Fenerbahce

Emre Belözoglu: “Die Mannschaft ist fokussiert, die Ziele klar formuliert”


Bei Fenerbahce laufen die Vorbereitungen auf das Auswärtsspiel bei Yukatel Denizlispor am Sonntagabend auf Hochtouren (Anpfiff 17.00 Uhr). Vorrangig ging es Cheftrainer Erol Bulut unter der Woche darum, die 3:4-Derbypleite gegen Besiktas aus den Köpfen zu bekommen.

Sportdirektor Belözoglu und Kapitän Gönül kämpferisch

Sportdirektor Emre Belözoglu äußerte sich am Donnerstag zur zweiten Saisonniederlage der Gelb-Marineblauen und forderte im Rahmen der Preisverleihung der „Turkuvas Media Group“, das Spiel gegen Besiktas nicht zu sehr an die große Glocke zu hängen. Die Mannschaft sei fokussiert, die Saisonziele klar definiert, so der 40-Jährige. „Es war sicherlich eine unerwartete Niederlage, aber solche Dinge passieren im Fußball. Wir haben das Spiel verloren, müssen deswegen aber nicht alles in Frage stellen. Wir sind nach wie vor überzeugt davon, dass wir eine Mannschaft und einen Trainer haben, die uns zur Meisterschaft führen können.“ Eine Stellungnahme nach dem 3:4 gegen Besiktas gab auch Kapitän Gökhan Gönül ab. „Wir waren nicht gut, aber haben nur ein Spiel verloren. Für uns ist das erst der Anfang. Wir gewinnen zusammen, verlieren aber auch zusammen. Keiner kann uns von unserem Weg abbringen“, so Gönül über „Instagram“.

Bulut mit vielen Ausfällen gegen Denizlispor

Cheftrainer Bulut musste im Laufe dieser Trainingswoche derweil viel improvisieren. Viele Spieler fielen aus oder konnten nur dosiert trainieren, so dass der aktuelle Tabellendritte in Denizli definitiv mit einer stark veränderten Formation antreten wird. Ausfallen werden am Sonntag definitiv die verletzten Diego Perotti, Mauricio Lemos, Mbwana Samatta, Nazim Sangaré, Kemal Ademi sowie der gesperrte Luiz Gustavo. Ob es Harun Tekin und Sinan Gümüs nach überstandener Verletzung bzw. Quarantäne-Phase in den Kader schaffen, ist fraglich. Bei Enner Valencia und Tolga Cigerci sieht es hingegen schon besser aus. Das Duo dürfte zumindest die Reise nach Denizli mit antreten. Geht es nach der Statistik, wartet auf die Truppe von Erol Bulut eine Art „Lieblingsgegner“. In bislang 40 Aufeinandertreffen verloren die „Kanarienvögel“ bei 26 Siegen und zehn Remis gerade mal vier Partien. Seit zwölf Spielen wartet Denizlispor inzwischen auf einen Dreier gegen Fenerbahce.


Vorheriger Beitrag

Besiktas holt gegen Kasimpasa dritten Istanbuler Derby-Sieg in Folge

Nächster Beitrag

Besiktas: Sergen Yalcin lobt Teamchemie und äußert sich zur Vertragssituation

9 Kommentare

  1. Avatar
    6. Dezember 2020 um 19:02

    Glückwunsch zum zittersieg. Dank dem Schiedsrichter blieb es bei einem 0:2.

    • Avatar
      6. Dezember 2020 um 19:15

      Halten wir bitte noch fest, das altay heute, nach normalen Regeln des Fußballs, gesperrt wäre.

      Vergessen wir nicht die letzte Aktion von altay gegen Besiktas.

      Somit geschenkte 3 Punkte des TFFs.

  2. Avatar
    6. Dezember 2020 um 18:53

    Den Schubser von Valencia hat man natürlich nicht gesehen. So lustig.
    Dann beschweren sich noch die FB Anhänger

  3. Avatar
    6. Dezember 2020 um 18:19

    Der türkische Schiedsrichter hat sich mal wieder in den Vordergrund gespielt, Elfmeter und 2 x gelb für Serdar Aziz, der dann mit gelbrot vom Platz muss.

    Altay hält den Elfmeter und danach noch 3 x hintereinander und macht dem Mann in Pink einen Strich durch die Rechnung.

    Koyduk mu sana Palabiyik???

    Ab der 54. Spielminute geht das Spiel auf dem Platz mit 10 gegen 12 weiter…

    Schon wieder Altay und immer wieder Altay der nun über sich hinaus wächst….

    Altay, Altay und wieder Altay, Denizlispor scheitert immer wieder an Altay….

    Die Einwechslungen von Erol Bulut sind mal wieder katastrophal, der kommt schon wieder mit diesem Tolga an….

    Aus die Maus, FB mit einem 2:0 Arbeitssieg gegen 12 Mann, am Ende haben wir nicht nur Denizlispor besiegt, sondern auch diesem schwulen Palabiyik in Pink hinten eine reingebohrt…hätte ich beinahe geschrieben.

