Süper Lig

Doppelpack von Nayir rettet Giresun Remis gegen Sivas – Antalya dämpft Hoffnungen von Altay

GZT Giresunspor – Demir Grup Sivasspor 2:2

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie und erspielten sich über Fousseni Diabaté und Umut Nayir klare Torchancen, die sie allerdings nicht verwerten konnten. Der erste Angriff von Sivasspor in der 39. Minute führte zum Treffer. Eine Hereingabe von Ugur Ciftci rutschte zum Nigerianer Kayode durch, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Nur fünf Minuten später köpfte Max Gradel nach einer Flanke von Erdogan Yesilyurt zur 2:0-Pausenführung ein. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hätte Mustapha Yatabaré nach einem Eckball per Kopf auf 3:0 erhöhen können, doch der Malier vergab knapp. In der 73. Minute traf Umut Nayir nach einer Ecke von Chiquinho per Kopf ins lange Eck zum Anschluss. Nur sechs Minuten später wurde der 28-Jährige von Diabaté im Strafraum bedient und traf ins leere Tor zum 2:2-Endstand.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Giresunspor: Kocuk – Bilazer, Diarra, Perez, Behich – Traoré – Diabaté, Chiquinho, Flavio (76. Baldé), Gümüskaya (60. Suleymanov) – Nayir

Sivasspor: Vural – Yesilyurt, Goutas, Osmanpasa, Ciftci – Arslan (79. Cofie), Ulvestad, Fajr (66. Kesgin) – Kayode (46. Henrique), Yatabaré, Gradel (87. Yilmaz)

Tore: 0:1 Olarenwaju Kayode (39.), 0:2 Max Gradel (44.), 1:2 Umut Nayir (73.), 2:2 Umut Nayir (79.)

Gelbe Karte: Yesilyurt (Sivasspor)


Altay – Fraport-TAV Antalyaspor 1:2

Den Gästen aus Antalya war die gute Form der letzten Wochen anzumerken, da sie unbeeindruckt von der Kulisse und der Situation des Gegners munter aufspielten. In der achten Minute klingelte es bereits im Kasten von Altay, doch nach Intervention des VAR wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt. In der 25. Minute bediente Haji Wright mit seiner Hereingabe Luiz Adriano, der den Ball ins leere Tor einschieben durfte. Das Spiel war von vielen Zweikämpfen und vie Mittelfeldgeplänkel geprägt. Nach dem Seitenwechsel hatte Altay nach einem Fehler in der gegnerischen Abwehr eine Riesenchance, doch Naldo rettete für den geschlagenen Ruud Boffin auf der Linie. In der 70. Minute wurde Wright von Gökdeniz Bayrakdar in Szene gesetzt. Der US-Amerikaner setzte sich gegen seinen Bewacher durch und schloss zum 2:0 ab. In der 74. Minute entschied Referee Yasin Kol auf Foulelfmeter für Altay. Ahmed Rayan trat an und traf zum 1:2-Anschlusstreffer.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Altay: Lis – Karayel, Öztürk, Akca, Özkaya (70. Kappel) – Thaciano (46. Gülselam), (90+5. Thiam Kaly) – Bamba, Yildirim (89. Erdogan), Pinares (77. Karatas), Rodriguez – Rayan

Antalyaspor: Boffin – Balci, Naldo, Kudryashov, Vural – Özmert (65. Fredy), Fernando – Gümüs (59. Ghacha), Luiz Adriano (84. Erdilman), Ndao (65. Bayrakdar) – Wright (84. Sari)

Tore: 0:1 Luiz Adriano (25.), 0:2 Haji Wright (70.), 1:2 Ahmed Rayan (74., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Thaciano, Öztürk, Özkaya, Akca, Rayan (Altay) – Gümüs, Ndao (Antalyaspor)





Vorheriger Beitrag

Transfer nach Europa? Ugurcan Cakirs Bruder nennt Ziel des Trabzonspor-Torhüters

Nächster Beitrag

Fenerbahce deklassiert Kayserispor mit 4:0 und setzt positiven Trend fort

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar