Fenerbahce

Emre Belözoglu trotz Rippenbruch: „Werde noch einen Monat mit Schmerzen spielen“

Einsatzbereitschaft auf höchstem Niveau werden einige sagen. Andere werden aufgrund des Risikos den Kopf schütteln. Dennoch: Fenerbahce-Kapitän erklärte, dass er sich trotz Schmerzen infolge seines Rippenbruches für das Team aufopfern wolle. Und dies, obwohl es hieß, er werde einen Monat nicht spielen können: „Wenn wir Meister werden wollen, müssen wir auswärts gewinnen. Das Spiel in Denizli war sehr wichtig für uns die drei Punkte bedeutet viel auf unserem Weg. Durch den Sieg bleiben wir an der Spitze dran. Bis zur Länderspielpause müssen wir gute Resultate gegen Konyaspor, Kayserispor und Kasimpasa holen. Und ja ich werde trotz meines Rippenbruches und meiner Schmerzen einen Monat durchspielen. Das Ärzteteam unterstützt mich bestmöglich. Man muss ihnen auch für ihre Leistung Lob und Anerkennung zollen“, zitierte das Sportblatt “Fanatik” den 39-Jährigen.

Titelgewinn in der Süper Lig um Karriere abzurunden

Für Belözoglu ist es die letzte Saison als aktiver Spieler. Am Saisonende wird er seine Karriere beenden. Der erfahrene Mittelfeldspieler will seine Laufbahn unbedingt mit dem Gewinn der Meisterschaft abschließen. Dafür sei er bereit alles zu tun: „Im letzten Spiel gab es eine Szene, in der es sehr glücklich für mich ausging. Zum Glück traf mich der Gegenspieler nicht an der Bruchstelle meiner Rippen. Er traf mich etwas weiter darunter. Trotzdem musste ich lange liegen bleiben und kam aufgrund der Schmerzen nur langsam wieder hoch.“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Muriqi für Belözoglu ein Topstürmer

Sonderlob bekam zudem sein Teamkollege Vedat Muriqi, der sich mit seinen Leistungen in den Fokus europäischer Vereine gespielt hat: „Vedat Muriqi ist ein großartiger Stürmer. Es ist keine Überraschung, dass auf den Radar der europäischen Topklubs geraten ist. Diese Aufmerksamkeit verdient er. Er wird das gelb-marineblaue Trikot viele Jahre tragen und einen großen Beitrag zu zukünftigen Erfolgen leisten. Aber das gilt auch für die anderen Mannschaftskameraden. Alle opfern sich für den Erfolg des Teams auf.“

Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Basaksehir nimmt suspendierten Sahin auf

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Präsident Agaoglu: „Werden mit Sosa und Novak die Verträge verlängern!“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

5 Kommentare

  1. Avatar
    23. Oktober 2019 um 9:17 —

    Ich finde es schon etwas beschämend und erbärmlich, wenn ein 39 jähriger Emre Belözoglu mit kaputten Rippen auf dem Platz steht und in dem hohen Alter in der NM und bei FB Top Leistungen in Form von Toren und Assists bringt, während andere wie z.B. Alper Potuk seit nunmehr geschlagenen 5 Jahren nur ihre Eier auf dem Platz hin und herschaukeln.

    Ihr solltet euch alle in Grund und Boden schämen, das beste wäre, wenn ihr euch alle verpissen würdet.

    Übrigens hat dieser Deniz Türüc bis jetzt auch eine absolut enttäuschende Saisonleistung abgeliefert, bei den vielen Einsatzzeiten die ihm EY bis jetzt zugestanden hat müsste er jetzt minimum 2 Tore und 2 Assists sprich 4 Scorerpunkte auf dem Konto haben, leider hat er bist dato weder ein Assist vorzuweisen, geschweige denn ein Tor geschossen.

    Bei FB musst du liefern lieber Deniz, ansonsten kannst du dich gleich nach Saisonende wieder nach Kayseri verpissen….

  2. Avatar
    23. Oktober 2019 um 9:12 —

    Der Kerl ist fast 40 und hat immernoch nicht gelernt, was eine Vorbildsfunktion ist…

  3. Avatar
    23. Oktober 2019 um 6:22 —

    Kaptan!
    Niemals hat jemand den Titel mehr verdient als er.

    100% Leader
    100% Profi
    100% Siegeswille
    100% Türke

    Für mich der beste türkische Fußballer aller Zeiten.
    Und aktuell der beste Spieler Fenerbahces.

    • Avatar
      23. Oktober 2019 um 9:12

      Aynen, er ist ein Vorbild für jeden Fenerbahcespieler….

      Wie kannn so viel Ehrgeiz in so einen kleinen Mann passen :-)))

    • Avatar
      23. Oktober 2019 um 10:27

      Ich konnte ihn noch nie leiden und werde das jetzt auch nicht so plötzlich tun. Aber das habe ich noch nie erlebt, dass ein 39 J Spieler mit gebrochen Rippen seine Leistung am Platz erbringt. Das spricht für Emre. Er hat keinen Charakter aber er bringt dem Verein 100x mehr als ein Alper, Tolgay, Ekici, Adil Rami und co. Das er für die Liga reicht zeigt doch nur wie grauenhaft schlecht unsere Liga ist. Erbärmlich…

Schreibe ein Kommentar