    Noch ein Wort zu Serdar Aziz, habe selten so einen dummen Spieler auf dem Platz gesehen, wie kann man bitte wg. meckern mit 2x gelb bzw. gelbrot vom Platz fliegen?

  4. Avatar
    6. Dezember 2020 um 17:01

    Wenn ich diesen FB Hasser Mustafa Yumlu wieder auf dem Bildschirm sehe, dann will ich mich aus meinen Stream gleich ausklinken, bu adam bugün sahada yine pir pislik yapacak, da geh ich mit euch jede Wette ein.

    Übrigens habe ich mir heute fest vorgenommen, bei jeder geschlagenen Caner Erkin Flanke in den gegnerischen Strafraum einen Strich auf meinem Schmierzettel zu machen, deshalb werde ich wahrscheinlich keine Zeit für ein Halbzeitfazit haben.

    Özer 6. dakikada kursun yedi arkadaslar, birdaha ayaga kalkmaz…

    Goool….9. Spielminute 1:0 für FB durch Papiss Cisse….großes Lob an Ferdi mit seinem großartigen Solo und Assist. Glaube nicht, das Enner Valencia sich hier auch gegen seinen Gegner so gut durchgesetzt hätte.

    Das mit Yumlu nehme ich nicht zurück, der Typ ist so ein XXX….oder nicht?

    Bei Denizlispor sehe ich keine Fussballer statt dessen nur 11 schlechte Schauspieler auf dem Platz…

    Zwischenfazit:

    Caner bis jetzt mit 6 Flanken, 2 sind angekommen…

    27. Spielminute, hässliches Foul an Cisse vor den Augen des blinden türkischen Schiedsrichters, der hier wieder einmal keine Karte zeigt.

    Die Denizli Tribüne ist in heller Aufregung, die zetteln da wieder irgendeine asoziale Scheiße an.

    30. Spielminute, Konter für FB über Ferdi, Mert Hakan mit einem sehr schwachen Abschluss…

    32. Spielminute Bacalor mit einem sehr hässlichen Foul an Ferdi, klare gelbe Karte…

    33. Spielminute Bacalor mit einem Handspiel…

    34. Spielminute, Ellenbogencheck an Ozan wird vom blinden türkischen Schiedsrichter nicht geahndet….

    Goool….41. Spielminute, ein Caner/Gökhan Klassiker beim Eckball, der wieder einmal am kurzen Pfosten steht und einköpft… 2:0 für FB

    Das wars von der 1. Halbzeit liebe Freunde der Sonne, nach einer kurzen Pinkelpause sehen wir uns in den zweiten 45 Minuten wieder…

  5. Avatar
    5. Dezember 2020 um 12:19

    Früher hat Fenerbahce eine Sache ausgemacht: Kontinuität

    Fener war immer ein schwerer Gegner, der eigtl fast immer lange sieggesserien hatte. Daheim sowieso unbesiegbar.
    Davon ist heute nichts mehr übrig.

    Fener zittert bei Konya, verliert daheim gegen Alanya und co.

    Was macht Fenerbahce heute aus? Angst? Uneinsichtigkeit?
    Man traut sich nicht, was neues auszuprobieren. Stellt Feige auf, wechselt Feige aus. Sucht Fehler selten bis nie bei sich selbst. Taltenförderung ist nicht vorhanden.
    Man dreht sich nur im Kreis.

    Also wenn das Ziel die Meisterschaft ist lieber Emre, dann sollte mal darüber nachgedacht werden, ob man die herangehensweise um dieses Ziel zu erreichen nicht lieber ändern sollte…

    • Avatar
      6. Dezember 2020 um 18:45

      Von Fener kommt in der zweiten Hälfte Null Komma nix, nicht mal ein Konter wird sauber gefahren xD

      Efsane verstehe gar nicht was du mit dem Schiedsrichter hast. War Handspiel im Strafraum und folglich Elfmeter.

  6. Avatar
    5. Dezember 2020 um 10:54

    Ich weiss nicht was Belözoglu sieht und ob er überhaupt etwas sieht, ich sehe jedenfalls keinen Fussball von unserer Mannschaft auf dem Platz.

    Da wird Caner Erkin von den türkischen Sportkommentatoren für seine vielen Assists gelobt, natürlich wird bei einer Million Flanken die er im Spiel in den gegnerischen Strafraum schlägt die ein oder andere zwansgläufig beim Mitspieler ankommen und zu einem Treffer führen, aber die vielen Flanken die ins leere gehen oder beim Gegenspieler landen werden mit keinem einzigen Wort erwähnt.

    Die Effektivität dieser Flanken würde ich bei maximal 1% bewerten, ich meine wenn eine Caner Erkin Flanke beim Mitspieler ankommt sind doch zuvor 99 ins leere oder zum Gegenspieler geschlagen worden oder etwa nicht?

    Und das soll unser einziges Spielsystem sein oder wie Hr. Belözoglu? Ich weiss nicht was sie denken, aber für mich persönlich hat das ganze nicht ansatzweise etwas mit Fussball zu tun.

    Ich bezeichne das ganze als “Otrabahce”…..

    • Avatar
      5. Dezember 2020 um 13:52

      Ortabahce natürlich….