Süper Lig

EL: Akhisarspor verliert nur ganz knapp!

Teleset Mobilya Akhisarspor kann auch in der UEFA Europa League der Talfahrt kein Ende setzen und verliert im ersten Europapokalspiel der Vereinsgeschichte gegen den russischen Vertreter FK Krasnodar knapp mit 0:1. Der Tabellenletzte der Süper Lig konnte somit in der neuen Saison, den Supercup-Triumph gegen Meister Galatasaray ausgenommen, keinen einzigen Pflichtspielsieg feiern. Ohne ihren Ex-Trainer Safet Susic, welcher nach der Pleite am Wochenende gegen Aufsteiger Ankaragücü entlassen worden war, scheiterte die Heimmannschaft am Ende am Aluminium. Am zweiten Spieltag am 4. Oktober ist der Europa League-Neuling zu Gast in Belgien bei Standard Lüttich. Die Belgier kamen im Parallelspiel der Gruppe J gegen den haushohen Favoriten FC Sevilla mit 1:5 böse unter die Räder.

Pfosten verhindert Remis

Akhisar war zunächst ebenbürtig am Spiel beteiligt und hätte in der 22. Minute sogar in Führung gehen können. Eine Flanke von Adrien Regattin nahm der ukrainische Nationalspieler Evgen Seleznov klasse an, mit viel Pech prallte sein Schuss an den linken Pfosten. Fast im Gegenzug machten es die Russen in der 26. Minute besser. Nach schönem Zusammenspiel landete die Kugel vor den Füßen von Claesson, welcher nicht lange fackelte und aus 16 Metern die Gäste in Führung brachte. In der zweiten Halbzeit war die Heimmannschaft dann etwas aktiver und kam zu guten Chancen. Die Erste in der 58. Minute durch Güray Vural. Der türkische Nationalspieler stand nach feinem Zusammenspiel von Regattin und Josue alleine vor dem Tor, jedoch rettete Goalie Kritsyuk mit einem starken Reflex zum Eckball. Nur sechs Minuten später die nächste Gelegenheit für die Türken. Diesmal durch Vrsajevic, der mit einem satten Schuss nur die Querlatte traf. Im restlichen Spielverlauf blieb Akhisar am Drücker, kam jedoch nicht mehr zu zwingenden Torchancen, so dass die Partie mit 0:1 aus Sicht der Türken endete.

Aufstellungen

Akhisarspor: Öztürk – Vrsajevic, Osmanpasa, Yumlu, Keles (81. Ayik) – Regattin (60. Manu), Serginho, Sissoko, Vural, Josue (60. Kisa) – Seleznov

FK Krasnodar: Kritsyuk – Stotski, Martynovich, Spajic, Ramirez – Gazinski, Kabore, Mamaev (69. Pareyra), Wanderson – Claesson, Ari

Tore: 0:1 Claesson (26.)

Gelbe Karten: Seleznov (Akhisarspor) – Kabore, Martynovich (FK Krasnodar)


Vorheriger Beitrag

Besiktas feiert Auftaktsieg gegen Sarpsborg

Nächster Beitrag

Fenerbahce geht in Zagreb unter!