören oder wollen das eher die Fans ?
    Ich denke, die GS Fans sind auch bei diesem Thema zwiegespalten. Für die einen ist er die Legende für immer und andere widerum danken ihn für alles, wollen ihr aber nicht mehr sehen.
    Bin sehr gespannt ..

Schreibe ein Kommentar