Galatasaray

Falcao: „Es wäre aufregend für Galatasaray zu spielen“

Der Wechsel des kolumbianischen Stürmerstars Radamel Falcao vom AS Monaco zu Galatasaray ist nur noch Formsache. Der Vollzug und die Transfermodalitäten sollten in Kürze gemeldet werden. Nachdem dem gemeinsamen Bild von GS-Vizepräsident Abdurrahim Albayrak mit Falcao und den letzten Äußerungen des Kolumbianers gegenüber “Fox Sports”, wäre alles andere als ein Transfer ein Riesenüberraschung: „Zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere für Galatasaray zu spielen, wäre sehr aufregend. Der Fußball in der Türkei wird auf sehr euphorische Weise gelebt. Das ist ein Faktor, der die Spieler motiviert. Ich möchte weiter in Europa auf höchstem Niveau spielen. Ich hoffe, der Transfer wird in Kürze perfekt sein“, so Falcao. Albayrak und Manager Ahmet Bulut waren am Freitag nach Frankreich geflogen, um den Falcao-Deal abzuschließen (GazeteFutbol berichtete).

Vorheriger Beitrag

Acht Regeländerungen: Karten für Trainer - Spielunterbrechung bei Schiedsrichterberührung

Nächster Beitrag

Vedat Muriqi dank Großvater Fenerbahce-Fan

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    11. August 2019 um 14:34

    Ist es denn so schwer einen verdammten Spieler zu holen? Man verhandelt jetzt schon so lange und trotzdem kommt dabei nichts raus. Klar verstehe ich das, man will den Preis und das Gehalt so gering wie möglich halten. Dann soll man eine Zahl sagen und diese nennen, wenn man dies annimmt soll er gerne kommen, wenn nicht dann kann Falcao gerne in Monaco oder sonst wo spielen.

    Ich sag’s euch, wenn Falcao kommt und der Vorstand clever handelt, werden sie eine Unterschriftszeremonie im Stadion abhalten. Jeder Fan der ein Trikot kauft oder sonst was im Store kommt umsonst ins Stadion. So unterstützt man den Verein direkt wieder.
    Natürlich sollten dann auch die anderen Neuzugänge dort sitzen und nicht nur ein Falcao.

    Mit den vorhandenen Spielern werden wir erfolgreich sein, Babel, Mor, Belhanda, Soso und Co werden Falcao füttern, das verspreche ich euch.
    Galatasaray war schon immer erfolgreich wenn sie einen guten Stürmer hatten den sie füttern konnten.
    Gomis hatte Garry, Belhanda und Soso.
    Ein Baros hatte Kewell, Arda und Lincoln.
    Burak hatte Selcuk, Amrabat und Sneijder.

  2. Avatar
    10. August 2019 um 17:05

    Also nach seiner schweren Verletzung damals kam er nie wieder so zurück wie der alte Falcao. Er ist natürlich kein schlechter und ist immernoch gut dennoch sollte man nicht zu hohe Erwartungen haben der Mann ist nicht mehr der spritzigste auch seine torausbeute liest sich nicht mehr sooo gut. Für die Liga wird er sicher reichen und ich glaube auch das er Torschützenkönig wird aber die Frage ist doch ob er uns in der Champions League weiterhelfen wird und das glaube ich ehrlich gesagt nicht.
    Von daher würde ich eher Abstand von diesem Transfer nehmen würde mich aber natürlich freuen wenn er mich eines besseren belehren würde.
    We will See

  3. Avatar
    10. August 2019 um 15:39

    Ich kann es immer noch nicht fassen. Der Mann ist 33 aber von seinen Qualitäten braucht man gar nicht erst zu sprechen. Er war während seiner Höchstform der beste Stürmer in der Fußballwelt.

    Natürlich ist er teuer, alt und der Vertrag über 3 Jahre ist sehr lang. Am Ende seines Vertrages wäre der Mann 36. Wenn Sponsoren einen Teil seines Gehaltes übernehmen, mache ich mir das beim FFP keine Sorgen. Ich vertraue das unserem Vorstand, dass die sich diesen Transfer gründlich überlegt haben.

    Trotz des hohen Alters ist Falcao für uns eine große Bereicherung. Er wird die Süper Lig auseinandernehmen und macht uns in der CL vielleicht sogar wettbewerbsfähig. Er wäre ein guter Mentor für die jungen Spieler, vor allem für jemanden wie Emre Mor, der eine Vaterfigur dringend nötig hat. Man darf auch nicht vergessen, dass der Mann über 11 Millionen Follower auf Instagram hat. Im modernen Zeitalter darf man Soziale Netzwerke nicht unterschätzen. Er steigert die Marke “Galatasaray” und wir kriegen mehr Publicity, das kann niemals schlecht sein. Genau wie es damals bei Drogba und Sneijder der Fall war.

    Alles in allem denke ich, dass es wirklich ein Hammer Transfer ist, wenn er fit bleiben kann und nicht herkommt, um sich auszuruhen. Aber das hört sich nicht danach an. Der Mann hat Bock weiter Fußball zu spielen.
    Ich finde es immer noch surreal, dass dieser Transfer zustande kommt. Ihn in unserem Trikot zu sehen wird ein besonderer Moment für jeden Gala Fan sein…